Bild Information:

Spektakel am wilden Atlantik

Irlands Südwesten
 

Die Golfplätze im Südwesten Irlands können sich mehr als sehen lassen: Erstklassiges Parkland-Vergnügen bieten Cork und Fota Island, Waterville ist hingegen einer der schönsten Linksplätze der Welt. Und nicht zuletzt Old Head mit seinem unvergleichbaren Ausblick.

In Irland nimmt man es mit den Tempolimits nicht so genau. 100 Stundenkilometer steht zumeist auf den Schildern. Auch auf schmalen, einspurigen Küstenstraßen. Bisweilen amüsant, da wahrscheinlich selbst Rally-Ass Sebastian Loeb diese Geschwindigkeit nicht ohne Unbehagen knacken könnte. Nicht einmal ohne Gegenverkehr. Die knapp 2400 Kilometer Strecke von Donegal nach West Cork, als Wild Atlantic Way angepriesen, sollte nicht nur aus Sicherheitsgründen in gemächlichem Tempo zurückgelegt werden. Dazu sind die Aussichten auf die irische Atlantikküste zumeist zu aufregend.

Und ähnlich spektakulär wie der Ausblick auf die irische Küste präsentieren sich auch die Golfplätze entlang der längsten Küstenstraße der Welt. Golf.de konnte immerhin einen kleinen Teil der Strecke zurücklegen und stellt Ihnen vier traumhafte Plätze im Südwesten des Landes vor.

Golfplätze: Eine Auswahl

Old Head Kinsale

Allein die Anfahrt nach Old Head in der Nähe von Kinsale ist ein Spektakel. Über eine winzige und renovierungsbedürftige Straße mit enger Begrenzung fährt man über eine Hügelkuppe, entlang an einem Bauernhof und schließlich in Richtung eines eisernen Tors: Hier ist Schluss für die Spaziergänger, denn nur mit einer Startzeit wird man durch die Eisentür auf die vorgelagerte Landzuge gelassen. Dahinter befinden sich einige der spektakulärsten Löcher weltweit. Zum ausführlichen Platztest...

Waterville Links

Auf harten Links-Plätzen wie Waterville ist es zumeist keine gute Idee, die Annäherungen direkt auf die Fahnen zu schicken und zu hoffen, der Ball würde einigermaßen zügig zur Ruhe kommen. Zumeist endet ein solcher Versuch in einem der Topfbunker oder Mulden um die Puttfläche. Waterville kommt bei unserem Besuch im späten Juni wie der Superlativ eines harten klassischen Golfplatzes auf Links-Land daher, dafür zeigt sich der Wind gnädig und bläst für irische Verhältnisse nur sehr dezent. Zum ausführlichen Platztest...

Cork Golf Club

Allister MacKenzie hat sich als Platzdesigner durchaus einen Ruf gemacht. Unter anderem in Augusta, Cypress Point oder Royal Melbourne. Ende des ersten Weltkriegs kam der berühmte schottische Architekt nach Cork und nahm sich den dortigen Platz vor. Sein Budget: 600 Pfund. MacKenzie installierte neue, stärker ondulierte Grüns, tiefe Bunker und einige Wellen auf den Fairways. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zum ausführlichen Platztest...

Fota Island Resort

Das Fota Island Resort hat insgesamt drei Kurse zur Auswahl: Deerpark, Belvelly und Barryscourt. Letztere beide wurden im Zuge der Irish Open 2014 als Parkplätze oder Driving Range missbraucht. Die Qualität der Anlage ist hoch, vor allem die Grüns sind schnell und treu. Der Platz ist vor allem von den vorderen Abschlägen gut zu spielen, niedrige Runden sind im Bereich des Machbaren. Die Fairways sind breit, das Rough bestraft nicht allzu sehr und auch aus den Bunkern bietet sich zumeist eine faire Chance, noch um das Par zu spielen. Schwierig wird der Platz im Parkland-Design von den hinteren Abschlägen und durch die zahlreichen Wasserhindernisse. Zum ausführlichen Platztest...

Hotels und Restaurants

Das River Lee Hotel in Cork liegt direkt am Fluss, bietet einen tollen Ausblick auf die zweitgrößte Stadt Irlands und eignet sich bestens als Basis für die Golfplätze in der Region. Auch das Restaurant und die Bar des Boutique-Hotels sind sehr einladend. Preise: ab 65 Euro im Doppelzimmer.

Killarney hat nur etwa ein Zehntel der Größe Corks, dafür verfügt es aber über mehr Hotelbetten als jede andere irische Stadt außer Dublin. In Killarney selbst gibt es nicht allzu viel zu sehen, dafür lockt die Umgebung, wie zum Beispiel die malerische Küstenstraße Ring of Kerry oder der Killarney-Nationalpark. Empfehlenswert: Das 160 Jahre alte Malton Hotel mit seiner viktorianischen Architektur. Preise ab 55 Euro im Doppelzimmer.

Wenn es etwas näher am Golfplatz sein soll kommt das luxuriöse Fota Island Resort mit seinen drei Championship-Plätzen ins Spiel. (Paketpreis für eine Runde Golf mit Übernachtung und Halbpension ab 222 Euro). Oder sie nächtigen auf dem spektakulären Gelände des Old Head Golf Links in einer von 15 "Members' Suites". Der Standard ist hoch, die Preise leider auch: Ab 275 Euro pro Nacht.

Besonders die Fisch-Restaurants in der Region sind zu empfehlen: Zum Beispiel das Fishy Fishy in Kinsale oder das Smuggler's Inn nahe des Golfplatzes Waterville Links mit malerischen Blick auf den Atlantischen Ozean.

Reisezeit

Das Wetter in Cork ist - wie in Irland insgesamt - sehr wechselhaft. Es ist nie ganz kalt aber auch nie wirklich warm, was auch am Wind liegt. Zu empfehlen ist der europäische Sommer, aber auch im April kann man teilweise schon sehr schöne Tage haben. Regnen kann es immer, aber meist handelt es sich nur um einen kurzen Schauer. Unbedingt einpacken: Mütze, Rollkragenpullover und Regenkluft.

Flüge

Air Lingus bietet aus München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Bremen und Berlin Direktflüge nach Cork an.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
The K Club (Photo by The K Club) The K Club (Photo by The K Club)

Irland

Weit mehr als nur Golf im K Club

The K Club bietet als 5-Sterne-Resort Luxus nicht nur für Golfer.

weiterlesen

Irland

Old Head: 'Wie Pebble Beach auf ...

Mit Old Head Golf Links liegt einer der besten Golfplätze der Welt im Südwest...

weiterlesen
Der prominenteste Trump-Platz in Europa: Der Ailsa Course des Trump Turnberry-Resort (Foto by Stuart Franklin/Getty Images) Der prominenteste Trump-Platz in Europa: Der Ailsa Course des Trump Turnberry-Resort (Foto by Stuart Franklin/Getty Images)

Panorama

Trump macht Millionen-Verluste

Golfanlagen des US-Präsidenten in Europa sind nicht profitabel.

weiterlesen
Old Head of Kinsale Golf Course in Irland Old Head of Kinsale Golf Course in Irland

Promotion

Irland: Herzlich, natürlich und ...

Die Profigolfer Rory McIlroy, Phil Mickelson und Tiger Woods und die Schauspi...

weiterlesen