Bild Information: Martin Kaymer US Open Pokal (Photo by Streeter Lecka/Getty Images)

Ein Hoch auf die Clubmeisterschaften

Kommentar
 

Die Golf.de-Redaktion ist überzeugt: Zählspiel ist das einzig Wahre.

Ende August oder in den ersten Septemberwochen steht in vielen deutschen Clubs wieder ein Turnier auf dem Plan, über den sich trefflich streiten lässt. Die Clubmeisterschaft ist für einige Clubgolfer das vielleicht wichtigste Turnier des Jahres. Für andere ist es nicht nur irrelevant, sondern blockiert auch noch mehrere Tage den Platz - und fast immer ein Wochenende. Golf.de lässt die Redaktion kommentieren, was Sie von dem Zählspielturnier hält, das meist mit Handicap-Beschränkung ausgeschrieben ist und über mehrere Runden geht.

"Fühlen wie die Profis"

"Klar, Zählspiel ist hart - aber auch die ehrlichste Art, Golf zu spielen. Man spielt nicht ganz so aggressiv und kann sich mit ein paar schlechten Löchern rausschießen, aber dennoch ist es für mich die spannendste Form des Wettspiels. Außerdem gefällt mir, dass man über mehrere Runden spielt - das fühlt sich fast wie bei den Profis an."
Timo Schlitz

"Wochen davor schon aufgeregt"

"Die (golferisch) schönsten Tage des Jahres. Bei den Clubmeisterschaften zählt jeder Schlag. Egal, ob der Putt aus 20 Zentimetern oder der Driver über 250 Meter. Streichen ist nicht, egal wie hoch das Ergebnis am Ende ausfällt. Ich glaube sogar schon die ein oder andere Träne während dieser Tage gesehen zu haben. Aber auch die Zeit vor dem eigentlichen Highlight sind spannend. Schon Wochen davor werden sich die ersten Gedanken über die Strategie gemacht, jedes Loch penibel geplant, je näher der Termin rückt. Und alles nur, um es dann am ersten Abschlag wieder über den Haufen zu werfen. Ich freu mich drauf."
Adrian Kramer

"Es gibt viel zu selten Zählspiele"

"Clubmeisterschaften sind das sportliche Highlight des Turnierkalenders. Es gibt viel zu selten Zählspiele, bei denen nach aufsteigendem Handicap mit schweren Fahnenpositionen von den Back-Tees gestartet wird - und die zudem über mehrere Tage gehen. Die Krönung ist dann, wenn alle auf der Clubterrasse am Leaderboard mitfiebern und die besten Spieler auf den letzten Löchern begleiten, anfeuern und bejubeln."
Sebastian Burow

"Es ist doch nur ein Wochenende"

"Einige Mitglieder jammern, wenn die Clubmeisterschaft ansteht, weil der Platz komplett gesperrt ist. Ich freue mich für die besten Golfer im Club, dass sie sich über drei Runden Zählspiel messen dürfen und die Clubmeister ermitteln. Ohne Streichen und ohne Ausreden. Sind wir doch mal ehrlich: Es ist doch nur ein Wochenende. Die Gelegenheit könnte man doch nutzen, um mal einen neuen Platz zu spielen, den man schon immer spielen wollte?"
Tobias Weinbacher

Was halten Sie von den Clubmeisterschaften? Highlight des Jahres oder nur ein weiteres Turnier, während dessen der Platz gesperrt ist; meist noch dazu über mehrere Tage?

7 Tipps fürs Zählspiel auf langen Plätzen 11 Tipps für die Turnierrunde

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Wer wird Clubmeister? Wenn Sie nicht mitspielen, verpassen Sie was! Wer wird Clubmeister? Wenn Sie nicht mitspielen, verpassen Sie was!

Zählspiel

Clubmeisterschaft? Haken dran!

Ein Zählspiel-Turnier ist für viele Amateur-Golfer Stress pur. Wir meinen den...

weiterlesen
Golf Valley bei Holzkirchen (Foto: Fabian Sixt) Golf Valley bei Holzkirchen (Foto: Fabian Sixt)

Training

7 Tipps fürs Zählspiel auf lange...

18 Löcher Zählspiel von den längsten Abschlägen. Golf.de-Redakteur Timo Schli...

weiterlesen

Projekt: 30 Tage Golf

Potential vorhanden. Irgendwo…

Tag fünf: Die Clubmeisterschaften sind zu Ende, neue Ziel warten. Und große E...

weiterlesen

Projekt: 30 Tage Golf

Der Countdown läuft

Tag 3: Die Clubmeisterschaften stehen an. Starzeit: 13.30 Uhr. Das Vorbereitu...

weiterlesen