Bild Information: Esther Henseleit (Photo by Tristan Jones/flickr)

Henseleit macht Sensation perfekt

Ladies European Tour
 

Die 20-Jährige feiert als erste Deutsche den Gewinn der Order of Merit.

"Ein Sieg würde natürlich an erster Stelle stehen." Diese Antwort gab Esther Henseleit vor wenigen Wochen im Interview auf Golf.de, als sie nach ihrem Golfmoment des Jahres gefragt wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren noch zwei Turniere in der Saison zu spielen und die Deutsche wusste: Würde sie eines der beiden abschließenden Events wirklich gewinnen, hätte sie noch eine Chance, die Gesamtwertung der Ladies European Tour für sich zu entscheiden. Und das als Rookie. Etwas, das vor ihr nur zwei anderen Spielerinnen gelang.

Bei der Andalucia Open de Espana, dem vorletzten Turnier des Jahres, wurde es noch nichts mit dem heiß ersehnten Titel und so spitzte sich alles auf das Saisonfinale in Kenia zu. Als bereits feststehender Rookie des Jahres war die Magical Kenya Ladies Open die allerletzte Chance für die 20-Jährige, die Sensation perfekt zu machen. Kann der Shootingstar aus Niedersachsen nach acht Top-Ten-Resultaten endlich den großen Coup eintüten? Die ersten drei Runden im Vipingo Ridge konnte Henseleit erneut überzeugen, jedoch fehlten ihr als geteilte Zweite sieben Schläge auf die Führende.

Zum einen konnte die davongeeilte Schwedin Julia Engstrom aber nicht an ihre starken Leistungen von den Vortagen anknüpfen und zum anderen lieferte Henseleit einmal mehr in einer Art und Weise ab, die der Konkurrenz angst und bange werden ließ. Dank einer fehlerfreien 64 (-8) überflügelte die Spielerin vom Hamburger Golf-Club Falkenstein die dominierende Dame der ersten drei Tage, verbesserte sich auf ein Gesamtergebnis von 14 unter Par und sicherte sich standesgemäß mit einem neuen Platzrekord endlich ihren ersten Titel auf der Ladies European Tour, für den sie ein Preisgeld in Höhe von 45.000 US-Dollar erhielt.

Und da die als Führende der Order of Merit ins Turnier gegangene Marianne Skarpnord nur geteilte 34. wurde, war auch klar, dass der Titelgewinn in Kenia gleichbedeutend mit dem Sieg in der Saisonwertung war. Damit ist Henseleit nicht nur der erste deutsche Rookie des Jahres, sondern auch die erste deutsche Spielerin, die als Gesamtsiegerin aus der Order of Merit herausgeht.

Neben Henseleit waren acht weitere deutsche Damen am Start. Mit Laura Fünfstück und Olivia Cowan schafften es gleich zwei davon ebenfalls in die Top Ten. Fünfstück wurde mit einem Gesamtergebnis von drei unter Par geteilte Siebte und beendete die Saison damit als Neunte der Gesamtwertung. Cowan benötigte zwei Schläge mehr und schloss die Kenya Ladies Open als geteilte Neunte ab. Mit Rang sieben in der Order of Merit geht sie als zweitbeste deutsche Spielerin der nun abgelaufenen Saison in die Weihnachtspause.

Insgesamt präsentierten sich die deutschen Damen in einer hervorragenden Mannschaftsstärke auf der Ladies European Tour. Neben Henseleit, Cowan und Fünfstück konnte nämlich auch Karolin Lampert die Saison in den Top Ten beenden. Als Zehnte der Gesamtwertung rundet sie das so erfreuliche Jahr aus deutscher Sicht ab.

Die Platzierungen der weiteren Deutschen in Kenia: Sarina Schmidt (a) T27 (+4), Sophie Hausmann T34 (+6), Verena Gimmy (a) T55 (+10), Karolin Lampert T57 (+11), Carolin Kaufmann T64 (+14) und Leticia Ras-anderica T70 (+26).

Bei all der Freude über das starke Gesamtergebnis der deutschen Damen, stand aber natürlich direkt im Anschluss an das Turnier erstmal Henseleits beeindruckender Erfolg im Vordergrund. Und entsprechend wird man ihn wohl auch an der Ostküste Kenias auch feiern.

Weitere Informationen folgen...


Habe schon extrem gut gespielt Highlights und Siegerzeremonie in Kenia

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Kauffmann, Hausmann und Schmidt (v.r., Foto: LET/Jones) Kauffmann, Hausmann und Schmidt (v.r., Foto: LET/Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Drei Karten für die LET

Die deutschen Damen liefern weiter Top-Ergebnisse, so auch beim Final Qualifi...

weiterlesen
Sarina Schmidt (Photo by Tristan Jones / LET) Sarina Schmidt (Photo by Tristan Jones / LET)

Ladies European Tour

Drei Deutsche sichern Tourkarte

Ein deutsches Trio darf sich über die LET-Spielberechtigung freuen.

weiterlesen
Die neue LET-Geschäftsführerin Alexandra Armas (Photo by LET) Die neue LET-Geschäftsführerin Alexandra Armas (Photo by LET)

Ladies European Tour

Neuer LET-Tourplan mit Preisgeld...

LET stellt neuen Tourplan 2020 mit den bis dato höchsten Preisgeldern vor.

weiterlesen
Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones / LET) Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones / LET)

ALPG Tour

Laura Fünfstück startet mit Sieg...

25-Jährige gewinnt Turnier in Australien mit Eagle.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
23. - 26.01.2020

Farmers Insurance Open

zum Scoring
European Tour
23. - 26.01.2020

Omega Dubai Desert Classic

zum Scoring
LPGA Tour
31.10. - 03.11.2019

Taiwan Swinging Skirts

zum Scoring
PGA Tour Champions
07. - 10.11.2019

Charles Schwab Cup Championship

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.10.2019

Hero Women's Indian Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige