Bild Information: Zander Lombard bei der Nedbank Golf Challenge (Photo by Jan Kruger/Getty Images)

Kaymer ohne Verbesserung bei Fleetwood-Feuerwerk

European Tour
 

Tommy Fleetwood gewinnt Nedbank Golf Challenge im Stechen, Martin Kaymer bleibt T21.

Mit drei Eagles auf einer genialen Finalrunde zog Tommy Fleetwood bei der Nedbank Golf Challenge ins Stechen ein. Der 28-jährige Brite ließ mit einer 65er Runde alle hinter sich und wurde erst gegen Ende des Finaltags noch von Marcus Kinhult eingeholt. Beide gingen in einem Playoff zurück an den 18. Abschlag und Fleetwood setzte sich gleich am ersten Extraloch mit einem Par gegen das Bogey des Schweden durch.

Beim vorletzten Event der European Tour, einem Turnier der Rolex Series, sammelte Fleetwood im Gary Player CC im südafrikanischen Sun City den Millionen-Scheck (2.268.190,89 Euro!) und ließ die starke Konkurrenz im Flug hinter sich. Darunter: Bernd Wiesberger (T3), Lee Westwood und Louis Oosthuizen (T6), Zander Lombard (T8), Matthew Fitzpatrick und Joost Luiten (T10). (Leaderboard der Nedbank Golf Challenge)

Die Umarmung und Glückwünsche von Turnier-Patron Gary Player fielen besonders herzlich aus. Der Publikumsliebling und Ryder-Cup-Held hatte sich seinen zweiten Rolex-Titel mit glänzenden Nerven und einem glücklichen Händchen verdient.

"Golf is a funny old game", kommentierte Fleetwood sein Glück. "Ich kämpfte mit den Erwartungen, weil ich nicht spielte, wie ich dachte, dass ich es sollte, oder die Dinge erreichte, die ich erreichen wollte. Es gibt nur wenige, die am Ende eines jeden Jahres die Chance haben, das Race to Dubai zu gewinnen. Und in den letzten drei Jahren hatte ich das Glück, jedes Mal einer dieser Spieler zu sein - ich werde alles geben. Es geht (fast) nichts über diesen Titel."

Kaymer im Mittelfeld

Martin Kaymer hatte sich mit einer 70er Auftaktrunde recht weit vorne im Tableau positionieren und dann aber lediglich Runden mit 72, 72 und letztlich 74 Zählern nachlegen können. Zu viele Bogeys und am Finaltag gar ein Doppel-Bogey (Loch 3) wanderten auf seine Karten. Bei insgesamt zwei über Par wurde es mit einem Bogey zum Abschluss am 72. Loch ein geteilter 21. Rang. 

Während Fleetwood die Spitzenposition im Race to Dubai übernahm, konnte sich Kaymer von Position 69 nur um einen Platz auf Rang 68 verbessern. Bei der DP World Tour Championship kommende Woche gehen die besten 60 Spieler an den Start.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

?? TWO AND A HALF MILLION ?? @officialtommyfleetwood wins the Nedbank Golf Challenge! #NGC2019 #RolexSeries

Ein Beitrag geteilt von European Tour (@europeantour) am

Zum Leaderboard der Nedbank Golf Challenge

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Matthias Schmid beim Turnier auf Mauritius (Foto: Arne Bensiek) Matthias Schmid beim Turnier auf Mauritius (Foto: Arne Bensiek)

Golf Team Germany

Aufwärts nur Schritt für Schritt

Matthias Schmid hat ein eindrucksvolles Golfjahr hinter sich: Im Juni gewann ...

weiterlesen
Brandon Stone (Photo by Ross Kinnaird / Getty Images) Brandon Stone (Photo by Ross Kinnaird / Getty Images)

European Tour

LIVE: Runde zwei auf Mauritius

Livescoring der Afrasia Bank Mauritius Open mit den Deutschen Siem und Schmid.

weiterlesen
Pablo Larrazábal (Photo by Jan Kruger / Getty Images) Pablo Larrazábal (Photo by Jan Kruger / Getty Images)

European Tour

"Wenn Tiger eine US Open mit geb...

Pablo Larrazábal kämpft wie in Tiger und beendet Durststrecke bei der Alfred ...

weiterlesen
Olivia Cowan (Photo by Ladies European Tour) Olivia Cowan (Photo by Ladies European Tour)

Tour-Bilder

Wieder in Top-Form

Beste Bilder der Costa del Sol Open in Marbella und Dunhill Championship in S...

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
12. - 15.12.2019

Presidents Cup

zum Scoring
European Tour
05. - 08.12.2019

Afrasia Bank Mauritius Open

zum Scoring
LPGA Tour
31.10. - 03.11.2019

Taiwan Swinging Skirts

zum Scoring
PGA Tour Champions
07. - 10.11.2019

Charles Schwab Cup Championship

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.10.2019

Hero Women's Indian Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige