Bild Information: HIO-Tech-Talk mit Marco Burger

Der Lie-Winkel erklärt

Tech-Talk
 

Teil II des HIO-Tech-Talks mit Experte Marco Burger.

"Willkommen im HIO-Schlägerlabor", beginnt Marco Burger den zweiten Teil der neuen Serie HIO-Tech-Talk. Nach dem Loft in Teil eins ist das Thema diesmal in der zweiten Folge: der Lie-Winkel. 

"Der Lie-Winkel beschreibt, wie steil oder flach der Schlägerkopfhals gegenüber dem Schlägerkopf steht. In der Regel gibt die Körpergröße eine erste Ahnung darüber, was der womöglich richtige Lie-Winkel für den Spieler sein könnte. Ein großer Spieler braucht oftmals einen steileren Lie-Winkel, also einen aufrechteren Schläger. Und ein kleinerer Spieler benötigt einen flacheren Lie-Winkel."

"Natürlich gibt es aber weitaus mehr Parameter, die darüber entscheiden, was der optimale Lie-Winkel für den jeweiligen Spielertyp ist", versichert Ihnen der HIO-Geschäftsführer im Tech-Talk-Video.

  • Der Lie-Winkel beeinflusst die Startrichtung des Balls.
  • Kommt der Schläger mit der Spitze auf, kann die Schlagfläche aufdrehen und der Ball startet rechts vom Ziel und kann rechts kurven.
  • Kommt der Schläger zu flach an den Ball, kann die Schlagfläche schließen und der Ball startet links vom Ziel und kann links kurven.
  • Zudem kann der Lie-Winkel den Kontakt und den Speed beeinflussen. Bleibt der Schlägerkopf im Boden hängen, wird die Ballgeschwindigkeit dementsprechend niedriger ausfallen.

"Ein Eisen 7 hat in der Regel einen Lie-Winkel von um die 62 Grad", so der Fitting-Experte weiter. "Von Eisen zu Eisen ändert sich der Winkel um 0,5 Grad und je kürzer das Eisen, desto steiler wird der Lie-Winkel - also aufrechter."

Sowohl Schwungtechnik als auch Körpermaße unterscheiden sich von Spieler zu Spieler erheblich. Im Fitting bei HIO wird herausgearbeitet, was der ideale Lie-Winkel für Sie ist. Manuell lässt sich dies mit einem Tape an der Unterseite des Schlägers bestimmen, die modernen Launch-Monitore im HIO-Fitting-Studio im Münchner Westen (Bertha-Kipfmüller-Straße 27, 81249 München) können aber schon während des Spiels digital messen, was der optimale Lie-Winkel ist. Zur Info: Ein Eisen kann je nach Härte und Qualität des Stahls bis zu vier Grad aufrecht/flach gebogen werden.


Die Kosten für ein professionelles Schlägerfitting bei HIO beginnen bei 60 Euro (60 Minuten, Beratung über eine sinnvolle Bagzusammensetzung und statische Vermessung). Das Basic Fitting (90 Minuten, inkl. Check des aktuellen Materials und der Analyse einer Kategorie) kostet 75 Euro. Aber auch Full-Servie-Fittings über mehrere Stunden und den Check-Up des gesamten Bag-Inhalts sind bei HIO Fitting buchbar.

Weitere Informationen finden Sie auf HIO-Fitting.de HIO-Tech-Talk Vol 1 mit Marco Burger zum Thema Loft HIO Fitting zieht in ein neues Studio um und zieht Bilanz der letzten acht Jahre

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Titleist CNCPT-Eisen (Photo by Titleist) Titleist CNCPT-Eisen (Photo by Titleist)

Titleist CNCPT-Eisen

Mehr Komfort und Länge mit neuer...

Supermetall-Schlagfläche soll bei den neuen CNCPT-Eisen von Titleist beste Le...

weiterlesen
Ping Performance-Kollektion 2020 für Wind und Wetter (Photo by PING) Ping Performance-Kollektion 2020 für Wind und Wetter (Photo by PING)

Mode

Performance-Kollektion für Wind ...

Die neue Herbst/Winter-Kollektion von Ping will durch ihre Kombination aus St...

weiterlesen
Callaway Mack Daddy CB Wedges (Photo by Callaway Golf) Callaway Mack Daddy CB Wedges (Photo by Callaway Golf)

Mack Daddy CB Wedges

Klarheit im Kurzspiel

Mack Daddy CB Wedges stehen für Fehlerverzeihung, Kontrolle und jede Menge Sp...

weiterlesen
TaylorMade Golf erweitert Eisen-Sortiment um die Serien P770, P7MB und P7MC. (Photo by TaylorMade Golf) TaylorMade Golf erweitert Eisen-Sortiment um die Serien P770, P7MB und P7MC. (Photo by TaylorMade Golf)

TaylorMade Eisen

Sportliche Eisen-Sets von Taylor...

TaylorMade Golf erweitert Eisen-Sortiment um die Serien P770, P7MB und P7MC.

weiterlesen