Bild Information: Titleist Velocity, Titleist Tour Soft und Titleist Pro V1 im direkten Vergleich (Photo by Golf.de)

Drei Bälle, eine Runde

Tipps & Tricks
 

Splitten Sie Ihre Runde auf, um den passenden Golfball zu finden.


Der Golfball ist der einzige Gegenstand in Ihrem Bag, den Sie bei jedem einzelnen Schlag verwenden. Egal, ob für Drives (12 bis 14 Mal), Annäherungen und Transportschläge (18 bis 24), Putts (32 bis 40) oder Chips, Pitches und Bunkerschläge. Egal, ob unter dem Strich dann 70, 80, 90 oder mehr Schläge stehen. Bei jedem Einzelnen wird ein Golfball getroffen.

Sie sehen, die Wahl der kleinen weißen Kugel hat einen großen Einfluss auf Ihr Rundenergebnis. Wenn Sie das nicht glauben wollen, probieren Sie doch einmal folgendes Experiment: Splitten Sie Ihre Runde in drei 6-Loch-Abschnitte auf und spielen Sie jeden Teilabschnitt mit einem unterschiedlichen Ball. Dabei können Sie innerhalb einer Marke variieren oder drei Bälle unterschiedlicher Hersteller wählen.

18 Löcher, 3 Bälle, 1 Entscheidung

Bei einem Pressetermin der neuesten Performance-Bälle von Titleist wurden wir gebeten, genau so mit dem Distanz-Ball Velocity, dem weicheren Tour Soft sowie einem der beiden Premium-Modelle Pro V1 oder Pro V1x zu verfahren. Allein auf dem Papier unterscheiden sich diese Modelle enorm voneinander. Auf dem Platz wurden die Unterschiede aber noch deutlicher.

Während sich das Ergebnis und Gefühl bei Schlägen vom Tee mit dem Driver und Hybrid nur schwer feststellen ließ, wurden die Unterschiede immer größer, je näher wir dem Grün kamen.

Spin-Verhalten und -Annahme wurden schon nach den ersten getroffenen Grüns sichtbar, im Kurzspiel wurden die Eigenschaften noch deutlicher. Während die Premium-Bälle dem Anspruch nach maximaler Kontrolle (über Spin) gerecht wurden und schnell liegen blieben, rollten die Performance-Bälle deutlich weiter aus.

Beim Putten unterschieden sich die Bälle im Ergebnis kaum bis gar nicht, dafür umso mehr im Feedback - bestehend aus Gefühl und Klang - beim Treffen des Balls.

Am besten kombinieren Sie dieses Experiment mit einem Golfball-Fitting. Dieses hilft Ihnen, aufgrund der Daten von TrackMan und Co. eine professionell unterstützte und Performance-orientierte Vorauswahl innerhalb des Sortiments eines Herstellers zu treffen.

So läuft ein professionelles Golfball-Fitting bei Titleist ab

Spielen Sie nur einen Ball

Dieses Vorgehen eignet sich im Übrigen nicht nur innerhalb eines Sortiments sondern auch zwischen unterschiedlichen Herstellern. Egal, ob Sie Callaway, TaylorMade, Titleist, Srixon oder Vice favorisieren. Besorgen Sie sich einfach eine 3er-Packung aller Bälle in der engeren Wahl und gehen Sie mit Ihnen auf den Platz. Wir sind uns sicher, nach der Runde ist die Entscheidung schnell getroffen.

Danach kommt es dann aber vor allem darauf an, der getroffenen Wahl treu zu bleiben. Wenn Sie sich - egal, ob aufgrund der Gesamtperformance, des Längenvorteils, des Preises oder eines anderen Grunds - für ein Modell entschieden haben, aber während der Runde den Ball wechseln, verlieren Sie den Vorteil, sich auf die Performance verlassen zu können.

Grundregel #1: Spielen Sie nur einen Ball

Inside Titleist: Ein Blick hinter die Kulissen des #1 Ball in Golf Lakeballs: 'Wer aufbereitete Golfbälle kauft, schadet seinem Spiel' Nachgehakt: Warum verfügen Golfbälle über Dimples?

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Driver hinter aufgeteetem Ball (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Driver hinter aufgeteetem Ball (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Kaufberatung

Das ABC beim Driver-Kauf

Wir klären die wichtigsten Fragen rund um den längsten Schläger.

weiterlesen
Callaway Bälle 2020: Chrome Soft und Chrome Soft X (Photo by Callaway Golf) Callaway Bälle 2020: Chrome Soft und Chrome Soft X (Photo by Callaway Golf)

Eisen von Mizuno

Neue Eisen-Serie von Mizuno

Die JPX921-Serie von Mizuno umfasst Eisen-Sets und Wedges für jeden Spielertyp.

weiterlesen
Titleist Tour Speed 2020 Titleist Tour Speed 2020

Titleist Bälle 2020

Geschwindigkeit trifft Leistung

Mit dem Tour Speed bringt Titleist im August 2020 ein komplett neues Ballmode...

weiterlesen
Callaway Bälle 2020: Chrome Soft und Chrome Soft X (Photo by Callaway Golf) Callaway Bälle 2020: Chrome Soft und Chrome Soft X (Photo by Callaway Golf)

Callaway Bälle 2020

Callaway erfindet den Tour-Ball ...

Callaway Golf bringt nächste Generation Chrome Soft und Chrome Soft X ans Tee.

weiterlesen