Bild Information: Dominic Foos

Els und Foos glänzen in Dubai

European Tour
 

Dominic Foos verbessert sich in Runde zwei der Omega Dubai Classic und ist der einzige Deutsche im Wochenende des Turniers. Auch Ernie Els überzeugt.

Dubai, VAE - Ernie Els ist einer der erfahrensten Spieler im Feld der Omega Dubai Desert Classic. Schon bevor ein paar der Teilnehmer im Feld auf die Welt kamen, stemmte der Südafrikaner im Emirat den Pokal in die Höhe. 54 Runden absolvierte er bei diesem Turnier, 47 Mal blieb er unter Par (insgesamt -181) und drei Mal gewann er die Trophäe.

Zuletzt war Els mehr durch Yips aufgefallen. Der Südafrikaner strauchelte auf den Grüns und landete häufiger mit verzuckten Putts aus kürzester Distanz in den Schlagzeilen, als mit spektakulären Schlägen.

In Dubai scheint diese Zeit jedoch vorbei. Els zeigt bislang eindrucksvolles Golf. Mit einem Eagle auf der 18. Bahn verabschiedete er sich von den Zuschauern. Mit dem doppelten Schlaggewinn konnte er sich auf 9 unter Par für das Turnier verbessern.

Mit Danny Willett und Landsmann Trevor Fisher jnr. teilt er sich den zweiten Rang. Nur der Spanier Rafael Cabrera-Bello, der zwei 67er Runden ins Clubhaus brachte, istr zur Halbzeit noch einen Schlag besser.

Foos freut sich auf das Wochenende, Kaymer enttäuscht

Dominic Foos ist einer jener Spieler, die 1994 beim ersten Els-Sieg in Dubai noch gar nicht auf der Welt waren. Aus deutscher Sicht sorgte der 18-Jährige für die Überraschung des Tages. Foos kletterte durch eine 69 um über 30 Plätze Plätze auf dem Tableau.

"Heute war es ziemlich windig und ich konnte den Ball vom Tee zum Grün gut im Spiel halten", kommentierte Foos bei Golf.de. "Ich bin auch geduldig geblieben. Einige Schläge ins Grün waren sehr präzise und auch das Putten lief gut, was mir geholfen hat, auf den letzten fünf Löchern drei Birdies zu erzielen. Ich freue mich auf das Wochenende."

Maximilian Kieffer kassierte am Freitag zwei Bogeys auf den abschließenden Bahnen und verpasst den Cut nach der zweiten Par-Runde haarscharf.

Ebenfalls am Cut gescheitert sind Martin Kaymer (71+75) und Marcel Siem (73+75). Ersterer zeigte sich enttäuscht ob des vorzeitigen Ausscheidens:  "Die ersten 10 Löcher waren solide im Wind heute, aber das Doppel-Bogey auf Loch 11 hat mich sehr zurückgeworfen."

"Ich habe dann leider nicht mehr viele Chancen gehabt, so dass es alles in allem ein sehr bitteres Ergebnis ist", erklärte der zweifache Major-Sieger. "Ich werde das Wochenende nutzen, um weiter am Spiel zu arbeiten um dann in zwei Wochen in Malaysia wieder angreifen zu können. Im Moment bin ich enttäuscht, ich hatte mir nach der ersten Runde und dem Training der letzten Wochen deutlich mehr versprochen."

Zum Leaderboard Willet mit Fortune (Video)

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer und Jordan Spieth (Photos by Getty Images) Martin Kaymer und Jordan Spieth (Photos by Getty Images)

Tour-Vorschau

Der Wüstenpionier und ein Major-...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit der Omega Dubai Desert Classic auf der Eu...

weiterlesen
Tyrrell Hatton (Photo by Getty Images) Tyrrell Hatton (Photo by Getty Images)

Tops&Flops

Hatton im Hoch und Kordas Traume...

Tyrrell Hatton Aufsteiger der Woche und Kordas verbuchen Famileinerfolg.

weiterlesen
Divot und Mark Hubbard (Photos by twitter.com) Divot und Mark Hubbard (Photos by twitter.com)

Tour-Rückblick

Zwei Regel-Kuriositäten und 'Die...

Abseits von den Siegern und Deutschen sorgen kuriose Regelsituationen sowie e...

weiterlesen
Martin Kaymer und Bernhard Langer (Photos by Getty Images) Martin Kaymer und Bernhard Langer (Photos by Getty Images)

Tour-Vorschau

Kaymer und Langer in ihren Wohnz...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit dem Saisonstart der European Tour in Abu ...

weiterlesen