Bild Information: Marcel Schneider (Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Schneider klettert auf die European Tour

Challenge Tour
 

Alexander Knappe verpasst Sieg beim Grand Final auf Mallorca um einen Schlag.

Marcel Schneider hat das Ticket für die European Tour 2021 gelöst. Beim Grand Final der Challenge Tour auf Mallorca konnte der 30-Jährige nach Runden von 70, 70, 72 und 70 Schlägen und gesamt zwei unter Par seine Gesamtführung zwar nicht verteidigen, aber am Ende einer außergewöhnlichen, wegen der Pandemie verkürzten Saison landet Schneider auf Gesamtrang zwei und darf sich im kommenden Jahr damit auf einige Starts auf der großen Bühne freuen.

Im Interview mit der Challenge Tour verriet Schneider, was in diesem Jahr der Schlüssel zum Erfolg für ihn war. "Ich habe im Winter hart trainiert und einen guten Start nach dem ersten Lockdown gehabt. Das hat mir sehr geholfen und viel Selbstvertrauen gegeben." Zwar hat es Schneider nicht geschafft, seine Gesamtführung ins Ziel zu bringen und als erster Deutscher die Challenge Tour zu gewinnen, das sei aber kein Beinbruch. "Ich schaue von Tag zu Tag und dann sehen wir, was dabei herauskommt", so Schneider.

Rang eins am Ende einer verkürzten Saison musste der Deutsche im Finale an den Tschechen Ondrej Lieser abgeben, der im T-Golf & Country Club die besten Nerven hatte und sich auf der Zielgeraden mit einer 68 und gesamt -11 sowohl den Turnier- als auch den Gesamtsieg schnappte. Lieser wird neben Schneider als einer der Top Fünf im Endklassement auf die European Tour aufsteigen. Ebenso wie der Spanier Pep Angles und die beiden Engländer Richard Mansell und Matt Ford (Foto oben: Octavio Passos/Getty Images).

Die große Chance verpasst hat dagegen ein anderer Deutscher: Alexander Knappe war als Führender in den Finaltag gegangen und hätte den Aufstieg mit einem Sieg auf Mallorca noch schaffen können. Seine 71er-Par-Runde und gesamt zehn unter Par waren am Ende aber zu wenig. Knapp. Sein Birdie-Putt auf der 18, der ihn ins Stechen um den Sieg gebracht hätte, lippte aus. Pech. Knappe verpasste den Sprung auf Rang eins des Events und somit in die Top Fünf der Order of Merit. Er konnte sich zwar um sechs Plätze im Klassement verbessern, Rang neun genügt in diesem Jahr aber nicht, um es direkt in Liga eins zu schaffen.

Seinen 5. Rang in der Gesamtwertung nicht halten konnte Tour-Neuling Hurly Long. Er teilt auf Mallorca mit gesamt -2 Platz 21 und rutscht damit auf Rang acht ab. Nicolai von Dellingshausen (gesamt -2) beendet das Grand Final der Challenge Tour auf Mallorca auf T21, Allen John (+14) auf Rang 45.

Endstand Challenge Tour Grand Final Endstand Gesamtwertung

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Emily Kristine Pedersen (Photo by Tristan Jones/LET/flickr) Emily Kristine Pedersen (Photo by Tristan Jones/LET/flickr)

Tops&Flops

Dänisch-tschechische Seriensiege...

Emily Kristine Pedersen und Ondrej Lieser feiern Traumwochen und Justin Rose ...

weiterlesen
Alexander Knappe überzeugt beim Grand Final (Foto: DGV/stebl) Alexander Knappe überzeugt beim Grand Final (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Knappe auf Rang zwei

Alexander Knappe verpasst beim Grand Final der Challenge Tour den Sieg nur ha...

weiterlesen
Alexander Knappe und Wilco Nienaber (Photos by Getty Images) Alexander Knappe und Wilco Nienaber (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

Knappes Rennen und der DeChambea...

Auf der Challenge Tour qualifiziert sich ein Deutscher für Liga eins und Süda...

weiterlesen
Alexander Knappe (Photo by Octavio Passos/Getty Images) Alexander Knappe (Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Challenge Tour

Knappe übernimmt das Kommando

Deutscher glänzt in Runde zwei des Grand Final auf Mallorca mit einer bogeyfr...

weiterlesen