Bild Information:

Gal und Masson reisen ins Paradies

LPGA Tour
 

Paradise Island, Bahamas: Mit Caroline Masson und Sandra Gal treten in dieser Woche zwei Deutsche bei der Pure Silk Bahamas LPGA Classic an. Die Spielerinnen erwartet Golfvergnügen in paradiesischer Umgebung.

Nach dem Saisonauftakt in Florida geht es für die Damen der LPGA Tour auf eine im Atlantischen Ozean gelegene Insel namens Paradise Island, die zu den Bahamas gehört. Auf dem malerischen Ocean Club Golf Course geht es um 1,3 Millionen US-Dollar sowie 500 Punkte für die Saisonwertung, dem Race to the CME Globe. Die Pure Silk Bahamas LPGA Classic wird zum dritten Mal ausgetragen und ist das letzte Turnier in Nordamerika bevor die Tour nach Australien und dann zu zwei Events in Asien reist. 

Mit Sandra Gal und Caroline Masson sind wie in der vergangenen Woche zwei deutsche Damen am Start. Beide schafften den Cut bei der Coates Golf Championship und gehen mit einem positiven Gefühl ins zweite Turnier des Jahres. Trotz eines eher durchwachsenen 69. Rangs hat Masson "viele gute Sachen" in ihrem Spiel gesehen, die sie "für die nächsten Wochen optimistisch stimmen", wie sie auf ihrer Facebook-Seite schrieb. Gal wurde in der vergangenen Woche 21. und war insbesondere auf ihren Kampfgeist stolz. Nach einem schwachen Start ins Turnier (77er Runde an Tag eins) blieb sie drei Runden hintereinander unter Par und machte so Platz um Platz gut.

Dass sich Masson und Gal auf die Bahamas LPGA Classic freuen, liegt nicht zuletzt an dem einzigartigen Austragungsort. Der Par-73-Inselplatz des Ocean Club ermöglicht 6.075 Meter Golfvergnügen in paradiesischer Umgebung. Palmen, Strand und das karibische Meer; Designer Tom Weiskopf entwarf einen Golfplatz, der zu den schönsten in der Karibik zählt und schon öfter als Gastgeber von Turnieren in Erscheinung getreten ist.

Popov noch nicht dabei

Sophia Popov, die dritte deutsche Spielerin, die mit einer LPGA-Tourkarte ausgestattet ist, hat den Sprung ins Feld über die Liste der Alternativen nicht geschafft. Sie wird ihr erstes Turnier der Saison in Melbourne spielen, wenn dort vom 19. bis 22 Februar die ISPS Handa Women’s Australian Open auf dem Plan steht.

Mit 17 an die Spitze der Golfwelt

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Matthew Wolff (Photo by Getty Images) Matthew Wolff (Photo by Getty Images)

Tournews

Wolff wandert weiter - verpasste...

Matthew Wolff klettert weiter nach oben und Collin Morikawa mit Ausrutscher.

weiterlesen
Brooks Koepka und Bryson DeChambeau (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Brooks Koepka und Bryson DeChambeau (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Karriere in Bildern

DeChambeau: Mischung aus Talent ...

Bryson DeChambeau macht schon als Amateur auf sich aufmerksam und legt einen ...

weiterlesen
Starke Leistung in Portland: Caroline Masson (Foto: golfsupport.nl) Starke Leistung in Portland: Caroline Masson (Foto: golfsupport.nl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Masson auf Platz fünf

Caroline Masson kommt in den USA auf Platz fünf, Sophia Popov überzeugt ebenf...

weiterlesen
Gewinner der US Open 2020: Bryson DeChambeau (Photo GettyImages) Gewinner der US Open 2020: Bryson DeChambeau (Photo GettyImages)

US Open

Die Major-Woche in Bildern

Bryson DeChambeau gewinnt die 120. US Open im Winged Foot Golf Club. Die best...

weiterlesen