Bild Information: Fünf Spike Golfschuhe für 2017 (Photo by Golf.de)

Fünf (Spike-) Schuhe für 2017

Kaufberatung
 

Wir haben uns die neuen Schuhe für 2017 genauer angeschaut und fünf Modelle mit Spikes herausgesucht, die bei uns einen besonders guten Eindruck hinterlassen haben.

Die Zeiten von Golfschuhen, in deren Sohlen Nägel geschlagen wurden, um mehr Halt im Golfschwung zu bekommen, sind zum Glück längst vorbei. Auch Metall-Spikes sind inzwischen eine Rarität auf den Golfplätzen weltweit und nur noch von den traditionellsten Puristen bevorzugt. Seit Jahrzehnten haben sich die sogennanten Softspikes als traktionsbringendes Element unter der Sohle durchgesetzt.

Fünf Golfschuhe für 2017

Hinter den verzahnten Kunststoffkrallen steckt mehr, als man auf den ersten Blick denken mag. Bei der Entwicklung arbeiten die führenden Hersteller wie Champ Spikes und SoftSpikes eng mit den Schuhmachern zusammen. Dabei geht es neben dem optimalen Halt auch um ein möglichst geringes Gewicht, eine einfache Reinigung nach der Runde sowie eine geringe Höhe, um den Fuß noch näher zum Boden zu bringen und ein Maximum an Feedback zu ermöglichen.

Doch mit den Softspikes ist es längst nicht getan. Die führenden Schuhersteller lassen sich immer neue Möglichkeiten einfallen, um mit der Sohle noch mehr Halt zu ermöglichen. Kleine Traktionselemente aus TPU oder sonstigen harten Kunststoffen sorgen für zusätzlichen Biss während dem Schwung. Gleichzeitig stehen auch Leichtbau und Tragekomfort ganz oben auf der To-Do-Liste. Dabei darf die Optik aber nicht zu kurz kommen. Immerhin schaut der Golfer bei jedem Schlag auf seine Schuhe.

FootJoy HyperFlex II

Das sagt der Hersteller: Der Nachfolger des FootJoy HyperFlex bietet die ultimativ sportliche Leistungsfähigkeit. Mit innovativen Materialien wie dem neuen FlexGrid 3.0 BioMorph im Schaft bietet der HyperFlex II optimalen Halt und eine angenehme Dämpfung in einem ultraleichten Gesamtpaket, damit Sie Ihr bestes Golf abrufen können.

Zahlen und Fakten: nur für Herren / in den Größen 39 bis 47 / Mobile Schuh nach dem FJ Performance Fitting System Rating / in vier Farben (inkl. einer BOA-Version) / Preis (UVP): ab 209 Euro

Golf.de empfiehlt: Der Fuß fühlt sich durch das etwas futuristisch anmutende FlexGrid 3.0 augenblicklich an Ort und Stelle fixiert. Dank der speziell konzipierten Sohlenkombination mit verstärktem Mittelfußbereich und flexiblen Elementen in Ferse und Spitze bietet der FootJoy HyperFlex II zugleich eine große Bewegungsfreiheit beim Gehen und im Schwung.

Callaway Halo Pro

Das sagt der Hersteller: Die leichte, spritzgegossene EVA-Außensohle mit langlebigen Gummi- und Softspikes bietet große Stabilität und hohen Komfort in jeder Lage. Die Ortholite 3D-Einsätze sorgen für maximalen Komfort. Sie profitieren von einer 3D-Polsterung, die Ihren Fuß für maximale Unterstützung und Komfort perfekt konturieren.

Zahlen und Fakten: nur für Damen / mit 3D-Komfort-Innensohle / Obermaterial aus vollnarbigem Leder und Mikrofaser / in den Größen 36,5 bis 42,5 / in vier Farben / Preis (UVP): 109 Euro

Golf.de empfiehlt: Der Halo Pro von Callaway hält Ihren Fuß auch bei naßkaltem Wetter trocken. Dank der 3D-Polsterung fühlt man sich vom ersten Moment an in ihm wohl. Auch um Druckstellen und Blasen nach den ersten Runden muss man sich dank der Komfort-Innensohle keine Sorgen machen. Ein Hingucker auf der Clubhausterasse ist er nicht, dafür aber zeitlos schick.

Ecco Golf Cool

Das sagt der Hersteller: Aus einem Joint Venture von Ecco Golf und Gore ist eine wegweisende Technologie hervorgegangen. Sie realisiert den Wunsch, einen Golfschuh zu entwickeln, der die Runde auf dem Golfplatz zu einem "pleasant walk" macht. Der Ecco Cool bietet gleichzeitig hervorragenden Klimakomfort und außergewöhnlichen Schutz gegen alle Witterungselemente. 

Zahlen und Fakten: nur für Herren / in den Größen 39 bis 47 / 100% wasserdicht / Obermaterial aus hochwertigem Yak-Leder / in fünf Farben / Preis (UVP): 239 Euro

Golf.de empfiehlt: Für knapp 240 Euro bekommt man einen sportlichen Allrounder, der durch seine wasserdichte Gore-Tex-Membran nicht nur im Frühjahr, Herbst und Winter zum Einsatz kommen kann. Dank des Gore-Tex Surround eignet sich der Ecco Cool auch für die heißen Sommertage.

FootJoy Aspire

Das sagt der Hersteller: Das leistungsfähige FlexGrid - ursprünglich aus dem FJ HyperFlex - fixiert auch beim Damenmodell Aspire zusammen mit einem weichen und komfortablen Mesh-Obermaterial den Fuß fest im Schuh und macht ihn gleichzeitig garantiert wasserdicht - bei normalem Gebrauch. Ein schmaler Fersenbereich mit etwas breiterem und runden Vorfuß ist anatomisch angepasst.

Zahlen und Fakten: nur für Damen / in den Größen 36 bis 42 / Structured Schuh nach dem FJ Performance Fitting System Rating / in drei Farben (inkl. einer BOA-Version) / Preis (UVP): ab 199 Euro

Golf.de empfiehlt: Ein sportlicher Damenschuh, der auf Leistung getrimmt ist. Der Aspire von FootJoy ist so leicht, dass man gar nicht das Gefühl hat, einen Schuh zu tragen. Dieses Gefühl wird durch das niedrige Sohlenprofil sowie die flachen Tour-Lock-Gewinde für die Softspikes verstärkt. Gleichzeitig sorgt die stabile Außensohle für einen festen Stand.

Puma TitanTour Ignite

Das sagt der Hersteller: Mit dem Puma TitanTour Ignite ist der coolste Schuh im Golf nun auch der bequemste Schuh, den wir jemals entwickelt haben. Auf Basis des Puma eigenen Ignite-Schaums liefert er reaktionsstarke Dämpfung, optimalen Rückstoß und überragenden Tragekomfort bei jedem Schlag. Die Premium-Version bietet elegantes Ton-in-Ton Vollnarbenleder und weiches Schweineleder-Futter.

Zahlen und Fakten: nur für Herren / in den Größen 39 bis 48,5 / in sieben Farben / Preis (UVP): 179 Euro; als Premium-Version mit Anilinleder für 199 Euro (UVP)

Golf.de empfiehlt: Nicht nur für eingefleischte Rickie-Fowler-Fans ein Must-Have. Der TitanTour Ignite setzt dezente Farbakzente, mit denen Sie garantiert für Aufsehen sorgen werden. Gleichzeitig bleibt Puma seiner Linie der vergangen Jahre im Golfschuhmarkt treu und hat mit dem Ignite einen würdigen Nachfolger zum TitanTour in petto. 

Fünf spikelose Schuhe für 2017: FootJoy Pro/SL, Ecco Cage Pro und Co. Fünf Driver für 2017: Titleist 917D2, TaylorMade M2 und Co. Fünf heiße Eisen für 2017: Mizuno JPX900, TaylorMade M1 und Co.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Ecco S-Lite Golfschuhe 2019 (Photo by Ecco Golf) Ecco S-Lite Golfschuhe 2019 (Photo by Ecco Golf)

Ecco S-Lite

Ecco präsentiert leichtesten Led...

Der Ecco S-Llite überzeugt durch Leistungs- und Komfortmerkmale.

weiterlesen
Ignite Proadapt von Puma (Foto: Puma Golf) Ignite Proadapt von Puma (Foto: Puma Golf)

Ausrüstung

In Fowlers Fußstapfen

Der neue Golfschuh Ignite Proadapt von Puma wurde von Rickie Fowler mitentwic...

weiterlesen
Der neue FJ Fury / Foto: Starke Der neue FJ Fury / Foto: Starke

FootJoy Fury

Kuschelschuh auf Tourniveau

Der neue FJ Fury verbindet Stabilität mit Komfort.

weiterlesen
Getestet von Golf.de: TaylorMade M5 Fairwayholz 2019 (Photo by Golf.de) Getestet von Golf.de: TaylorMade M5 Fairwayholz 2019 (Photo by Golf.de)

Getestet von Golf.de

TaylorMade M5 Holz im Golf.de Test

Wir testen, was die M5 Fairwayhölzer von TaylorMade können.

weiterlesen