Bild Information: Der Pollan Links des Ballyliffin Golf Club.

Nord, Nord, Golf

Irland
 

Ballyliffin eröffnet mit Pollan Links seinen dritten Golfplatz.

Der Ballyliffin Golf Club im irischen County Donegal nennt mit seinen zwei grandiosen Links Courses, den Glashedy Links und den Old Links, nicht nur die beiden nördlichsten Golfplätze der gesamten Grünen Insel sein eigen. Seit diesem Sommer verfügt der Club im Nordwesten der Irischen Republik auch noch über einen spektakulären 9-Löcher-Par-3-Links Course, die Pollan Links. Auf insgesamt sechs Hektar nahe des Clubhauses und des 18. Fairways der Old Links entwarf der 75 Jahre alte, ehemalige Golfjournalist Pat Ruddy neun Löcher, die eingerahmt von der spektakulären Dünenlandschaft von Ballyliffin alles bieten, was Links Golf so reizvoll macht: tolle Grüns und tiefe Pot-Bunker.

"Unsere Absicht war es, für Mitglieder und Greenfee-Spieler einen reizvollen und herausfordernden kurzen Platz zu bieten, der das Angebot unser beiden 18-Löcher-Meisterschaftsplätze ergänzt. Der Platz wird nicht nur für Urlauber, sondern auch für Anfänger und unseren Nachwuchs ein ideales Trainingsgelände zusätzlich zu unserer großzügigen Driving Range sein", sagt John Farran, General Manager der Anlage, die man in gut zwei Stunden vom Belfast International Airport oder in knapp vier Stunden vom Dublin Airport erreicht.

Bildergalerie
Irland, Ballyliffin, Pollan Links zur Galerie

Ruddy, der durch seinen European Club, einem südlich von Dublin gelegenen Links Course, weltberühmt und zum gefragten Golfarchitekten wurde, sagt: "Die Pollan Links sind genau das, echte Links. Bis auf die Drives kann man auf diesen neun Löchern viele Schläge üben, die man auch auf den benachbarten Links ausführen muss. Gute Spieler können zudem ihre Fähigkeit verbessern, die Fahne mit Fades oder Draws anzugreifen. Hier kann man 70 Prozent der Schläge - für höhere Handicaps noch mehr - trainieren, die man auf einer normalen Runde spielen muss. Zudem kann Links-Neulingen durch die Bunker, die Angst vor diesen Sandhindernissen genommen werden. Wer diese neun Löcher in 27 Schlägen absolviert, ist wirklich in Höchstform."

In der Tat, wer es schaftt, sie Even Par zu spielen, kann wirklich stolz sein, obwohl die Löcher nur zwischen 146 Yards (134 m) und 90 Yards (82 m) lang sind - und ist bestens vorbereitet auf das, was ihn auf den beiden tollen Links Courses des 1947 gegründeten Clubs in der Ortschaft Inishowen erwartet. Der Club zog 1970 auf das jetzige Gelände, wo zuerst die Old Links als 9-Löcher-Platz erbaut und 1973 auf 18 Löcher erweitert wurden. 2004 überarbeitete Sir Nick Faldo diesen Platz. Die Glashedy Links, die 2018 Gastgeber der Irish Open der European Tour waren, wurden von Pat Ruddy und Tom Craddock entworfen und 1995 eröffnet. Beide Links Courses zählen in allen Rankings zu den Top-Plätzen Irlands. "Die beiden Plätze von Ballyliffin gehören zu den ,must play courses' bei jeder GolfReise nach Irland", sagt der nordirische Golfstar Rory McIlroy.

Das Greenfee für 18 Löcher auf den Pollan Links beträgt 20 Euro. Es ist unabhängig von den Greenfees für die Glashedy Links (200 Euro), die Old Links (180 Euro) oder vom Tages-Greenfee für beide Plätze (320 Euro).

(Text: Helma Scheffler PR/Fotos: Ballyliffin Golf Club)

Die schönsten Terrassen Europas Schottischer Leckerbissen für Traditionalisten

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Der Beckenbauer Golf Course des Golf Resorts Bad Griesbach. Der Beckenbauer Golf Course des Golf Resorts Bad Griesbach.

Deutschland

In Griesbach wird durchgegolft

Premiere: Sommergrüns des Beckenbauer Golf Course erstmals auch im Winter bes...

weiterlesen
Einschränkungen nun auch im innerdeutschen Reiseverkehr. Einschränkungen nun auch im innerdeutschen Reiseverkehr.

Reisen in Corona-Zeiten

Beherbergungsverbot

Pandemie: Nun auch Einschränkungen für den Urlaub in Deutschland

weiterlesen
Golfen in der Wintersonne. Golfen in der Wintersonne.

Türkei

Sonne an der türkischen Riviera

Airline SunExpress bietet Spezial-Tarife für Golfer und Sportgruppen.

weiterlesen
Die Bar Gareth Bales in Cardiff. (Photo by Etsuo Hara/Getty Images) Die Bar Gareth Bales in Cardiff. (Photo by Etsuo Hara/Getty Images)

Wales

Ein Ale mit Bale

Fußball-Star eröffnet zweite Bar in Cardiff.

weiterlesen