Bild Information: Maximilian Kieffer Maybank Championship Malaysia

Kieffer: Bitteres Ende am Moving Day 

European Tour
 

Lange Zeit sieht es für Maximilian Kieffer nach einem erfolgreichen Moving Day bei der Maybank Championship Malaysia aus. Doch dann kommt alles anders. An der Spitze jagend zwei Australier einen Südkoreaner.

Kuala Lumpur, Malaysia - Ein bitteres Ende in Runde drei der Maybank Championship Malaysia wirft Maximilian Kieffer vom geteilten 13. auf den 37. Rang zurück. Ähnlich zum Donnerstag, gelangen ihm vier Birdies ohne einen einzigen Schlagverlust. Doch während er in Runde eins noch die 68 (-3) ins Clubhaus brachte, konnte er ausgerechnet am Moving Day das Ergebnis nicht retten.

Auf seinen letzten fünf Löchern notierte er vier Fünfer und eine Vier. Es war allerdings nur ein Par 5 dabei. So machte der Deutsche auf dem letzten Drittel seiner dritten Runde alles zunichte, was er sich davor mühsam erarbeitet hatte. Mit der zweiten 71 (Even Par) in Folge verliert Kieffer am Samstag neun Plätze und startet vom 37. Rang in den Sonntag.

Tagesbester in Führung

Neun Birdies. Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen, um zu wissen, dass Soomin Lee den Moving Day zu seinem Moving Day gemacht hat. Allein sechs Birdies gelangen dem Südkoreaner im Verlauf von acht Löchern zur Halbzeit der Runde. Einzig zwei Bogeys auf der Sechs und 16 trübten das sonst perfekte Bild. Mit 64 Schlägen (-7) spielte Lee die beste Runde des Tages und katapultierte sich mit einem Gesamtergebnis von 15 unter Par an die Spitze des Leaderboards.

"Ich habe meine Runde wirklich genossen", sagte Lee am Samstag wenig überraschend. "Mit jedem Birdie habe ich mehr Selbstvertrauen gewonnen und noch mehr Birdies gespielt. Wenn ich an die Finalrunde denke, werde ich schon etwas nervös. Aber ich werde mein Bestes geben."

Bitteres Ende für Holman

Mit drei Schlägen Vorsprung auf das australische Duo Marcus Fraser (Zweiter, -12) und Nathan Holman (Dritter, -11) geht Lee in den Sonntag. Dabei machte ihm Holman ein kostbares Geschenk auf der 18.

Das abschließende Par 4 begann der Führende der ersten beiden Tage mit 14 unter Par. Jagte dann aber einen Ball ins Wasser, ließ die folgende Annäherung zu kurz und erwischte den anschließenden Chip - aus einer zugegeben anspruchsvollen Lage - nicht perfekt. Triple-Bogey. Nach drei Birdies in Folge auf den Löchern zuvor. Ein bitteres Ende. "Ich habe versucht, so nah wie möglich an den Führenden heran zu kommen", sagte Holman nach der Runde. "Ich bin zwar zurückgefallen, aber vier Schläge sind nicht allzu viel. Ich freue mich auf morgen."

Livescoring zur Maybank Championship Malaysia: Verfolgen Sie die Ergebnisse Max Kieffer klärt auf: So spielt sich der Platz des Royal Selangor Golf Club

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer (Photo by Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Getty Images)

Tops&Flops

Kaymers Comeback - Krösus Koepka...

Martin Kaymer und Bernhard Langer überzeugen 2020. Brooks Koepka und Justin R...

weiterlesen
Vater-Sohn-Sieg bei der PNC Championship 2020: Mike (li.) und Justin Thomas (re.) (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images) Vater-Sohn-Sieg bei der PNC Championship 2020: Mike (li.) und Justin Thomas (re.) (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images)

Tops&Flops

Thomas-Familie top - Australieri...

Vater-Sohn-Sieg bei PNC Championship und Hannah Green zurück in Top 20.

weiterlesen
Justin Thomas und Rory McIlroy (Photo by Tom Pennington/Getty Images for Payne’s Valley Cup) Justin Thomas und Rory McIlroy (Photo by Tom Pennington/Getty Images for Payne’s Valley Cup)

European Tour

Prominenz beim Saisonauftakt

Martin Kaymer erhält bei einem seiner Lieblingsturniere namhafte Konkurrenz f...

weiterlesen
BMW International Open im GC München Eichenried (Photo: BMW Golfsport) BMW International Open im GC München Eichenried (Photo: BMW Golfsport)

BMW International Open

BMW Open Ende Juni

Vom 23. bis 27. Juni 2021 wird die BMW International Open im GC München Eiche...

weiterlesen