Bild Information: BMW - Worldwide Partner of The Ryder Cup. Thomas Bjørn, Keith Pelley, Francesco Molinari (Photo by BMW)

BMW baut weltweites Golf-Engagement aus

BMW Golfsport
 

BMW wird Worldwide Partner der Ryder Cups in Whistling Straits und Rom.

BMW ist Worldwide Partner bei den beiden kommenden Ryder-Cup-Veranstaltungen in Whistling Straits (2020) sowie in Rom (2022) und verstärkt damit sein weltweites Golfsport-Engagement. Die intensivierte Ryder-Cup-Partnerschaft ist der nächste Schritt einer Erfolgsgeschichte, die bis ins Jahr 2006 zurückreicht. BMW gab zudem bekannt, dass auch die langjährige Partnerschaft mit der European Tour bis 2022 verlängert wurde. Der Automobilhersteller bleibt damit Titelsponsor der prestigeträchtigen BMW PGA Championship in Wentworth und Veranstalter des renommiertesten deutschen Golfturniers, der BMW International Open in München.

"Wir sind stolz, gemeinsam mit der PGA of America und der Ryder Cup Europe die bedeutendste Veranstaltung des internationalen Golfsports in eine noch erfolgreichere Zukunft zu führen”, sagt Bernhard Kuhnt, President und CEO BMW of North America. "BMW engagiert sich seit 30 Jahren weltweit im Golf, das für unsere Marke weiterhin der perfekte Sport bleibt, um Kunden und Händler sowie Golffans rund um den Globus zusammenzubringen."

Die Erfolgsgeschichte mit dem Ryder Cup begann im Jahr 2006, als man im irischen K Club erstmals als Official Car Partner das legendäre Duell der Teams aus den USA und Europa unterstützte. Seither waren sie bei jeder Ausgabe vertreten und hatten bei den Ryder-Cup-Events in Celtic Manor (Wales, 2010), Gleneagles (Scotland, 2014) und Paris (Frankreich, 2018) als Official Partner eine Schlüsselrolle inne, die nun bei Ryder-Cup-Veranstaltungen auf beiden Seiten des Atlantik ausgeweitet wird.

Zudem wurde die Partnerschaft mit der European Tour bis 2022 verlängert. Dies umfasst auch die Fortführung der Engagements als Titelsponsor der BMW PGA Championship und als Ausrichter der BMW International Open. "Wir sind sehr glücklich, BMW weitere vier Jahre an unserer Seite zu wissen", sagt Keith Pelley, Chief Executive der European Tour. "Seit 30 Jahren leisten sie einen gewichtigen Beitrag auf der Tour und haben sich mit großer Leidenschaft dem Golfsport verschrieben. Deshalb zählen sowohl die BMW PGA Championship als auch die BMW International Open zu den Turnieren, die von den Spielern und den Zuschauern gleichermaßen am meisten geschätzt werden. Wenn BMW sich für eine Sache engagiert, dann ist das Ergebnis herausragend. Wir hoffen, dass unsere Partnerschaft noch viele Jahre andauert."

Auch 2019 bleibt die Titelpartnerschaft bei der BMW Championship in den USA bestehen. Im neu gestalteten Kalender der PGA Tour rücken die FedExCup-Playoffs einen Monat nach vorn. Das vorletzte Playoff-Turnier wird daher im kommenden Jahr bereits vom 15. bis 18. August ausgespielt. Schauplatz ist der Course Three im Medinah Country Club (Chicago) - jener Platz, auf dem sich beim Ryder Cup 2012 das Wunder von Medinah ereignete.

Die BMW PGA Championship wird ab dem kommenden Jahr im Herbst stattfinden. Der Wentworth Club vor den Toren Londons wird 2019 vom 19. bis 22. September die Bühne für das Flaggschiff-Turnier der European Tour sein.

Alles beim Alten bleibt dagegen bei der BMW International Open - zumindest was den Termin angeht. Der Golfclub München Eichenried begrüßt die Elite der European Tour vom 18. bis 23. Juni zur 31. Auflage des deutschen Traditionsturniers. Die "BIO" wird in den kommenden Jahren wieder ausschließlich im Münchner Norden ausgespielt - und dies auf ganz neuen Grüns, die zum Turnier 2019 fertiggestellt sein werden.

Eröffnet wird das BMW Golfsport Jahr mit dem Weltfinale des BMW Golf Cup International. Die nationalen Gewinner der Turnierserie für Golfamateure werden vom 18. bis 23. März nach Cabo San Lucas, einem Ferienort an der Südspitze der mexikanischen Halbinsel Baja California, eingeladen.

Hier finden Sie alles über den Ryder Cup Hier finden Sie alles über die BMW International Open

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Rory Sabbatini (Photo by Getty Images) Rory Sabbatini (Photo by Getty Images)

PGA Tour

Sabbatini siegt mit Tway

Rory Sabbatini und Kevin Tway gewinnen QBE Shootout.

weiterlesen
2020 findet in Saudi Arabien erstmals ein LET-Turnier statt (Photo by LET) 2020 findet in Saudi Arabien erstmals ein LET-Turnier statt (Photo by LET)

Ladies European Tour

Neues Turnier in Saudi Arabien

2020 findet auf der arabischen Halbinsel erstmals ein LET-Turnier statt.

weiterlesen
Jon Rahm (re.) bei seinem Hochzeitstag mit Kelley Cahill (li.) (Photo by Ten Golf / Instagram) Jon Rahm (re.) bei seinem Hochzeitstag mit Kelley Cahill (li.) (Photo by Ten Golf / Instagram)

Panorama

Rahm heiratet in der Heimat

Jon Rahm feiert in Bilbao seinen Hochzeitstag mit Gemahlin Kelley Cahill.

weiterlesen
Shigeki Maruyama beim Presidents Cup 1998. (Photo by Nick Wilson / Getty Images) Shigeki Maruyama beim Presidents Cup 1998. (Photo by Nick Wilson / Getty Images)

Presidents Cup

Der lächelnde Killer

Erst ein Mal gewann Team International. Shigeki Maruyama war 1998 der gefeier...

weiterlesen