Bild Information: 144 - Eine Frage der Ehre Bavarian Bunker Boys (Foto: Tobias Weinbacher)

Hitzeschlacht in Niederbayern

144 - Eine Frage der Ehre
 

144 - Eine Frage der Ehre geht mit 552 Spielern in die dritte Runde.


Der Reiseveranstalter Bounty Golf rief vor zwei Jahren mit 144 - Eine Frage der Ehre ein Konzept ins Leben, das ihresgleichen sucht. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 im Quellness Golf Resort Bad Griesbach, stand bereits zur letztjährigen Siegerehrung fest, dass es eine Fortsetzung dieses Erfolgsformats geben wird. Schon bei der Planung war klar "es soll das größte Amateurturnier Europas werden", so Projektmanager Hajo Wilfer zu Golf.de. Woher der Name 144? "Ein Team spielt pro Tag acht Mal 18, also 144 Löcher", erklärte Wilfer. "144 ist somit das außergewöhnlichste Amateurturnier auf internationaler Bühne."

Preise im Wert von über 60.000 Euro

2016 waren es noch 24 Teams mit jeweils acht Teilnehmern, die sich im Matchplay maßen. 2017 waren es doppelt so viele und bei der diesjährigen Ausgabe traten 69 Teams an - 552 Golfverrückte - um Teil des großen Ganzen zu sein. Ein Rekord! 144 ist das größte Golfturnier Europas und vielleicht auch das verrückteste. Das Besondere an dem Event: Die Mannschaften spielen um die Ehre und um Preise für die eigene Jugendmannschaft. Die ersten 16 Teams gewannen ein Trainingscamp für sechs Jugendliche mit Pro in Portugal. Insgesamt waren es Preise im Wert von über 60.000 Euro.

Zur Voranmeldung für 2019

Die Team-Namen wurden immer ausgefallener. Mit den "Fiesen Friesen", den "Unkrautvernichter" oder "Die acht Sockettiere" traten Teams aus ganz Deutschland und sogar aus Italien und der Schweiz an. Dort ging auch der große Siegerpokal hin. Die "Smoking Tees" setzten sich mit 15,5 Punkten und 80 gewonnenen Löchern gegen die starke Konkurrenz durch. Gespielt wurde im beliebten Ryder-Cup-Modus. Jeden Tag standen für jedes Team vier Single- und zwei Bestball-Matches auf dem Programm. Drei Tage in Folge auf dem Beckenbauer Course, Gutshof Brunnwies und nebenan in Uttlau bei 30 Grad und mehr.

Harte Bedingungen

Die Golfplätze im niederbayerischen Bad Griesbach leideten unter der langen Trockenzeit während der Sommermonate. Es war schwierig, die Bälle unter Kontrolle zu bekommen, da der Boden so trocken und hart war. Sobald der Ball das Fairway erreicht hatte, rollte der Ball. Er rollte weit. Abschläge mit 300 MeternLänge und mehr waren keine Seltenheit für die Teilnehmer von 144.

Die Bedingungen waren aber für alle Spieler gleich. Egal, ob Plus-Handicap oder Spielvorgabe 36. Alle hatten mit den trockenen und heißen Bedingungen zu kämpfen. Man half sich mit nassen Handtüchern und ganz viel Wasser während der Runde aus.

Doch es ging nicht nur um sportliches Golf. Die Party durfte nicht zu kurz kommen. Jeden Abend war im Gutshof Brunnwies einiges geboten. Ein DJ, leckere Drinks zur Abkühlung und ausgelassene Feierstimmung zwischen den Teams sorgten für einen gelungenen Abend.

"Drei Tage, drei richtig tolle Golfplätze, ein richtig geiles Event und das zum dritten Mal", so Daniel Scharly, aus dem Team Vorbachtal. Die meisten der Teams, die schon im Vorjahr dabei waren, meldeten sich auch zur dritten Ausgabe an, da es einfach eine ganz spezielle Stimmung ist. Die Nachfrage war so groß, dass im kommenden Jahr fast 800 Spieler in Bad Griesbach erwartet werden, um sich im spannenden Ryder-Cup-Modus messen.

Zur Voranmeldung für 2019

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Profifußball-Torwart Michael Gurski von der SpVgg Unterhaching (Photo by SpVgg Unterhaching) Profifußball-Torwart Michael Gurski von der SpVgg Unterhaching (Photo by SpVgg Unterhaching)

Eine Runde mit - Micha...

"Einmal ohne Ballverluste ins Cl...

Golfende Profis anderer Sportarten und bekannte Persönlichkeiten im Porträt b...

weiterlesen
Justin Thomas (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images) Justin Thomas (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images)

Panorama

Thomas warnt vor Hautkrebs

Justin Thomas macht mit eigenem OP-Bild auf Hautkrebs aufmerksam.

weiterlesen
Viktor Hovland (Photo by Warren Little/Getty Images) Viktor Hovland (Photo by Warren Little/Getty Images)

PGA Tour

Debüt-Sieger und Rekord-Rookie

Ein Chilene und ein Norweger machen auf sich aufmerksam.

weiterlesen
Suzann Pettersen feiert Sieg beim Solheim Cup 2019 (Photo by Mark Runnacles/LET) Suzann Pettersen feiert Sieg beim Solheim Cup 2019 (Photo by Mark Runnacles/LET)

Solheim Cup

Pettersen beendet nach Sieg-Putt...

Norwegerin hat nun wieder mehr Zeit für ihren Sohn.

weiterlesen