Bild Information: Fit for Golf - die Challenge

Fitnesswahn - oder was?

Fit for Golf - die Challenge
 

Aqua Workout ja, aber bitte kein Yoga. Fit-for-Golf-Bloggerin Kirsten Wiesler schreibt sich ein und verschreibt sich der (Wasser-) Fitness. 

Ja, ich weiß. Ich habe es hier immer wieder geschrieben. Ich habe keine Zeit fürs Fitnessstudio. Und nun? Überraschung! Seit dem 1. Februar bin ich offiziell Mitglied in einem schicken Münchner Fitnessstudio. Aber wie konnte es zu dem Unmöglichen kommen?

Ein Mal pro Woche findet ja mein Golf-Fitness-Training mit Michaela Redmann statt. Davon hatte ich schon ausführlich berichtet. Es ist effektiv, es macht Spaß. Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass mein Drang nach Bewegung immer größer wird und eine Trainingseinheit pro Woche nicht mehr ausreicht. Außerdem habe ich keine Kondition, keine Ausdauer. Das ist ja nun mal ein grundlegendes Problem und hat mit Golffitness nur indirekt zu tun.

Zumal wir uns gerade in einem unwirtlichen Winter befinden, der wegen Kälte, Nässe und Schnee auch die üblichen Golfrunden am Wochenende schwer ermöglicht. Es bleibt also eine Menge Zeit, wenn die Golfrunden am Wochenende wegfallen.

Noch dazu hab ich Rücken. Die Ursachen sind noch nicht ganz geklärt, verschiedene Ärzte stellen unterschiedliche Diagnosen. Es gibt Vermutungen, bewiesen ist nichts. Die Untersuchungen gehen weiter und die Kernspintomografie wartet. Aber ein starker Rücken hat ja noch niemandem geschadet, auch keinem Golfer.

Also mache ich mich auf den Weg ins nahegelegen Fitnessstudio und unterschreibe für ganze 18 Monate, ein ganzes Jahr und ein halbes. Bin ich jetzt total verrückt geworden?

Der nette junge Mann im Studio stellt mir gleich einen individuellen Trainingsplan an den Foltergeräten zusammen. Die Muskulatur an Armen, Rücken und den Beinen muss dringend gestärkt werden. Dazu Treppensteigen und Laufband für mehr Ausdauer. Wird gemacht! Von nun an drei Mal pro Woche. Versprochen.

Aqua Workout ja, aber bitte kein Yoga

In meinem Eifer nehme ich gleich am ersten Tag meiner Mitgliedschaft an einem Yoga-Nachmittag für Anfänger teil. Yoga wollte ich ja schon immer mal probieren. Aber irgendetwas hat mich davon abgehalten. Nun ist also die Gelegenheit gekommen und nach zwei Stunden steht fest: Yoga ist nichts für mich. Wahnsinnig anstrengend, wahrscheinlich auch sehr effektiv, aber nichts für mich. Es ist mir zu ruhig. Keine Action. Zuviel Atmen. Danke und auf Wiedersehen Yoga. (Trotzdem ist Yoga für Golfer als Ausgleich durchaus sinnvoll. Diese fünf Yoga-Übungen für Golfer werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.)

Mein Glück finde ich schließlich im Pool. Aqua Workouts sind das, was ich brauche. Während des Trainings unter Wasser mit den unterschiedlichsten Hilfsmitteln merkt man die Anstrengung kaum, die Überraschung kommt erst hinterher, wenn man sich unter Zittern wieder aus dem kalten Wasser befreien möchte. Training im Wasser ist nicht nur gelenkschonend - es führt auch zu einem höheren Energieverbrauch als an Land.

Zeit fürs Fitnessstudio finde ich überraschenderweise nun doch. Und sei es um 6 Uhr morgens. Für ein schnelles Workout ist dann immer Zeit.

Was soll ich sagen? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich bin im Fitnesswahn.

Anhänge

Adam Scott (Photo by Matt Roberts/Getty Images) Adam Scott (Photo by Matt Roberts/Getty Images)

BenZinger

Die Wutrede meines Pros

Ben wollte immer einmal gute Golf-Geschichten von einem Pro erzählt bekommen....

weiterlesen
Florian Fritsch Florian Fritsch

Ein Münchner auf Reisen

"Ein wunderbares Weißwurstfrühst...

Florian Fritsch meldet sich von seiner Fahrt nach Spanien, wo er einen Zwisch...

weiterlesen
Handicap Papa Handicap Papa

Handicap Papa

Golfschwung in der Trotzphase

Sein Sohn stellt ihn vor pädagogische Herausforderungen und auch sein Golfsch...

weiterlesen
Dustin Johnson (Photo by Scott Halleran/Getty Images) Dustin Johnson (Photo by Scott Halleran/Getty Images)

BenZinger

Mein Schwung, der Wurm!

Ben will 2017 endlich "ein guter Golfer" werden. Also geht er zum Pro. Was da...

weiterlesen
Fit for Golf - die Challenge

Kirsten Wiesler


  • Golf: seit 2007

  • Handicap: 25, aber das ist natürlich nur eine Frage der Zeit

  • Tagsüber: Produkt Manager Golf.de

  • Sonst so: Golf, sehr viel Golf - keine weiteren Hobbies

  • Club: GC München-Eichenried

Die Challenge
Expertin

Martina Eberl

Martina setzt mit dem von ihr entwickelten "whole in one"-Golfkonzept ihre langjährige Erfahrung als Tour-Proette um. Effektives Golfen umfasst demnach nicht nur Techniktraining, sondern die fünf Bereiche Technik-, Mental- und Fitnesstraining sowie Ernährungsberatung und Schlägerfitting.

Expertin

Michaela Redmann

Michaela ist der Kopf hinter PerfectinShape. Ihre Kompetenzschwerpunkte: Golf-Athletiktraining, ganzheitliche (Sport-) Ernährungsberatung, funktionales (Outdoor-) Training sowie das "Wieder-in-Form-kommen" nach Schwangerschaft und Geburt.