Bild Information: Check-Liste: Das muss rein ins Golf-Bag

Check-Liste: Das muss rein ins Golf-Bag

Tipps & Tricks
 

Einige Tipps, was Sie für alle Fälle in Ihrem Golfbag haben sollten.

Oft sind es die kleinen Dinge, die ein gutes oder schlechtes Ergebnis ausmachen. Damit Sie auch nach der Corona-Pause auf alle Situationen vorbereitet sind, hat die Golf.de-Redaktion eine Umfrage gestartet und die wichtigsten 15 Dinge (und dazu passende Tipps) für Sie zusammengetragen, was auf der nächsten Runde in Ihrem Bag nicht fehlen sollte.

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Haben Sie aus einer Situation gelernt und seitdem immer einen Gegenstand dabei, der in unserer Liste noch fehlt? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit - gerne per Mail oder FB-Post.

1. Bälle
Ein ausreichender Vorrat an Bällen ist extrem wichtig. Wenn Ihnen auf der Runde die Bälle ausgehen, ist Schluss für den Tag. Außer Sie wollen mit den "alten Krücken" des Mitspielers spielen, die er vermutlich in irgendeinem Acker gefunden hat. Sie sollten stets mindestens sechs Bälle, besser ein Dutzend, mit dabei haben. Ein Tipp aus der Redaktion: Verwenden Sie nur ein Ballmodell. Gerade rund ums Grün werden Sie so solider annähern und besser scoren.

2. Edding / Sharpies
Standen Sie auch schon einmal bei einem Turnier am ersten Abschlag und Ihre Mitspieler hatten den gleichen Ball wie Sie in der Hand? Dann hilft nur noch eine eindeutige Markierung.

3. Erste-Hilfe-Kit
Blasen an den Fingern können eine Runde genauso ruinieren wie ein Spreißel im Finger nach der Ballsuche im Gebüsch. Hier hilft ein kleines Erste-Hilfe-Kit, in das Sie am besten einige Pflaster, Tape und ein kleines Taschenmesser mit Pinzette packen. Hilfreich ist auch immer eine Packung Taschentücher. Ohne sie ist eine laufende Nase nicht nur störend, sondern (nach Knigge) auch schwer zu beseitigen. Außerdem immer gut, dabei zu haben: Aspirin und Imodium akut.

4. Golf- und Erstehilfe-Handschuhe
Kaum etwas ist ärgerlicher, als während der Runde zu merken, dass der Handschuh nicht mehr über die nötige Griffigkeit verfügt. Haben Sie also immer ein, zwei Ersatzhandschuhe mit dabei und aktuell am besten auch noch Erstehilfe-Handschuhe. Übrigens: Bei Nässe bieten Erstehilfe-Handschuhe mega guten Halt.

5. Handtuch
Ein Baumwollhandtuch ist in der heutigen Zeit mehr als veraltet, vor allem wenn es vor Schmutz bereits von alleine steht. Im 21. Jahrhundert hat sich die Mikrofaser durchgesetzt. Mit der Fähigkeit, ein Vielfaches des eigenen Gewichts an Wasser aufzusaugen, eignen sich Mikrofaser-Handtücher ideal als Rundenbegleiter. 



6. Halstuch und Weste (Kälte- und Mundschutz)
Ob Early Bird oder After Work - Runden in der Früh und am Abend erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Doch ohne Sonne kann es schnell recht frisch werden. Manchmal reichen schon Kleinigkeiten, um zu solchen Zeiten die ersten oder letzten Löcher erträglich zu gestalten. Wir raten zu Funktionsweste und Halstuch, beispielsweise einem sogenannten Buff, das in Zeiten von Corona auch als Mundschutz praktisch einsetzbar ist.

7. Laser-Entfernungsmesser
Sie werden immer kleiner und geben zuverlässig Auskunft über die Entfernung zur Fahne. Das Ganze geht so schnell, dass Studien bewiesen haben, dass das Spiel durch Entfernungsmesser und GPS-Geräte nicht verlangsamt wird. Spielen Sie also nicht auf Geratewohl und kennen Sie die exakte Distanz zum Ziel. Ein zusätzliches Paar Ersatzbatterien erspart Ärger auf der Runde.

8. Mückenspray
Golf wird in der freien Natur gespielt und in ebendieser treiben sich auch allerlei Viecher herum, die einen zur Weißglut bringen können. Gerade in der Nähe von Teichen oder auf sumpfigen Plätzen herrscht bei sommerlichen Temperaturen schnell einmal "Mückenalarm". Da ist es von Vorteil, ein gutes Mückenspray im Bag zu haben. Zusätzlich kann es evtl. auch Zecken abwehren.

