Bild Information: Martin Kaymer (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Image-Wandel mit Woods

Panorama
 

Justin Rose widerspricht der Aussage, dass Golf langweilig sei.


Der Vorwurf ist alt: Golf im Fernsehen sei langweilig für Zuschauer, heißt es immer. Eine Aussage, die auch eine Umfrage des englischen Online-Marktforschungsinstitut YouGov vom Ende des Jahres 2017 bestätigt. Und das, obwohl nicht nur die European Tour seit einiger Zeit versucht, Golf für Zuschauer durch neue Spielformen attraktiver zu gestalten.  

Stars locken Zuschauer

Am Ende, so die alte Lehre, machen eben Stars ein Event attraktiv. Deshalb gilt auch die Abu Dhabi HSBC Championship als der wahre Saisonstart der European Tour. Dort beginnen die meisten Spitzenspieler wie Rory McIlroy, Dustin Johnson, Tommy Fleetwood, Henrik Stenson ihr Jahr. Das Event in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist mit 3 Millionen US-Dollar dotiert und lockt nicht nur mit Preisgeld, sondern auch mit Antrittsgeldern für die großen Namen. Man will ein stark besetztes Feld bieten und erwartet sich eine Steigerung der Zuschauer vor Ort sowie vor den Endgeräten. 

Die Protagonisten selbst schätzen die Attraktivität ihrer Performance für Zuschauer ohnehin anders ein. "Ich glaube, wenn man jetzt einen Golf-Fan fragen würde, bekäme man die Antwort, dass Golf nicht langweilig ist", stellte zum Beispiel Justin Rose mit Hinblick auf die britische Umfrage fest. "Die jungen Spieler zeigen fantastische Leistungen und das Comeback von Tiger Woods, welches bislang sehr realistisch scheint, steht uns kurz bevor. Ich bin der Meinung, wir befinden uns in einer der spannendsten Phase der vergangenen Jahre", fügte der Olympia-Sieger von 2016 hinzu.

Generell hofft Rose, dass Woods auch das Klischee des Alt-Männer-Sports Golf wieder ins Wanken bringt:  "Ich glaube, dass Woods den Sport und sein Erscheinungsbild wieder mächtig verändern könnte", so Rose weiter.

Dass Umfragen, unabhängig von diesen Äußerungen, ohnehin oftmals kritisch hinterfragt werden müssen, beweist übrigens die Tatsache, dass ausgerechnet American Footsball bei YouGov auf Rang zwei landete. Die Sportart gilt im amerikanischen Fernsehmarkt als einer der Zuschauerfavoriten und Quotenbringer. 

Golfentwicklung weiterhin stabil

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Masters Tournament: Champion Hideki Matsuyama (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images) Masters Tournament: Champion Hideki Matsuyama (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images)

Karriere in Bildern

Die Reise des Hideki Matsuyama

Hideki Matsuyama gewinnt als erster Japaner ein Major-Turnier. Wir blicken au...

weiterlesen
Handicap-Papa-Kolumne: Im grünen Bereich Handicap-Papa-Kolumne: Im grünen Bereich

Handicap Papa

Im grünen Bereich

Master statt Mittelmäßigkeit. Unser Handicap-Papa-Kolumnist fiebert dem Saiso...

weiterlesen
myGOLFMONKEYZ Podcast Folge 3: Geschenke für Golfer (Foto: @reflectpixx Sebastian Beyer) myGOLFMONKEYZ Podcast Folge 3: Geschenke für Golfer (Foto: @reflectpixx Sebastian Beyer)

Podcast

myGOLFMONKEYZ Folge 3

Podcast: Golf-Pros, mit denen wir gerne mal scramblen würden.

weiterlesen
Photo by trattieritratti / shutterstock Photo by trattieritratti / shutterstock

Menschen

Kurioses Verbot für englische Go...

Fragwürdige Regelung sperrt englische Golfer in einem Golfclub an der walisis...

weiterlesen