Bild Information: Bernd Ritthammer, Volopa Irish Challenge 2016

Ritthammers Double festigt Tourkarte

Challenge Tour
 

Bernd Ritthammer sichert sich mit seinem Sieg der Volopa Irish Challenge nicht nur den zweiten Titel des Jahres, sondern auch die Spielberechtigung auf der European Tour für die kommende Saison. Mit fünf Schlägen Vorsprung auf die Konkurrenz dominiert der Deutsche das Turnier der Challenge Tour und spielt sich an die Spitze der Road to Oman.

Carlow, Irland - In der vergangenen Saison war Bernd Ritthammer bereits auf der European Tour unterwegs. Rang 149 am Ende der Saison reichte jedoch nicht aus, um die Spielberechtigung in Europas erster Liga zu behalten. In der Qualifying School fehlte ein Schlag zum Cut. Doch der Münchner nutzte seine Chancen in 2016 gut. Bei der BMW International Open Ende Juni bei Köln, wurde er bester Deutscher, schloss das Turnier auf Rang 16 ab. Eine Woche später gewann er mit der Made in Denmark seinen ersten Titel auf der Challenge Tour.

"Ich wusste, dass ich nervös sein würde"

Die Top 15 am Ende der Saison, und damit eine volle Spielberechtigung auf der European Tour, waren bereits vor der Volopa Irish Challenge in Reichweite. Doch die Situation verbesserte sich in Irland noch einmal entscheidend. Satte fünf Schläge Vorsprung auf die beiden Engländer Marcus Armitage und Sam Walker hatte Ritthammer nach 72 Löchern bei zehn unter Par und Runden von 72, 70, 66 und erneut 70 Schlägen. "Ich wusste, dass es heute ein anspruchsvoller Tag werden und ich nervös sein würde", so Ritthammer in Bezug auf seine beiden frühen Bogeys. "Aber ich bin froh, einen kühlen Kopf bewahrt und an meinem Spielplan festgehalten zu haben. Mein Caddie Stevie hat mir wirklich geholfen heute und mich stets daran erinnert, wofür wir hier sind."

"Ich bin einfach nur glücklich"

"Der Wendepunkt kam an Loch 10. Walker spielte zu dem Zeitpunkt stark und hatte erneut einen Putt zum Birdie, während ich das Grün komplett verfehlt hatte. Mein Flopshot war genau auf der Linie und ging mitten ins Loch zum Birdie. Das Momentum war von da an auf meiner Seite, ich spielte starke Pars und hatte noch einige Birdie-Löcher vor mir. Mit dem Selbstvertrauen konnte ich es solide zu Ende bringen, denn speziell hinten raus war mein Spiel wirklich stark. Ich bin einfach nur glücklich." Vom neunten Rang im Road to Oman schoss der Deutsche auf die Spitzenposition mit gut 105.000 Euro an Preisgeld. Damit ist ihm die European-Tour-Karte in der Saison 2017 sicher. Denn es verbleiben lediglich sechs Turniere in der laufenden Challenge-Tour-Saison.

Neben Ritthammer hat auch Alexander Knappe seine Spielberechtigung für die höchste Profiliga Europas in 2017 so gut wie sicher. Gut 80.000 Euro reichten vergangenes Jahr um sich zu qualifizieren. Knappe steht aktuell bei gut 92.500 Euro, verpasste jedoch in Irland den Cut. Einziger Deutsche neben dem Sieger im Cut war Daniel Wünsche. Er schloss das Turnier bei zehn über Par auf dem 55. Rang ab.

Special zur ISPS Handa Ladies European Masters Special zur Deutschen Meisterschaft

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Ganz starker Auftritt in Florida: Olivia Cowan (Foto: LET/Tristan Jones) Ganz starker Auftritt in Florida: Olivia Cowan (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Cowan siegt in USA

Olivia Cowan steht bei der Stage II des Qualifying Tournamens zur LPGA Tour a...

weiterlesen
Martin Kaymer bei der Amundi Open de France (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Martin Kaymer bei der Amundi Open de France (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

European Tour

Kaymer mit bestem Saisonergebnis

Martin Kaymer sammelt bei Open de France wertvolle Punkte fürs Race to Dubai.

weiterlesen
Sebastian Heisele (Photo by Getty Images) Sebastian Heisele (Photo by Getty Images)

Challenge Tour

Heisele - 1, 2, 3 und Ass!

Sebastian Heisele beendet die Hainan Open mit Hole-in-One auf Rang drei.

weiterlesen
Martin Kaymer bei der Amundi Open de France (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Martin Kaymer bei der Amundi Open de France (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

European Tour

Kaymer liefert auch in Runde drei

Martin Kaymer hält vorne mit am Moving Day der Open de France.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
17. - 20.10.2019

The CJ Cup

zum Scoring
European Tour
17. - 20.10.2019

Amundi Open de France

zum Scoring
LPGA Tour
17. - 20.10.2019

Buick LPGA Shanghai

zum Scoring
PGA Tour Champions
18. - 20.10.2019

Dominion Energy Charity Classic

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.10.2019

Hero Women's Indian Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige