Bild Information:

Links-Golf vom Feinsten

Projekt: 30 Tage Golf
 

Tag 29: Irland überrascht einfach immer wieder: Nach einem trüben Auftakt im Narin & Portnoo GC reißt die Sonne auf und der Platz wird nach einigen unscheinbaren Startlöchern eine Wucht. Ein Turnier wurde auch noch gespielt. 

Tag 29: Mein wahrscheinlich letzter Stopp auf diesem Irland-Trip hieß Narin & Portnoo GC. Die Fahrt von Rosapenna dauerte einmal mehr rund eineinhalb Stunden. Immerhin sah das Wetter nach einem halbwegs trockenen und nur leicht bewölkten Golftag aus. In Portnoo angekommen freute ich mich, dass ich bei der Clubcompetition mitspielen durfte. 25 Euro kostet das Turnier für Gäste aus umliegenden Clubs. So müsste die Preispolitik auch mal in einigen deutschen Clubs sein…

Ich ging mit Decan, Jon und Pat an das erste Tee. Eine Range gibt es nicht, nur ein kleine Putting-Grün. Auch meine Aufwärmroutine schloss ich etwas schneller als üblich ab, nachdem mich meine Mitspieler etwas fragend anblickten, als ich im Ausfallschritt die Hände hinter den Kopf warf.



Mein Start ins Turnier war dementsprechend schlecht: Weit links im hohen Gras landete mein Drive. Der Ball war weg, ich kassierte gleich das Doppel-Bogey. Auf der 2 brachte Decan (Hcp. 12) dann noch einen Zock ins Spiel: Er und John (Hcp. 18), gegen Pat und mich. Ein paar Schläge wollten sie auch noch haben. Der Einsatz: Die Verlierer zahlen die "Soup of the Day".

Auf der 2 gelang mir nach einem guten Drive das Birdie, nach sechs eher unspektakulär anzusehenden Golflöchern lag ich bei +2 und fragte mich, was an diesem Kurs besonders gut sein sollte. Die Antwort folgte nur ein Loch später: Zum einen zeigte sich plötzlich die Sonne, zum anderen veränderte der Platz komplett seine Optik. Der freie Blick auf den Atlantik und den Strand, ein sehr interessantes Design und anspruchsvolle Ondulierungen sorgten dafür, dass aus einem hässlichen Entlein ein echter Schwan wurde.

Unser Match blieb spannend bis zum Schluss. Mein Partner Pat verwandelte auf der 7 zum Birdie, ich holte die Löcher 11 und 16 mit weiteren Birdies. Decan spielte allerdings locker wie ein Single-Handicapper und dank Vorgabe lagen wir nach der 17 nur 1 auf. Dann vergeigten Pat und ich die 18 und gingen all square aus dem Rennen. Immerhin: Decan und John spielten jeweils 37 Netto-Punkte. Ich kam immerhin mit einer 79 (+6) von der Runde. Ein bisschen ärgerlich, denn auf der 18 benötigte ich aus 15 Metern zur Fahne vier Schläge. Aber so ist eben Golf.

Morgen geht es leider schon wieder zurück nach München. Wie ich noch ein paar Löcher in den 30. Tag meines Projekts bringe, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht gibt es ein kleines Training auf der Driving-Range oder 9 Löcher auf The Island ganz in der Nähe des Dubliner Flughafens. In diesem Land lässt sich sicher etwas finden.

 

 

Großartiges essen im the Mill Restaurant in Dunfanaghy, Irland. Davor: Turnier in portnoo #30tagegolf pic.twitter.com/TM4NLbQSm6

— Timo (@Timo_Golf_de) 24. September 2014

 

 

 

 

 

 

Anhänge

Profifußball-Torwart Michael Gurski von der SpVgg Unterhaching (Photo by SpVgg Unterhaching) Profifußball-Torwart Michael Gurski von der SpVgg Unterhaching (Photo by SpVgg Unterhaching)

Eine Runde mit - Micha...

"Einmal ohne Ballverluste ins Cl...

Golfende Profis anderer Sportarten und bekannte Persönlichkeiten im Porträt b...

weiterlesen
Justin Thomas (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images) Justin Thomas (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images)

Panorama

Thomas warnt vor Hautkrebs

Justin Thomas macht mit eigenem OP-Bild auf Hautkrebs aufmerksam.

weiterlesen
Handicap Papa: Ohne Risiken und Nebenwirkungen Handicap Papa: Ohne Risiken und Nebenwirkungen

Handicap Papa

Ohne Risiken und Nebenwirkungen

Noch angeschlagen nach den Clubmeisterschaften? Unser Handicap-Papa-Kolumnist...

weiterlesen
Rory McIlroy mit Ehefrau Erica (Photo by Instagram) Rory McIlroy mit Ehefrau Erica (Photo by Instagram)

Panorama

Rory und die Zurückhaltende

Rory McIlroy ist seit 2017 mit Erica Stoll verheiratet. Sie meidet die Öffent...

weiterlesen
30 Tage Golf

Golf.de Redakteur Timo Schlitz spielte vom 27. August bis zum 25. September 2014 insgesamt 30 Tage am Stück Golf. Seine Erfahrungen schildert er in diesem Blog.

Suche

Twitter


Golf_de

Außergewöhnlich - @AylaOasis in #Jordanien ist ein faszinierendes Projekt in einem fantastischen Land. https://t.co/DCmrGX726S


Golf_de

RT @ChampionsTour: And there it is! @BernhardLanger6 makes EAGLE on the 18th to defeat Scott Verplank by 1 shot at the @DECCGolf. #Schwab…


Golf_de

RT @Simon_Golf_de: Interview mit @SJ_sedl_Golf über hohe Ziele, die deutsche Heimat und einen Herzensbrecher: https://t.co/mSFq8KAiAj https…