Bild Information: Jorge Campillo (Photo by Warren Little/Getty Images)

Campillo siegt im Marathonstechen

European Tour
 

Das Commercial Bank Qatar Masters 2020 wird kurz vor Einbruch der Dunkelheit entschieden.

Auch wenn es für ihn an einem Finaltag eines European-Tour-Events ein Novum war, schien Jorge Campillo lange Zeit ganz gut mit der Rolle des Gejagten zurechtzukommen. Zwar eröffnete der Spanier seine vierte Runde des Qatar Masters mit einem Bogey, jedoch lieferte er nur ein Loch später die passende Antwort und sprang zurück auf even Par für den Tag. Es folgte eine lange Serie von Pars, die dazu führte, dass Campillo seine Führung zwischenzeitlich abgeben musste. Dank zwei Birdies zu Beginn der Back Nine des Education City GC konnte sich der 33-Jährige dann aber etwas vom Verfolgerfeld absetzen. Ein Spaziergang zum zweiten European-Tour-Titel sollte es aber nicht werden.

Denn Campillo machte es sich auf den letzten Löchern selbst nochmal schwer. Nach insgesamt drei verlorenen Schlägen auf den Bahnen 16 (Bogey) und 17 (Doppel-Bogey) gesellte sich plötzlich der Schotte David Drysdale zum spanischen Kollegen dazu. Schlaggleich bei 13 unter Par ging das Duo auf die 18, wo beide Spieler an den ersten drei Tagen jeweils nur Pars spielten. Auch der dritte Spieler in der Schlussgruppe, Jeff Winther, hatte zu diesem Zeitpunkt nur einen Zähler Rückstand, was zu einer Play-off-ähnlichen Konstellation führte. Birdies wurden auf dem abschließenden Par 4 jedoch erneut keine gespielt und so ging es ins Stechen zwischen Campillo und Drysdale. Wobei Letzterem nur wenige Zentimeter zu seinem ersten Titel beim 498. Start auf der European Tour fehlten.

Beim zweiten Anlauf auf der 18 sollte es dann aber klappen für den 44-jährigen Drysdale, der auf dem Weg zum Grün des ersten Extra-Lochs von seiner Frau Vicky, die seit zweieinhalb Jahren ein Teil des Teams ist, entsprechend mental unterstützt wurde. Jedoch war dieses Mal das Birdie auch dringend von Nöten, da Campillo bereits zuvor erfolgreich eingelocht hat. Und so wurden die Spieler samt Caddies zum zweiten Mal zurück an den 18. Abschlag gefahren. Es folgten drei weitere Lochteilungen, weswegen die hereinbrechende Dunkelheit schon langsam zur Gefahr wurde. Das fünfte Extra-Loch sollte dann aber die Entscheidung bringen. Campillo lochte seinen dritten langen Birdie-Putt im Verlauf des Stechens ein und somit muss Drysdale weiter auf seinen ersten Sieg warten.

Für Campillo ist es der zweite Titel nach der Trophée Hassan II, die er im vergangenen Jahr gewinnen konnte. Dank dieses Erfolgs verbesserte sich der frisch verheiratete Pro auf den 15. Rang im Race to Dubai.

Die beiden deutschen Vertreter, die den Cut schafften, machten am Sonntag keine großen Sprünge. Sebastian Heisele beendete das Qatar Masters auf einem geteilten 28. Rang nach einer 70 (-1) zum Abschluss und Maximilian Kieffer verpasste die Top 50 um einen Schlag. Immerhin konnten beide ein paar Punkte für das Race to Dubai sammeln, die ihnen eine leichte Verbesserung in der Saisonwertung bescherten. Da weder Heisele noch Kieffer für die Indian Open gemeldet sind, wird das Duo voraussichtlich erst beim Andalucia Masters Ende April wieder in Aktion treten.  

Kenia wegen Corona gecancelt - mit Nebenwirkungen Players Championship: Woods sagt ab Leaderboard des Qatar Masters

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Phil Tataurangi Trick Shot durch Autotüre (Photo by Phil Tataurangi/Twitter) Phil Tataurangi Trick Shot durch Autotüre (Photo by Phil Tataurangi/Twitter)

Panorama

Kiwi zeigt Trickshot durch Autot...

PGA-Tour-Sieger aus Neuseeland beeindruckt durch gewagten Kunstschlag.

weiterlesen
Hole in One (Photo by shutterstock) Hole in One (Photo by shutterstock)

PGA Tour

Eine Stunde lang nur Asse (Video)

PGA Tour veröffentlicht 60-minütigen Hole-in-One-Clip.

weiterlesen
Sportstätten und Freizeitanlagen, sowie Golfplätze sind momentan geschlossen und lassen keinen Turnierbetrieb zu. (Foto: iStock.com/vm) Sportstätten und Freizeitanlagen, sowie Golfplätze sind momentan geschlossen und lassen keinen Turnierbetrieb zu. (Foto: iStock.com/vm)

DLM 2020

Matchplay-DM in Lichtenau abgesagt

Die Corona-Pandemie hat die Sportwelt weiter voll im Griff. Aktuell stehen sä...

weiterlesen
Open Championship (Photo by Getty Images) Open Championship (Photo by Getty Images)

Corona-Krise

Keine Open Championship in 2020?

Medien berichten von Absage, R&A will abwarten.

weiterlesen