Bild Information: Maximilian Kieffer bei der Maybank Championship Malaysia

Nassgeschwitzt, sobald man das Clubhaus verlässt

Max vor Ort
 

Maximilian Kieffer ist vor Ort bei der Maybank Championship Malaysia. Der Deutsche stellt sich beim Royal Selangor GC in Kuala Lumpur auf eine anspruchsvolle Kombination aus Old und New Course ein.

Kuala Lumpur, Malaysia - "Nach einer Woche gutem Training im ETPI des Jumeirah Golf Estates steht nun die Maybank Championship Malaysia auf dem Programm", freut sich Maximilian Kieffer auf die bevorstehende Herausforderung in Malaysia. "Austragungsort ist dieses Jahr der Royal Selangor GC in Kuala Lumpur."

Nach einem 16. Rang in Abu Dhabi und Platz 35 in Katar, passierte dem aktuell 77. im Race to Dubai 2016 etwas fast schon Außergewöhnliches: Er scheiterte am Cut. Mit zwei 72er Runden. Und hatte dadurch umso mehr Zeit für konzentriertes Training. Das soll sich nun positiv auswirken. Der Royal Selangor GC stellt seiner Meinung nach aber eine gar nicht so einfache Aufgabe. "Geradeaus hauen, wäre sehr hilfreich", meint er mit einem Augenzwinkern und will erstmal reinkommen und dann schauen, was geht.

"Für das Turnier spielen wir eine Kombination aus Old und New Course. Es handelt sich um einen Parkland-Platz mit 6.476 Metern Länge. Die Fairways sind eng, direkt daneben Bermuda Rough, und dann erwarten einen auch schon die Bäume. Man sollte also geradeaus hauen, wäre zumindest sehr hilfreich. ;-)

Das Gelände ist flach, Hindernisse und Schläge sind gut einzusehen. Die Grüns der ersten und zweiten neun Löcher sind sehr unterschiedlich. Auf den ersten Neun sind sie relativ groß und nur leicht onduliert, die Grüns auf den zweiten Neun sind hingegen klein und stark wellig. Je nach Pin Positions spielt sich der Platz einfach oder wird zu einem echten Test.

Das Rough ist überall Bermuda und einfach nur grausam. Irgendwie komme ich damit noch nicht so richtig zurecht. Besonders rund um die Grüns fehlt mir hier das Gefühl. Die Grüns haben eigentlich einen angenehmen Speed und sind eher auf der härteren Seite. Trifft man die Fairways - alles kein Problem. Doch aus dem Bermuda Rough wird es ein wenig zur Lotterie. Hier muss ich die Tage noch ein paar Extraschichten einlegen.

Ich denke, die Asiaten haben einen großen Vorteil, da sie das Gras öfters trainieren und damit besser gewohnt sind. Ansonsten wird das Driven hier eine wichtige Rolle spielen. Vom Tee kann man fast überall mehr Risiko gehen, die Bahn wird zwar etwas enger, doch folgt danach nur noch ein Wedge ins Grün. Alternativ geht man mit Holz 3 oder Hybrid auf Nummer sicher und akzeptiert einen längeren zweiten Schlag.

Zudem gilt es, viele Shapes zu hauen. Bei einigen Tee-Schüssen hängen Bäume in die Spielbahn, dazu kommen Doglegs, in die man drawen oder faden muss.

Das Wetter hier ist wie immer extrem heiß und kein Wind. Man ist nass geschwitzt, sobald man das Hotel oder Clubhaus verlässt. Ich hoffe, dass die üblichen Nachmittagsgewitter diese Woche ausbleiben und wir ohne Unterbrechung durchkommen.

Jetzt gehe ich Wedges trainieren, denn der Platz spielt sich wie gesagt nicht sonderlich lang, und im besten Fall sollen ja ein paar Birdies auf die Karte. Ob ich den Platz defensiv oder offensiv angehe, weiß ich noch nicht so richtig. Aktuell tendiere ich dazu, erstmal reinzukommen - und am Wochenende schauen wir dann mal…

Die Fakten im Überblick:

  • Kombination aus Old und New Course
  • kurzer Parkland-Platz
  • Fairways eng, daneben Bermuda Rough und Bäume
  • Gelände flach, Hindernisse und Schläge gut einzusehen
  • Grüns der Halbrunden unterschiedlich
  • härtere Grüns, angenehme Geschwindigkeit
  • Asiaten im Vorteil
  • Vom Tee kann man Risiko gehen oder mit kleinem Holz taktieren
  • es gilt, viele Shapes zu hauen
  • einige Doglegs, die man drawen oder faden muss
  • Wetter extrem heiß, kein Wind
  • Vorsatz: erstmal reinkommen, dann schauen…
Zur Startseite

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer (Photo by Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Getty Images)

Tops&Flops

Kaymers Comeback - Krösus Koepka...

Martin Kaymer und Bernhard Langer überzeugen 2020. Brooks Koepka und Justin R...

weiterlesen
Vater-Sohn-Sieg bei der PNC Championship 2020: Mike (li.) und Justin Thomas (re.) (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images) Vater-Sohn-Sieg bei der PNC Championship 2020: Mike (li.) und Justin Thomas (re.) (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images)

Tops&Flops

Thomas-Familie top - Australieri...

Vater-Sohn-Sieg bei PNC Championship und Hannah Green zurück in Top 20.

weiterlesen
Justin Thomas und Rory McIlroy (Photo by Tom Pennington/Getty Images for Payne’s Valley Cup) Justin Thomas und Rory McIlroy (Photo by Tom Pennington/Getty Images for Payne’s Valley Cup)

European Tour

Prominenz beim Saisonauftakt

Martin Kaymer erhält bei einem seiner Lieblingsturniere namhafte Konkurrenz f...

weiterlesen
BMW International Open im GC München Eichenried (Photo: BMW Golfsport) BMW International Open im GC München Eichenried (Photo: BMW Golfsport)

BMW International Open

BMW Open Ende Juni

Vom 23. bis 27. Juni 2021 wird die BMW International Open im GC München Eiche...

weiterlesen

Partner
Partner
Medienpartner
Folgen Sie Max