9. Pitchgabel und Ballmarker
Bei den meisten Turnieren werden Sie gefragt, ob Sie eine Pitchgabel dabei haben. Dies geschieht nicht aus Schikane, sondern dient der Platzpflege. Ob die Pitchgabel nun aus Ihrem Heimatclub ist oder von Ihrem letzten Golfurlaub, spielt dabei keine Rolle. Hauptsache ist, dass sie zum Einsatz kommt. Die Greenkeeper werden es Ihnen genauso danken, wie die Spieler in der Gruppe hinter Ihnen.

10. Regelbuch
Die Bibel für jeden Golfspieler darf in keinem Bag fehlen. Strittige Regelfragen gibt es leider immer wieder. Mit dem kleinen Regelbuch des DGV kann diesen Diskussionen schnell ein Ende gesetzt werden.


11. Regenschutz
Leider ist auf den Wetterbericht nicht immer Verlass. Deshalb sollte man stets vorbereitet sein, auch wenn es sich nur um einen grundlegenden Schutz vor den Elementen handelt. Beim Schauer auf dem Platz darf der Regenschirm nicht fehlen. Und auch ein Überwurf fürs Golf-Bag kann so manchen wechselhaften Tag auf dem Platz deutlich verlängern. Und wenn schon nicht im Bag, dann sollten Schirm und Schutz zumindest im Auto einen fixen Platz haben. Bei einer schlechten Vorhersage sollten selbstverständlich Regenhose und -jacke im Bag sein.

12. Sonnenbrille
Wenn die Sonne von oben brennt, hilft die beste Sonnencreme nicht dem Schutz der Augen vor UV-Strahlen. Zudem kann die passende Sonnebrille auch den Kontrast auf den Grüns merklich verbessern.

13. Sonnencreme
Der Sommer kommt schneller als man glaubt, und mit ihm auch die Gefahr eines Sonnenbrands. Mehrere Stunden auf dem offenen Golfplatz gehen auch an der Haut nicht ohne Zeichen vorbei. Deshalb ist es sinnvoll, immer eine Tube Sonnencreme dabei zu haben, um auch kurzfristig reagieren zu können oder den Mitspielern auszuhelfen. Sie werden es Ihnen hoffentlich am 19. Loch danken.

14. Tees
Auch wenn viele Mitglieder der Redaktion zu den "Abgebrochene-Tee-Spielern" gehören, so wissen wir doch um den Nutzen von einem Vorrat an den kleinen Helfern für die Tee-Box. Abgesehen davon braucht man für jeden Drive ein Tee mit Überlänge. Haben Sie also immer einen kleinen Vorrat in einer separaten Tasche dabei. In dieser lassen sich auch Pitchgabel und Ballmarkierer aufbewahren, solange Sie nicht auf der Runde sind.

15. Verpflegung
Last but not least. Der Körper möchte die gesamte Runde über mit Energie und ausreichend Flüssigkeit versorgt sein. Beliebte und gesunde Snacks bei den Profis sind Bananen und Nüsse. Als Getränk kommt, zumindest während der Runde, nur Wasser in Frage. "Experten"-Tipp: Versuchen Sie aber nicht, sich jetzt schon mit einem Jahresvorrat an Bananen einzudecken. (Hier einige Ernährungstipps für die Rundenverpflegung)

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Titleist CNCPT-Eisen (Photo by Titleist) Titleist CNCPT-Eisen (Photo by Titleist)

Titleist CNCPT-Eisen

Mehr Komfort und Länge mit neuer...

Supermetall-Schlagfläche soll bei den neuen CNCPT-Eisen von Titleist beste Le...

weiterlesen
Ping Performance-Kollektion 2020 für Wind und Wetter (Photo by PING) Ping Performance-Kollektion 2020 für Wind und Wetter (Photo by PING)

Mode

Performance-Kollektion für Wind ...

Die neue Herbst/Winter-Kollektion von Ping will durch ihre Kombination aus St...

weiterlesen
Callaway Mack Daddy CB Wedges (Photo by Callaway Golf) Callaway Mack Daddy CB Wedges (Photo by Callaway Golf)

Mack Daddy CB Wedges

Klarheit im Kurzspiel

Mack Daddy CB Wedges stehen für Fehlerverzeihung, Kontrolle und jede Menge Sp...

weiterlesen
TaylorMade Golf erweitert Eisen-Sortiment um die Serien P770, P7MB und P7MC. (Photo by TaylorMade Golf) TaylorMade Golf erweitert Eisen-Sortiment um die Serien P770, P7MB und P7MC. (Photo by TaylorMade Golf)

TaylorMade Eisen

Sportliche Eisen-Sets von Taylor...

TaylorMade Golf erweitert Eisen-Sortiment um die Serien P770, P7MB und P7MC.

weiterlesen