Bild Information: Cruden Bay (Photo by Cruden Bay Golf Club)

Schottlands Nordosten

Reise
 

Unterwegs im Garten der Queen. Aberdeenshire lockt mit einmaliger Landschaft und golferischen Leckerbissen.

Schottland ist mit Sicherheit kein Geheimtipp, wenn es darum geht, einige der bekanntesten und traditionsreichsten Golfplätze der Welt zu spielen. Und auch  die Universitätsstadt St. Andrews mit dem legendären Old Course ist den meisten Golfern ein Begriff. Dennoch finden sich immer wieder neue Highlights im Land der Lochs und Highland Games. 

Betrachtet man folgende beeindruckende Zahlen - 263 Schlösser, acht Whisky-Destillerien, 55 Golfplätze und, man höre und staune, fünf Skigebiete - so mag manch einer denken, es würde sich um ein ganzes Land handeln. Aber weit verfehlt. Wir befinden uns in Aberdeenshire im äußersten Nordosten Schottlands.

Eines der bekanntesten Wahrzeichen dieser traditionellen Grafschaft ist zweifelsohne Balmoral Castle, welches sich im Besitz der königlichen Familie befindet und außerdem als Sommersitz der Queen fungiert. In der Zeit von April bis Ende Juli steht das Schloss aus dem 14. Jahrhundert auch Besuchern offen und mit etwas Glück kann man in dieser Zeit auch eine Startzeit auf dem hauseigenen Parkland Kurs (Par 67) ergattern. Whisky-Liebhabern sei eine Führung in der nahegelegenen Destillerie Royal Lochnagar empfohlen, bei der man die feinen Spirituosen an Ort und Stelle kosten darf. 

Wir durften einige der zahlreichen Golfplätze dieser Region besuchen. Unser Fazit vorneweg: Schottland ist und bleibt das Mekka für Golfliebhaber. 

Banchory Golf Club

Am Ufer des Flusses Dee liegt die beschauliche Stadt Banchory, die auch namensgebend für den örtlichen Golfplatz ist (www.banchorygolfclub.co.uk). Für nur 35 Pfund kann man in der Hauptsaison eine abwechslungsreiche und vor allem entspannte Runde auf einem sehr gepflegten Platz spielen. Die Löcher bieten für jede Spielstärke eine Herausforderung und die familiäre Atmosphäre tut ihr übriges. Das gemütliche Clubhaus lädt nach 18 Löchern zum Verweilen und Genießen der schottischen Gastfreundlichkeit ein.

Trump International Golf Links

Die zweite Station unserer kurzweiligen Golf-Safari führte uns auf den Trump International Golf Links, der aus der Feder von Dr. Martin Hawtree stammt. Nur 20 Minuten nördlich von Aberdeen gelegen, bietet der 2012 eröffnete Platz pures Links-Golf-Vergnügen. Ein besonderes Highlight erwartet die Gäste zum Abschluss der Runde auf dem längsten Loch des Platzes. Loch 18, das sich von den schwarzen Abschlägen über fast 600 Meter erstreckt, eröffnet ein einmaliges Panorama auf das Meer und die Skyline Aberdeens.

Cruden Bay Golf Club

Etwas weiter nördlich und in Sichtweite des eindrucksvollen New Slains Castle liegt der mehrfach ausgezeichnete Cruden Bay Golf Club, wo bereits seit 1899 Golf gespielt wird. An der Stelle des heutigen Clubhauses stand bis 1952 das Cruden Bay Hotel und zahlreiche Aufnahmen zeugen noch von dem damals überaus luxuriösen Domizil. 

Obwohl das Greenfee mit 160 Pfund (Wochenende) kein Schnäppchen ist, sollte man sich diesen Links Course nicht entgehen lassen. Layout und Platzzustand suchen ihresgleichen und man findet wohl nur wenige Orte wie diesen, an denen man Golf in seiner ursprünglichsten Form erleben darf. 

Paul Lawrie Golf Centre

Wer Lust auf eine schnelle Runde Golf hat oder einfach nur gute Traingsbedingungen sucht, ist im Paul Lawrie Golf Centre genau richtig. Vor den Toren seiner Heimatstadt Aberdeen, betreibt der zweimalige Ryder-Cup-Spieler einen eindrucksvollen Kurzplatz und eine Driving Range mit modernster Top-Tracer-Technik.

Strategisch geschickt gelegen

Wer eine Reise ins Aberdeenshire plant, dem sei das Meldrum House allein aufgrund seiner idealen Lage empfohlen. Neben einem hauseigenen Championship-Platz verfügt das privat geführte Hotel  ausserdem über eine einmalige Whisky-Auswahl und ein Restaurant mit lokalen Leckerbissen. Ein Geheimtipp ist hier das "Donside to Deeside Tasting Board", auf dem Ihnen Rind von drei Metzgern der Region dargeboten wird.

Obendrein stehen im Meldrum House attraktive Club Class Golf-Packages zur Verfügung. Zwei Nächte in einem Executive Room mit reichhaltigem schottischen Frühstück sowie je eine Startzeit auf dem hauseigenen Platz sowie auf den grandiosen Linksplätzen von Cruden Bay und Murcar Links sind schon ab 399 Pfund pro Person auf Doppelzimmerbasis zu haben.

Weitere Informationen zu Golf in Aberdeenshire Bestes Whisky- und Golf-Erlebnis: Das Meldrum Country Hotel & Golf Course hat die beste Hotelbar Schottlands

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Der Phoenician Golf Club in Scottsdale. (Photo by Brian Oar for The Phoenician) Der Phoenician Golf Club in Scottsdale. (Photo by Brian Oar for The Phoenician)

Arizona

Noch mehr Fun im Valley of the Sun

Zahlreiche Erneuerungen in den beliebtesten Spielstätten versprechen noch meh...

weiterlesen
Das Resort Carrossa Hotel Spa Villas auf Mallorca (Photo by Hamacher Hotels) Das Resort Carrossa Hotel Spa Villas auf Mallorca (Photo by Hamacher Hotels)

Mallorca

Geheimtipp für Golfer und Genießer

Das Carrossa-Resort bei Artà - nur 15 Autominuten zu vier Golfplätzen.

weiterlesen
München und sein Umland - für Golfer immer eine Reise wert. Photo: Alexander Pohl / Getty Images München und sein Umland - für Golfer immer eine Reise wert. Photo: Alexander Pohl / Getty Images

Plätze

München 2022: Das sind die Kandi...

Eichenried, Gut Häusern, Valley: Wer bekommt die European Championships 2022?

weiterlesen
Das Golfresort Vale do Lobo an der Algarve. (Foto: Olimar) Das Golfresort Vale do Lobo an der Algarve. (Foto: Olimar)

Portugal

Award für die Algarve

Experten wählen Portugals Süden zur "besten Golfdestination der Welt".

weiterlesen