Bild Information: Marcel Schneider (Photo by Getty Images)

Deutsches Duo im Finale

Challenge Tour
 

Schneider und Siem schaffen Cut bei Dimension Data Pro-Am.

Neun deutsche Golfer waren beim Dimension Data Pro-Am in Südafrika angetreten. Nur zwei davon haben es bei dem mit 400.000 US-Dollar dotierten Turnier in George ins Finale geschafft. Die weiteren sieben deutschen Teilnehmer schafften beim Event auf den drei Plätzen Montagu, Outeniqua und The Links nicht den Cut./

Zu den Kandidaten, die am Sonntag im Finale mitspielen, gehören unter anderem die zwei Deutschen Marcel Schneider und Marcel Siem. Das Duo erwischte in der dritten Runde ganz unterschiedliche Tage. Am besten zog sich Marcel Schneider auf dem Outeniqua aus der Affäre. Der Schwabe legte eine gute Woche nach seinem 30. Geburtstag eine gute 68er Runde (-4) hin. Zwar kein so starkes Ergebnis wie tags zuvor (65 Schläge/-7) auf dem Montagu. Allerdings brachten Schneider die sechs Birdies und zwei Bogeys eine gute Ausgangssituation für die Finalrunde ein, in der er mit 206 Zählern (-11) als geteilter 18. ins Rennen gehen wird. In Führung liegt weiterhin bei seinem Heimspiel der Südafrikaner Christiaan Bezuidenhout (197/-20), der am dritten Tag mit einem Score von 69 (-3) das Clubhaus erreichte.

Long fehlt ein Schlag und Siem fällt ab

Einen nicht ganz so starken Tag wie Schneider erwischte Landsmann Hurly Long auf dem Montagu. Dem 24-Jährigen des GC Mannheim-Viernheim reichte eine 70er Runde (-2) Runde mit vier Birdies und zwei Bogeys nicht, um am Ende über die Cut-Linie zu stehen. Long fehlte ein Schlag für das Finale der besten 64 Spieler.

Dort steht mit Marcel Siem nur noch ein weiterer Deutscher. Allerdings konnte sich der am dritten Tag ebenfalls auf dem Montagu spielende Ratinger nicht verbessern. Ein Score von 71 (-1) genügte dem viermaligen European-Tour-Champion nicht, um im Leaderboard entscheidend nach oben zu kommen. Der 39-Jährige startet in Südafrika mit 207 Schlägen (-10) als geteilter 42. ins Finale.

Siebenmal verpasster Cut

Dort dann nicht mit von der Partie sind hinter Long weitere sechs deutsche Golfer. Bernd Ritthammer (212/-5), Alexander Knappe (214/-3), Max Schmitt und Nicolai von Dellingshausen (je 215/-2), Moritz Lampert sowie Jonas Kölbing (je 221/+4) scheiterten am Cut.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Masters Tournament (Photo by Patrick Smith/Getty Images) Masters Tournament (Photo by Patrick Smith/Getty Images)

Tournews

Turnierausfälle im Überblick

Diese Profi-Turniere wurden Stand jetzt abgesagt oder verschoben bedingt durc...

weiterlesen
Max Kieffer (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images) Max Kieffer (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

European Tour

Heisele und Kieffer im Cut

Zwei von vier Deutschen schaffen beim Qatar Masters den Sprung ins Wochenende.

weiterlesen
Martin Kaymer (Photo by Warren Little / Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Warren Little / Getty Images)

European Tour

Kaymer mit dem Schlag des Tages

Siem und Heisele mit gutem Start in Katar. Junger Däne führt.

weiterlesen
Qatar Masters (Photo by Warren Little/Getty Images) Qatar Masters (Photo by Warren Little/Getty Images)

European Tour

Live: Qatar Masters

Livescoring: Verfolgen Sie das deutsche Duo beim Qatar Masters.

weiterlesen