Bild Information: TaylorMade P790 Eisen (Photo by TaylorMade Golf)

Bewährte Serie raffiniert verfeinert

TaylorMade Eisen
 

TaylorMade legt ein Update der P790 Eisen nach und erweitert die Serie um edle Titanium-Modelle.

Nach dem durchschlagenden Erfolg der P700-Eisen-Serie, die zu den meistverkauften Produkten in der Unternehmensgeschichte zählt, gab TaylorMade Golf die zweite Generation des P790er Satzes bekannt. Wie alle Modelle der P700-Serie, sind die P790 ein sorgfältig gefertigtes Set, das Leistung, Gefühl und Ästhetik kombiniert.

Aufgrund seiner geschmiedeten Schlagfläche, der weichen Hohlkörperkonstruktion mit SpeedFoam-Technologie und dem Debüt des Thru-Slot Speed Pocket waren Geschwindigkeit und Fehlerverzeihung die wichtigsten Leistungsmerkmale, die es dem P790 der ersten Generation ermöglichten, in die Oberliga der Kategorie Players Distance Eisen aufzusteigen.

Das Beste besser machen

Um ein derart erfolgreiches Eisen noch zu verbessern, standen die Ingenieure vor der Herausforderung, alles bewährte zu übernehmen und viele der einzigartigen Designelemente nochmals zu verfeinern und hervorzuheben. Natürlich ohne seine DNA drastisch zu verändern. Das Ergebnis: Ein geschmiedetes Eisen, das weiterhin bemerkenswerte Distanz und Spielbarkeit bietet, kombiniert mit einem außergewöhnlichen Spielgefühl in einem mittelkompakten Kopfdesign mit einer verfeinerten Oberlinie, einer kompakteren Kopflänge und einem verringerten Offset. Genau so, wie es von anspruchsvollen Spielern bevorzugt wird.

Dünnere Schlagfläche, mehr Wolfram - tieferer Schwerpunkt, höherer Startwinkel

Das brandneue P790 verfügt über eine sieben Prozent dünnere Schlagfläche, die für einen schnelleren COR ausgelegt ist. Zum ersten Mal wurde die Progressive Inverted Cone-Technologie (PICT) eingesetzt, um die Genauigkeit im gesamten Satz zu verbessern und die häufig auftretende Tendenz zu minimieren. Die dünnere Schlagfläche soll auch den Klang und das Gefühl beibehalten und zudem das Feedback verbessern, unabhängig davon, wo der Ball getroffen wurde.

Hinter der Schlagfläche verbirgt sich eine der fortschrittlichsten Technologien von TaylorMade: SpeedFoam, eine proprietäre Konstruktion, die sowohl der Erzeugung von Ballgeschwindigkeit als auch der Steuerung von Klang und Spielgefühl dient. SpeedFoam wird in den Schlägerkopf eingespritzt und bietet besonders dämpfende Eigenschaften.

Im Inneren des P790 wurde eine größere Masse Wolfram - 15 Prozent mehr als beim P790 der ersten Generation - umgeformt, um einen tieferen Schwerpunkt zu erzielen. Dies wurde durch die Massen-Einsparung in der dünneren Schlagfläche sowie durch das Entfernen der Masse im Eisenrahmen (High-Toe-Bereich) und deren Neupositionierung über das größere Wolframgewicht mit niedrigem Profil erreicht. Das neue Wolfram-Design hilft, den Schwerpunkt zu senken und den Startwinkel des neuen Modells 2019 zu erhöhen.

Shaping

Das Produktentwicklungs- und Design-Team hatte sich zum Ziel gesetzt, den Sohlen-Radius zu optimieren, um die Neigung beim Eintreffen in den Boden und das Eingraben zu verringern. Die langen Eisen (6-3i) haben ein immer geringeres Offset und die Schlagflächenlänge wurde bei den Scoring-Eisen (7-AW) leicht reduziert. Schließlich wurde die Form der Oberkante verfeinert, indem die Schlagflächenhöhe im Toe-Bereich erhöht wurde. Das Ergebnis ist ein optisch ansprechendes Formverhältnis und in sich stimmiges Set, das von besseren Spielern bevorzugt wird, ohne diejenigen einzuschüchtern, die die fehlerverzeihenden Eigenschaften des P790-Designs zu schätzen wissen.

