Bild Information: Caroline Masson (Photo by Michael Reaves / Getty Images)

Masson Top 20, Wie mit Tränen

LPGA Tour
 

Caroline Masson bleibt in Runde eins der KPMG Women's PGA Championship even Par.

Am Donnerstag gingen die besten Damen der LPGA Tour in die mit 3,85 Millionen US-Dollar dotierte KPMG Women’s PGA Championship. Bei dem Major-Turnier im US-Bundesstaat Minnesota sind insgesamt drei deutsche Damen am Start. Den besten Auftakt aus dem Trio erwischte Caroline Masson. Die 43. der Saisonwertung benötigte im Hazeltine National Golf Club 72 Schläge und wird damit bei even Par geführt.

Masson, die am Donnerstagvormittag unterwegs war, notierte zwei Birdies sowie zwei Bogeys, womit sie sich nach Runde eins auf einem geteilten 17. Rang wiederfand. Die Nummer 52 der Weltrangliste, die in diesem Jahr weiterhin auf ein Top-Ten-Resultat wartet, konnte insbesondere vom Abschlag überzeugen. Masson verpasste nur drei Fairways. Der Schwachpunkt war eher das kurze Spiel. Mit 33 Putts an Tag eins fehlte ihr etwas das Gefühl auf den Grüns.

Gal Top 50, Gabsa abgeschlagen

Ganz anders schaute dies bei Sandra Gal aus. Bei ebenfalls elf von 14 getroffenen Fairways standen bei ihr am Ende 26 Putts in der Rundenbilanz. Bei jedoch lediglich 50 Prozent getroffener Grüns reichte es am Ende nur zu einer 74 (+2) und dem geteilten 46. Rang. Für Isi Gabsa, die dritte deutsche Vertreterin, wird das Erreichen des Wochenendes eine besonders schwierige Aufgabe. In Runde eins gelang ihr nämlich kein einziges Birdie. Stattdessen wanderten neun Bogeys auf ihre Karte. Mit neun über Par wird Gabsa auf dem geteilten 142. Platz geführt.

Wie vor ungewisser Zukunft

Noch schlechter verlief die Rückkehr für Michelle Wie. In ihrer ersten Runde seit Monaten blieb die fünffache LPGA-Siegerin zwölf Schläge über Par. Unter anderem kassierte sie zwei Doppel-Bogeys sowie ein Quadruple-Bogey auf der Acht, einem Par 3. Wie, die seit langer Zeit mit Problemen an ihrem rechten Handgelenk zu kämpfen hat, stellte sich trotz enttäuschenden Comebacks der Presse. "Es war vielleicht etwas dumm zu denken, direkt eine gute Runde zu spielen, nachdem ich vergangene Woche ein paar Bälle geschlagen habe", so Wie, die am Donnerstag nur sechs Fairways traf.

"Es ist ein harter Golfkurs, aber ich bin froh gespielt zu haben", erklärte die US-Amerikanerin weiter. Wenig später überkamen sie die Emotionen. Tränen bildeten sich in ihren Augen und nach nur etwas mehr als einer Minute brach sie das Interview ab. "Es ist hart", sagte sie mit weinerlicher Stimme. "Es ist eine dieser Situationen, in denen ich nicht sicher weiß, wie viel noch in mir steckt." Bleibt also abzuwarten, ob das Comeback einfach zu früh kam oder ob Wie ernsthaft über ein Karriereende nachdenken muss. Die zweite Runde des dritten Majors will sie auf jeden Fall noch mitspielen.

Die Führung in Chaska übernahm nach einer fehlerfreien 68 (-4) in Runde eins die Australierin Hannah Green vor Mel Reid sowie Hyo Joo Kim bei -3.

Nächster Comeback-Versuch von Wie Wie bestätigt Heiratsantrag

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Michelle Wie (Photo by Getty Images) Michelle Wie (Photo by Getty Images)

LPGA Tour

Michelle Wie wird TV-Expertin

Fünfmalige LPGA-Tour-Turniersiegerin arbeitet für den Golf Channel

weiterlesen
Caroline Masson (Photo by Michael Reaves/Getty Images) Caroline Masson (Photo by Michael Reaves/Getty Images)

LPGA Tour

Masson Elfte bei Saisonabschluss

Beim Saisonfinale der LPGA Tour verpasst die Deutsche knapp die Top Ten.

weiterlesen
Caroline Masson überzeugte in Naples (Foto: LET/Tristan Jones) Caroline Masson überzeugte in Naples (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Masson im Titelkampf dabei

Caroline Masson hat bei der Tour Championship lange um den Sieg mitgespielt. ...

weiterlesen
Caroline Masson mit Fans (Photo by Sam Greenwood / Getty Images) Caroline Masson mit Fans (Photo by Sam Greenwood / Getty Images)

LPGA Tour

Masson geht als Dritte in die Fi...

Beim Saisonfinale der LPGA Tour bleibt Caroline Masson im Titelrennen.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
04. - 07.12.2019

Hero World Challenge

zum Scoring
European Tour
05. - 08.12.2019

Afrasia Bank Mauritius Open

zum Scoring
LPGA Tour
31.10. - 03.11.2019

Taiwan Swinging Skirts

zum Scoring
PGA Tour Champions
07. - 10.11.2019

Charles Schwab Cup Championship

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.10.2019

Hero Women's Indian Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige