Bild Information: Martin Kaymer (Photo by David Cannon / Getty Images)

Kaymer erwischt guten Start

European Tour
 

Martin Kaymer bei Abu Dhabi HSBC Championship unter den Top Elf.

Für Martin Kaymer ist das Jahr 2020 so etwas wie ein kleiner Neustart. Der 35-jährige Rheinländer spielt nach einem durchwachsenen Golfjahr 2019 mit einem neuen Caddie, mit dem er bereits zwei Mal erfolgreich zusammengearbeitet hat. Dieser Neustart mit Caddie Craig Connelly an der Tasche ist dem ehemaligen Weltranglistenersten bei den Abu Dhabi HSBC Championship der European Tour erfolgreich gelungen. Die deutsche Nummer eins legte am ersten Tag des mit sieben Millionen US-Dollar dotierten Turniers in Abu Dhabi eine gute 68er (-4)-Auftaktrunde hin, die einen geteilten elften Rang einbrachte./

Der zweimalige Major-Champion aus Mettmann begann auf dem Golfplatz des Abu Dhabi GC zunächst makellos. Auf den Back Nine erzielte der elfmalige European-Tour-Sieger drei Birdies und leistete sich auf der Gegenseite keinen einzigen Schlagverlust. Wären in Folge auf den ersten neun Löchern dann neben vier weiteren Schlaggewinnen nicht auch ein Bogey sowie ein Doppel-Bogey auf Bahn sechs gefolgt, wäre für Kaymer möglicherweise am Ende noch mehr drin gewesen als eine Top-Zehn-Platzierung mit 68 Schlägen (-4).

Italienische Überraschung

So aber musste Kaymer am ersten Tag des Turniers der Rolex Series zur Spitze etwas abreißen lassen. Der 23-jährige Italiener Renato Paratore sorgte mit zwischenzeitlich sechs Birdies in Serie für eine große Überraschung und übernahm mit einem Score von 64 (-8) zusammen mit dem schlaggleichen Südafrikaner Shaun Norris die zwischenzeitliche Führung vor dem Weltranglistenersten Brooks Koepka und dem Australier Jason Scrivener auf dem geteilten dritten Rang (66 Schläge/-6).

Kaymers Landsmann Sebastian Heisele wusste bei seinem Auftakt auf der Insel im Persischen Golf ebenfalls zu überzeugen. Der 31-jährige Münchner, der sich nach einer starken Vorsaison die europäische Tourkarte gesichert hatte, leistete sich im Emirat nur sehr wenige Fehler. Die deutsche Nummer zwei musste nur zwei Bogeys einstecken, was bei vier Schlaggewinnen auf der Gegenseite immer noch zu einem guten Ergebnis von 70 Zählern (-2) und dem geteilten 33. Platz führte. Dritter Deutscher im Bunde in Abu Dhabi ist Maximilian Kieffer, der am Nachmittag das Clubhaus mit 76 Schlägen (+4) erreichte und auf dem geteilten 116. Rang abschloss.

Kaymer: Altes Erfolgsduo und neue Regel Garcia und Callaway gehen getrennte Wege Zum Leaderboard

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Matthew Wolff (Photo by Getty Images) Matthew Wolff (Photo by Getty Images)

Tournews

Wolff wandert weiter - verpasste...

Matthew Wolff klettert weiter nach oben und Collin Morikawa mit Ausrutscher.

weiterlesen
Matt Wolff (Photo by Getty Images) Matt Wolff (Photo by Getty Images)

US Open

Wolff glänzt an schwerem Moving ...

Youngster Matt Wolff geht nach 65er Runde als Führender aus dem dritten Turni...

weiterlesen
Stephan Jäger (Photo by Getty Images) Stephan Jäger (Photo by Getty Images)

US Open

Jäger spielt vorne mit

Stephan Jäger schafft bei der US Open in Winged Foot den Cut und geht in den ...

weiterlesen
Gewinner der US Open 2020: Bryson DeChambeau (Photo GettyImages) Gewinner der US Open 2020: Bryson DeChambeau (Photo GettyImages)

US Open

Die Major-Woche in Bildern

Bryson DeChambeau gewinnt die 120. US Open im Winged Foot Golf Club. Die best...

weiterlesen