Bild Information:

Datenriese überzeugt auf Knopfdruck

GPS-Gerät
 

In den Grundfunktionen ist die GPS-Uhr S4 von Garmin kaum zu schlagen. Neben der reinen Entfernung zum Grün zeigt sie außerdem noch zahlreiche Zwischenziele (Layups) an und auch die intelligente Score-Eingabe überzeugen. Allerdings stellt die Bedienung auf dem kleinen Touchscreen weiter eine Herausforderung dar.

 

Das sagt der Hersteller:

Wir haben unsere Touchscreen-Technologie für Golfuhren weiterentwickelt. Das stolze Ergebnis ist die GPS-Golfuhr Approach S4. Die S4 ist leicht, benutzerfreundlich und mit einem hochempfindlichen GPS-Empfänger ausgestattet. Mehr als 30.000 vorinstallierte, weltweite Golfplatzkarten und kostenlose, lebenslange Karten-Updates sorgen dafür, dass Sie auf fast allen Golfplätzen zu Hause sind.

Mit Funktionen wie der GreenView-Taste, der manuell veränderbaren Fahnenposition, der Anzeige von Distanzen zu Doglegs und Layups, der Anpassung von Entfernungsmarkierungen (für Bunker und Hindernisse) und dem Ausdrucken digitaler Scorekarten für das Zählspiel erweist sich die Golfuhr als Multitalent. Und dank der längeren Akkulaufzeit spielen Sie auch nach vielen Runden noch mit Präzision.

 

 

Infos:

 

  • automatische Erfassung des Golfplatzes
  • Distanzangaben zu Anfang, Mitte und Ende des Grüns in Metern und Yards
  • Fahnenposition kann manuell per Touchscreen an die tagesaktuelle Position verschoben werden
  • Spielbahn-/Schlagstatistiken (Anzahl der Schläge, Grün- und Fairway-Hits, durchschnittliche Entfernung, Schlagweiten für jeden Schläger)
  • modifizierbare Entfernungsangaben zu Layups und Doglegs, Bunkern und Hindernissen
  • Schlagweitenmessung per Knopfdruck
  • Digitale Scorekarte (Zählspiel) für mehrere Spieler
  • hintergrundbeleuchtetes Touchscreen-Display (monochrom)
  • Bluetooth-Verbindung zu Smartphones möglich
  • Lithium-Ionen-Akku mit bis zu 10 Stunden Batterie-Laufzeit im GPS-Modus oder 6 Wochen im Uhrmodus
  • Geräteabmessungen BxHxT: 4.6 x 6.13 x 1.48 cm
  • Gewicht: 58,4 g
  • wasserdicht bis 10 Meter (1 ATM)

 

Golf.de empfiehlt:

Dank des flexibleren Armbands trägt sich die Garmin S4 gegenüber der S3 noch komfortabler, bringt aber eine ähnlich gute Grundausstattung mit: Mehr als reichlich vorinstallierte Platzdaten, die bewährte numerische Anzeige der wichtigsten Entfernungen und die zuverlässige Schlagweitenmessung auf Knopfdruck überzeugen. Gut ist auch die nun automatisch auf dem Grün angezeigte Score-Eingabe - allerdings hat sich hinsichtlich der etwas fummeligen Touchscreen-Bedienung weiterer Funktionen kaum etwas verbessert.

Die Grünansicht ist nach wie vor zu klein für eine exakte Markierung der aktuellen Fahnenposition. Dafür ist die Liste der Layups nun etwas leichter zu erreichen. Die Möglichkeit der Bluetooth-Verbindung zum Smartphone dürfte für die meisten Nutzer eher eine unnötige Spielerei sein. Doch in den Grundfunktionen ist die S4 kaum zu schlagen.

 

 

 

Verarbeitung

 

 

Design

Handling

Tochscreen-Bedienung

Batterie-Kapazität

Übersichtlichkeit

Zusatzfunktionen

Übereinstimmung mit Herstellerangaben

Preis/Leistung

 

>> Erhältlich im Golf.de Shop <<

 

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer mit TaylorMade SIM-Driver 17 Meter länger (Photo by David Cannon/Getty Images) Martin Kaymer mit TaylorMade SIM-Driver 17 Meter länger (Photo by David Cannon/Getty Images)

TaylorMade

Kaymer mit SIM-Driver 17 Meter l...

Martin Kaymer nimmt bei der Dubai Desert Classic die neuen TaylorMade SIM-Sch...

weiterlesen
Callaway Mavrik-Familie von Driver bis Eisen (Photo by Callaway Golf) Callaway Mavrik-Familie von Driver bis Eisen (Photo by Callaway Golf)

Callaway Mavrik

Callaway Mavrik-Familie von Driv...

Die neue Mavrik-Familie von Callaway beinhaltet Driver, Fairway-Hölzer, Hybri...

weiterlesen
Ping feiert Premiere mit Heppler Putter-Serie (Photo by PING) Ping feiert Premiere mit Heppler Putter-Serie (Photo by PING)

Ping Heppler Putter

Ping feiert Premiere mit Heppler...

Erstmals in der Firmengeschichte präsentiert Ping eine Putter-Serie, die im H...

weiterlesen

Scotty Cameron Putter

Rückbesinnung auf die Ursprünge

Die "Special Select"-Linie von Scotty Cameron lässt massive, blockgefräste Kl...

weiterlesen