Bild Information: Getestet von Golf.de: Callaway GBB Epic Fairwayholz

Callaway GBB Epic Fairwayholz im Golf.de Test

Getestet von Golf.de
 

Callaway bringt passende Fairwayhölzer zur Driver-Revolution Great Big Bertha Epic auf den Markt. Können sie ihrem großspurigen Namen gereicht werden?

Das sagt der Hersteller: "Wir wollten Fairwayhölzer bauen, die von den Charakteristiken dem namensgleichem Driver ähneln", so Dr. Alan Hocknell, Senior Vice President (Forschung und Entwicklung) von Callaway. "Sie sollten es dem Spieler einfach machen, den Ball in die Luft zu bekommen, sehr fehlerverzeihend sein und enorme Geschwindigkeit mitbringen. Ein Modell für jeden Golfer sowie ein weiteres für stärkere Spieler, die ihre Flugkurve mehr manipulieren wollen."

Erreicht wurde dies bei den Modellen Great Big Bertha Epic und Epic Sub Zero durch eine enorm leichte Krone aus Karbon. Die "Hyper Speed Face Cup"-Technologie vergrößert den Bereich auf der Schlagfläche, in dem hohe Ballgeschwindigkeiten generiert werden. Insbesondere Treffer im unteren Bereich der Schlagfläche sollen enorm an Höhe und Länge gewinnen.

Zahlen & Fakten

  • Multimaterialkonstruktion mit Exo-Cage und ultraleichter Karbonkrone
  • verbesserte Hyper Speed Face Cup und Speed Step
  • austauschbare Gewichte (Sub Zero)
  • für Damen und Herren (Sub Zero nur für Herren)
  • Lofts: von 14 bis 24 Grad
  • Lofts (Sub Zero): von 13 bis 18 Grad
  • vier Premium-Standardschäfte von Mitsubishi Rayon, Project X, Fujikura und Aldila
  • Preis (UVP): 329 Euro

Callaway GBB Epic Fairwayholz im Golf.de Test

Die Fairwayhölzer Callaway GBB Epic und Epic Sub Zero verbinden optisch Moderne und Tradition. Während das Epic Holz mit einem recht voluminösen, vertrauenserweckenden Schlägerkopf aufwartet, steht der kleine Bruder sehr sportlich in klassischer Tropfenform am Ball. Bei beiden Modellen scheint im hinteren Bereich der Krone das Karbon durch, was den Schlägern das gewisse Etwas verleiht.

Die scharfe Topline und überarbeitete Speed Step auf der Krone erleichtern die Ausrichtung und geben optisch einen klaren Treffpunkt vor. Beim GBB Eopci ist zudem der Sweetspot hervorgehoben, während die Schlagfläche des etwas kleineren und höheren Epic Sub Zeri über durchgehende Grooves verfügt.


zum Vergrößern, einfach Bild anklicken

Beide Modelle stehen gut am Ball, das Sub-Zero-Holz wirkt im Ansprechen neutral bis etwas offen, während die Schlagfläche des Epic leicht geschlossen ist. Das wird den meisten Golfern entgegen kommen. Mehr Spin, ein hoher Abflugwinkel und die Vertrauen schaffende Optik des Epic-Holzes werden gerade den Durchschnittsgolfer begeistern. Dank des OptiFit Hosel und den vier zur Wahl stehenden Schäften können die Fairwayhölzer optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Bessere Spieler wird das GBB Epic Sub Zero überzeugen. Gedämpfter Klang, kleiner Schlägerkopf, wenig Backspin. Letzterer kann über die austauschbaren Gewichte in der Sohle um circa 300rpm verändert werden. Der Ball schraubt sich auch bei höheren Schwunggeschwindigkeiten nicht hoch, sondern geht strikt nach vorne. In unserem Test wurden relativ hohe Ballgeschwindigkeiten erreicht, die wir auch auf die dünnere Schlagfläche und verbesserte Face-Cup-Technologie zurückführen.

Unser Fazit: Die Fairwayhölzer Callaway Great Big Bertha Epic und Epic Sub Zero sind eine konsequente Weiterentwicklung der Vorgängermodelle. Auch ohne Jailbreak-Technologie überzeugen die Schläger durch ansprechende Optik, angenehmen Klang und starke Performance. Dank großer Bandbreite an Schäften und Lofts kann jeder Golfer in Absprache mit einem professionellen Fitter die optimalen Schläger für sein Bag finden.

Design

Anpassungsmöglichkeiten (GBB Epic)

Anpassungsmöglichkeiten (GBB Epic Sub Zero)

Fehlerverzeihbarkeit (GBB Epic)

Manövrierbarkeit (GBB Epic Sub Zero)

Übereinstimmung mit Herstellerangaben

Preis/Leistung

Callaway GBB Epic Driver im Golf.de Test: Höher, schneller, weiter Callaway Great Big Bertha Epic Serie: Was Sie wissen müssen

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Odyssey Triple Track Putter-Serie (Photo by Odyssey Golf) Odyssey Triple Track Putter-Serie (Photo by Odyssey Golf)

Odyssey Putter

Triple Track

Odyssey stellt zur Saison 2020 die neue Putter-Serie Triple Track vor.

weiterlesen
XXIO Eleven und X Serien 2020 mit Weight-Plus-Technologie (Photo by XXIO Europe) XXIO Eleven und X Serien 2020 mit Weight-Plus-Technologie (Photo by XXIO Europe)

XXIO Eleven & X

Zwei neue XXIO-Serien machen den...

Weight-Plus-Technologie soll bei XXIO Eleven und X für konsistenteren, kraftv...

weiterlesen
Callaway Mavrik-Familie von Driver bis Eisen (Photo by Callaway Golf) Callaway Mavrik-Familie von Driver bis Eisen (Photo by Callaway Golf)

Callaway Mavrik

Callaway Mavrik-Familie von Driv...

Die neue Mavrik-Familie von Callaway beinhaltet Driver, Fairway-Hölzer, Hybri...

weiterlesen
Sergio Garcia (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Sergio Garcia (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Ausrüstung

Garcia und Callaway gehen getren...

Wer den Spanier in Zukunft ausrüsten wird, steht indes noch aus.

weiterlesen