Bild Information: Das Clubhaus des Augusta National Golf Club (Photo by Getty Images)

Augusta tätigt Millionenspende

Panorama
 

Augusta National Golf Club spendet zwei Millionen US-Dollar für Corona-Tests und Hilfsaktionen.

Der Augusta National Golf Club hat auf die wachsende Coronavirus-Krise in den USA reagiert und bekanntgegeben, zwei Millionen US-Dollar für lokale Hilfsaktionen zu spenden. So sollen nach dem Vorsitzenden Fred Ridley eine Million US-Dollar an die Augusta University gespendet worden sein. Das Geld soll für die Ausweitung der durchgeführten COVID-19-Tests verwendet werden. Hinzu kommt eine weitere Million für einen Hilfsfond, den CSRA (Central Savannah River Area) Emergency Response Fund, eine gemeinsame Initiative von United Way und dem Community Fund./""

Einer Pressemitteilung zufolge wird die Spende der Universität Augusta ermöglichen, mit einer einhergehenden Erhöhung des medizinischen Personals und des Materials ihre Durchfahrtstests zu verdreifachen. Der Emergency Response Fund konzentriert sich auf die Bevölkerung von Augusta, die durch die Auswirkungen der Pandemie am stärksten gefährdet ist, und unterstützt die Bürger in der Stadt des US-Bundesstaats Georgia bei existenziellen Einkommensverlusten.

Hoffen auf Masters im Herbst

"Wir hoffen, dass diese Spenden dazu beitragen werden, die vielen Herausforderungen zu bewältigen, die das Coronavirus in der Stadt Augusta und der Region mit sich bringt", sagte Ridley in der Erklärung.

"Wir glauben, dass Augusta National eine wichtige Verantwortung hat, die Gemeinde zu unterstützen und zu schützen, die uns seit vielen Jahren so großzügig und beständig unterstützt. Wir sind der Community Foundation für ihre fortgesetzte Partnerschaft während dieser beispiellosen Zeit dankbar und besonders dankbar für die engagierten Gesundheitsdienstleister, für die Ersthelfer und für viele andere, die unermüdlich an der Bekämpfung der Auswirkungen dieser Pandemie arbeiten. Sie führen diese wichtige Aufgabe wirklich an. Wir hoffen, dass diese Beiträge andere dazu inspirieren werden, ihre Bemühungen zu unterstützen."

Der Augusta National Golf Club ist derzeit während der Coronavirus-Pandemie geschlossen. Das dort jährlich stattfindende Masters findet 2020 nicht statt und wurde verschoben. Laut Quellen von Golf Digest, hofft der Club auf eine Austragung des Turniers im Herbst. Bereits in den vergangenen Wochen hatten einige Golfprofis Spendenaktionen gestartet.

Profi-Spenden in Krisenzeiten Toilettenpapier als Siegerpreis in Arizona

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Max Schmitt (Photo by Warren Little/Getty Images) Max Schmitt (Photo by Warren Little/Getty Images)

European Tour

Caddy hat Corona: Italian Open o...

European Tour schließt Deutschen von Turnier aus, weil dessen Caddy positiv i...

weiterlesen
Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl) Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

T8 für Gabsa

Isi Gabsa hat es auf der Symetra Tour in die Top Ten geschafft. Sophie Hausma...

weiterlesen
Jason Day und Ian Poulter (Photos by Getty Images) Jason Day und Ian Poulter (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

Days Nacken und Poulters Hosen

Jason Day erleidet erneut einen Rückschlag, Ian Poulter sorgt für Spaß auf de...

weiterlesen
Léo Mathard dominiert die Qualifying School der Pro Golf Tour im GC Paderborner Land. Léo Mathard dominiert die Qualifying School der Pro Golf Tour im GC Paderborner Land.

Pro Golf Tour

Mathard dominiert Q-School

Léo Mathard dominiert die Qualifying School der Pro Golf Tour im GC Paderborn...

weiterlesen