Bild Information: Faldo Series Germany Championship 2017 (Photo by A-ROSA Scharmützelsee)

Favorit siegt in Bad Saarow

Golfevent
 

Anton Albers gewinnt 9. Faldo Series im A-Rosa Scharmützelsee.

90 Talente der internationalen Golfszene im Alter von zwölf bis 21 Jahren traten vom 31. Juli bis 2. August 2018 auf dem Faldo Course Berlin in Bad Saarow zur 9. Faldo Series Germany Championship an. Dabei ließen sich die Spieler weder von dem herausfordernden Platz, noch von den heißen Temperaturen einschüchtern. Für die Teilnehmer ging es neben der Finalqualifikation auch um Punkte für das World Amateur Golf Ranking (WAGR).

In fünf Alterskategorien traten die Nachwuchsgolfer an. Mit einem Gesamtergebnis von 208 Schlägen (acht unter Par) setzte sich Anton Albers als Gesamtsieger des Turniers am Scharmützelsee und Gewinner der Kategorie "Jungen unter 21 Jahre" durch. Der Zögling des Hamburger L&GC Hittfeld galt von Beginn an als Favorit.

Mart Anthony Karsenbarg wurde Sieger der Kategorie "Jungen bis 18 Jahre" mit insgesamt zwei unter Par, Fynn Hessenkämper gewann die Kategorie "Jungen bis 16 Jahre" mit 217 Schlägen und bei den "Mädchen bis 21 Jahre" setzte sich Marie-Luise Schrader mit 223 Schlägen vom Hamburg-Wendlohe GC durch. Emily Krause vom G&LC Berlin-Wannsee gewann die Kategorie "Mädchen unter 16 Jahre" mit 221 Schlägen.

Die Sieger der fünf Alterskategorien dürfen im November am Weltfinale der Faldo Series im Al Ain Equestrian GC in den Vereinigten Arabischen Emiraten teilnehmen. Dort treffen sie auf die Sieger aus insgesamt 30 Nationen, können sich einen Startplatz für ein Profiturnier sichern und werden von Weltklassegolfer Sir Nick Faldo persönlich trainiert.

"Ich gratuliere den Gewinnern der 9. Faldo Series und freue mich darauf, sie zum großen Finale in Al Ain wiederzutreffen", so der sechsmalige Major-Champion und erfolgreichste britische Golfer.

Saskia Zieschank, Managerin Golf und Sport des A-Rosa Scharmützelsee, zog ein rundum positives Fazit: "Die Nachwuchstalente haben erneut große Leistungen im Golfsport gezeigt. Wir sind stolz, eines der 40 weltweiten Turniere austragen zu dürfen und freuen uns bereits jetzt auf das Jubiläumsevent im kommenden Jahr."

Weitere Informationen zur Faldo Series finden Sie unter A-ROSA-Golf.de/Faldo-Series

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Thomas Rosenmüller, Sieger der Pro Golf Tour Order of Merit 2020 (l.), und Philipp Mejow, Gewinner der Castanea Resort Championship (Foto: Pro Golf Tour) Thomas Rosenmüller, Sieger der Pro Golf Tour Order of Merit 2020 (l.), und Philipp Mejow, Gewinner der Castanea Resort Championship (Foto: Pro Golf Tour)

Pro Golf Tour

Deutscher Doppelerfolg beim Sais...

Philipp Mejow gewinnt Castanea Resort Championship, Thomas Rosenmüller die Or...

weiterlesen
Hudson Swafford und John Catlin (Photos by Getty Images) Hudson Swafford und John Catlin (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

USA dominieren ruhiges Tour-Woch...

Die US-Amerikaner siegen und das beste deutsche Ergebnis gibt es auf der Dame...

weiterlesen
Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH

5. Youth Challenge Jun...

Julius Wunsch holt den Titel in ...

Von Woche zu Woche hatte er sich zuletzt gesteigert, nun durfte Julius Wunsch...

weiterlesen
Maya Obermüller vom Stuttgarter GC Solitude holt den Sieg in der AK 16 und spielt zugleich das beste Ergebnis aller Altersklassen. (Foto: DGV/ Tiess) Maya Obermüller vom Stuttgarter GC Solitude holt den Sieg in der AK 16 und spielt zugleich das beste Ergebnis aller Altersklassen. (Foto: DGV/ Tiess)

Youth Challenge 2020

Maya Obermüller überragend

Maya Obermüller vom GC Mannheim-Viernheim holt sich bei der fünften Youth Cha...

weiterlesen