| Gegründet 1997

Old Head Golf Links

Kontaktadresse:
Old Head Golf Links

Kinsale
Irland
+353-214 778 444
+353-214 778 022
Bild Information: Old Head Golf Links in Irland (Photo by Old Head Golf Links)

Old Head Golf Links

Platztest
 

Der 1977 eröffnete Platz verfügt über eines der unglaublichsten Layouts der Welt.


Allein die Anfahrt nach Old Head in der Nähe von Kinsale ist ein Spektakel. Über eine winzige und renovierungsbedürftige Straße mit enger Begrenzung fährt man über eine Hügelkuppe, entlang an einem Bauernhof und schließlich in Richtung eines eisernen Tors: Hier ist Schluss für die Spaziergänger, denn nur mit einer Startzeit wird man durch die Eisentür auf die vorgelagerte Landzuge gelassen.

Im texanisch anmutenden Clubhaus angekommen - der Club gehört Amerikanern und hat auch überwiegend amerikanische Mitglieder - hat man einen beeindruckenden Ausblick auf den Leuchtturm und die Schlusslöcher 17 und 18. Zudem finden sich in dem optisch einem Fort nachempfundenen Clubhaus auch ein kleines 5-Sterne-Hotel mit 15 Doppelzimmern.

Old Head Golf Links: 18 Löcher zum Träumen

Jetzt aber zum Platz - denn der war der Anlass für diese Reise. Joe Carr, dreifacher British Amateur Champion und einer der fünf Designer von Old Head, sagt über die 18 Löcher: "In meiner Einschätzung kann Old Head mit den ganz großen Plätze der Welt mithalten. Das Gelände erinnert mich an Cypress Point und Pebble Beach."

Mit dieser nicht ganz unbescheidenen Aussage hat Carr jedoch Recht: Old Head ist ein Erlebnis. Beinahe alle 18 Löcher laufen entlang der Keltischen See, zudem sind die Löcher von Ron Kirby, Paddy Merrigan, Liam Higgins und Eddie Hackett ausnahmslos richtige Kracher. Langweilige Bahnen - Fehlanzeige. Ein Unternehmer aus den USA  bezeichnete den Kurs recht treffend: "Wie Pebble Beach auf Steroiden."

Knapp 90 Hektar Land misst die dem Wind ausgesetzte Landzunge. Angeblich probierten die vier Golfplatz-Designer 41 verschiedene Bahnverläufe aus, ehe sie sich auf den jetzigen einig wurden. Spektakulär sind eine Vielzahl der Löcher: Ganz besonders in Erinnerung bleiben die 12 sowie die Schlusslöcher 16 bis 18.

Auf ersterem Par 5 schlägt man stets mit Rückenwind über eine Klippe auf ein parallel zum Atlantik verlaufendes Fairway, das extrem dem Wind ausgesetzt ist. Die Schläge in Richtung des langgezogenen Grüns muss man dann entweder ganz flach halten oder auf das offene Meer zielen - andernfalls wird der Ball unweigerlich in das hohe Dünengras gedrückt.

Auch die Schlusslöcher laufen direkt am Atlantik entlang. Erst ist ein Par 3 mit erhöhtem Grün zu meistern (mindestens 145 Meter), dann geht es über ein schwieriges Par 5 einige Höhenmeter hinab. Auch hier dirigiert der Wind das Spiel. Die 18 bietet schließlich den wohl unglaublichsten Abschlag, den man sich vorstellen kann. Allerdings muss man sich dafür auf die weißen oder schwarzen Abschläge wagen. Dann geht es aber rund 180 Meter über eine tiefe Klippe und per Dogleg Richtung Clubhaus und Grün. Ein unglaublicher Abschluss für eine Runde, die einem immer in Erinnerung bleiben wird.

Bis zu 300 Euro: Qualität hat ihren Preis

Leider ist das Greenfee sehr teuer: 180 bis 300 Euro werden fällig, je nach Jahreszeit. Wer sein Spiel richtig ernst nimmt, sollte zudem noch einmal 50 Euro (+ Trinkgeld) für einen Caddie investieren. Die Jungs sind enorm versiert, kennen gute Geschichten und finden fast jeden Ball.

+ Panorama
+ Layout und Platz-Qualität
+ Service
+ Hotel am Platz
- teures Greenfee
- sehr schwierig bei Wind

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Loch 7 auf dem North Course von Torrey Pines (Photo by Adrian Kramer / Golf.de) Loch 7 auf dem North Course von Torrey Pines (Photo by Adrian Kramer / Golf.de)

Platztest

Mehr Schein als Sein

Der North Course von Torry Pines nutzt sein Potenzial nicht aus.

weiterlesen
St Dionys (Photo by Golf.de) St Dionys (Photo by Golf.de)

Plätze

Heide(n)-Spaß

Der Golfclub St. Dionys in der Lüneburger Heide hält, was er verspricht.

weiterlesen
Das Falken-Clubhaus des Abu Dhabi Golf Clubs (Photo by Performance 54) Das Falken-Clubhaus des Abu Dhabi Golf Clubs (Photo by Performance 54)

Plätze

Im Herzen des Falken-Clubhauses

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen des Abu Dhabi Golf Clubs.

weiterlesen
Galgorm Castle Golf Club Galgorm Castle Golf Club

Nordirland

Austragungsort der Challenge Tour

Auf dem Galgorm Castle Golf Club treten seit einigen Jahren die Profis im Rah...

weiterlesen
Anzeige
Anzeige