Bild Information: Jodi Ewart Shadoff (Photo by David Cannon / Getty Images)

Pro Birdie 100 Dollar für Koalas

LPGA Tour
 

Engländerin beeindruckt mit Hilfsaktion und bestem Score des Tages.

Jodi Ewart Shadoff fühlt sich richtig wohl Down Under. Die Engländerin führt das Leaderboard nach Tag eins der Women's Australian Open im Royal Adelaide GC an. Mit einer 66 (-7) ist sie nach 18 Löchern in der Pole Position. Sieben Birdies sind ein Statement – in ihrem Fall ein ganz besonderes.

"Ich fühle mich bereit. Hoffentlich wird es ein gutes Jahr", hatte Jodi Ewart Shadoff im Vorfeld gesagt. 20 Top-Ten-Finishes auf der LPGA Tour hat sie schon, ein Sieg fehlt noch in ihrer Vita. Da wäre ein Turniererfolg in Australien etwas Spezielles, denn die Engländerin beweist durch ihre Aktion ein großes Herz.

Sie möchte ein Zeichen setzen und sich für die zahlreichen Menschen und Tiere stark machen, die von den schweren Buschbränden in Australien betroffen sind. Pro Birdie spendet Ewart Shadoff 100 Dollar, pro Eagle 200 Dollar an die Adelaide Koala Rescue. Ihr Sponsor unterstützt die Hilfsaktion für die Initiative und macht ebenfalls mit. "Jeder Dollar zählt", schreibt die Sportlerin auf Twitter.

Gleich am ersten Tag ist ihr das hervorragend gelungen. Mit ihren sieben Birdies stellte die Engländerin nicht nur ihre Topform unter Beweis, sondern auch die Tatsache, wie wichtig ihr diese Unterstützung ist. Drei Runden hat sie noch, um weitere Dollar in die Kasse zu spülen – und vielleicht sogar ihren ersten Toursieg einzufahren. Am besten mit vielen weiteren Birdies.

Bereits 2019 hatte Ewart Shadoff für Aufsehen gesorgt, als sie bei einer Hilfsaktion mit Birdies und Eagles 3.900 Euro für die Brustkrebsforschung eingesammelt hatte. Nun führt sie nach Tag eins der Women's Australian Open einen Schlag vor Olympiasiegerin Inbee Park und US-Open-Champion Jeongeung Lee (beide Korea). In Adelaide sind auch zwei deutsche Damen am Start: Caroline Masson teilt nach einer 71 (-2) Platz 35, Esther Henseleit kam mit einer 72 (-1) ins Clubhaus und rangiert auf T53.

Turnierabsagen wegen Coronavirus 34 Turniersiege in zwölf Monaten

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Jon Rahm gelingt beim WGC ein Hole-in-One zum Platzrekord (Photo by Hector Vivas/Getty Images) Jon Rahm gelingt beim WGC ein Hole-in-One zum Platzrekord (Photo by Hector Vivas/Getty Images)

Tournews

Rahm im Glück (Video)

Jon Rahm gelingt beim WGC ein Hole-in-One zum Platzrekord.

weiterlesen
Esther Henseleit (Photo: LET) Esther Henseleit (Photo: LET)

Ladies European Tour

Henseleit Elfte bei Amateur-Heim...

Stephanie Kyriacou gewinnt die Australian Ladies Classic, Esther Henseleit be...

weiterlesen
Jon Rahm (Photo by Hector Vivas / Getty Images) Jon Rahm (Photo by Hector Vivas / Getty Images)

Tour-Impressionen

Hole-in-One und Platzrekord

Jon Rahm feuert beim WGC eine 61er Rekordrunde mit Hole-in-One.

weiterlesen
Drei Deutscha auf Rang drei bei der Open Casa Green Golf in Casablanca. (Photo by Pro Golf Tour) Drei Deutscha auf Rang drei bei der Open Casa Green Golf in Casablanca. (Photo by Pro Golf Tour)

Pro Golf Tour

Drei Mal Drei in Casablanca

Drei Deutscha auf Rang drei bei der Open Casa Green Golf in Casablanca.

weiterlesen
Anzeige