Spezifikationen, Preise und Verfügbarkeit

Die neuen P790-Eisen sind ab dem 6. September im Handel erhältlich und werden in 3-PW, AW, mit den Dynamic Gold 105 VSS Stahlschäften von True Temper oder den Recoil 760/780 ES SmacWrap Graphitschäften von UST Mamiya mit Golf Pride Tour Velvet 360 Griffen angeboten. Weitere Schaft-Optionen sind ebenfalls erhältlich. Preis (UVP): 1.399 Euro (Stahl), 1.679 Euro (Graphit) 

P790 UDI: Ergänzung durch geschmiedetes Driving Iron

Die P790-Eisen werden erneut durch ein Utility-Eisen ergänzt. Das P790 UDI ist ein geschmiedetes Driving Iron mit von der Tour inspirierter Formgebung und einer Vielzahl bewährter TaylorMade-Technologien - einschließlich SpeedFoam. 

Das P790 UDI besteht aus einem weichen Hohlkörper aus 8620 Kohlenstoffstahl in Kombination mit hochfestem geschmiedeten 4140 Kohlenstoffstahl in der ultradünnen, geschmiedeten Schlagfläche mit Inverted Cone-Technologie für einen erweiterten Sweet Spot auf einer etwas kleineren Fläche.

Ähnlich wie beim P790 UDI der ersten Generation, ermöglicht die neue, kleinere Inverted Cone beim neuen P790 UDI eine geringere Schlagflächendicke an den Rändern und erhöht so die Flexibilität von Ferse zu Fuß und optimiert die Ballgeschwindigkeit über das ganze Blatt. Auch hier wurde die Thru-Slot Speed Pocket entwickelt, um Ballgeschwindigkeit und Fehlertoleranz für außergewöhnliche Spielbarkeit zu erhöhen. Ferner wurde dafür auch das interne Metallspritzguss-Wolframgewicht (MIM) für eine präzise CG-Platzierung und ein höheres Trägheitsmoment (MOI) überarbeitet.

Das Utility wird als Eisen 2 in RH mit 17 Grad Loft (Lie: 60 Grad; Offset: 3,2 mm; Länge: 40 Inches Graphit bzw. 39,25 Inches Stahl; Schwunggewicht: D2) angeboten und ist ausgestattet mit dem HZRDUS Smoke Black Schaft 90 g (S) oder 105 g (X) von Project X - für niedrige Startgeschwindigkeit und geringen Spin. Griff: Golf Pride TV 360. Preis (UVP): 249 Euro

P790 Ti: Titan-Modell als absolute Krönung

Eine ganz besondere Finesse sollen die Titan-Modelle der P790 Eisen werden. Mit der Ansage, unabhängig vom Preis das absolut Beste zu präsentieren, durften sich die Entwickler nahezu uneingeschränkt austoben. Heraus kamen die P790 Ti - ein Triumph der Ingenieurskunst und der hochwertigsten Eisenlinie, die TaylorMade jemals hergestellt hat.

Als Ergänzung zum P790 wurde der P790 Ti von Grund auf als extrem leistungsfähiges Set konzipiert. Ein Spielverbesserungs-Eisen, das mit Technologie bestückt ist, die in die bevorzugte Form eines ambitionierten Spielers gepackt ist, während die kritischen Verhältnisse zwischen Blatt-Länge, Offset und Oberkantenbreite beibehalten werden.

Multi-Material-Aufbau

Der Körper des P790 Ti besteht aus einem 9-1-1 Titan. Titan hat ein hohes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht, was bedeutet, dass es sowohl leicht als auch bemerkenswert fest ist (dies ist auch einer der Hauptgründe, warum es in Metallhölzern und erst in diesem Jahr auch im M5-Fairwayholz verwendet wird). Die Verwendung von Titan ermöglichte es den Ingenieuren, die Wolframmenge (bis zu 119 g - fast die Hälfte der Eisenkopfmasse) in der Sohle des Eisens zu erhöhen, um einen extrem niedrigen Schwerpunkt zu erzielen - den niedrigsten Schwerpunkt aller Eisen der P-Serie. Der P790 Ti wurde entwickelt, um die Verwendung hochwertiger Materialien in einer technisch eleganten Verpackung zu demonstrieren, bei der das extreme Wolframgewicht auf der gesamten Rückseite des Eisens sichtbar ist.

Aufgrund seiner Titan-Konstruktion verfügt das Eisen über eine leichtere Schlagfläche und einen großen Sweetspot dank TaylorMades patentiertem Thru-Slot Speed Pocket - dem bisher flexibelsten Speed Pocket-Design des Unternehmens. Es erweitert den flexiblen Schlagflächenbereich, um schnellere Ballgeschwindigkeiten zu erzielen. Das progressive ICT-Design und ein zusätzliches Speed Pocket im 8i unterstützt die konstantere Abstufung der Schlaglängen durch den kompletten Satz.

Ti-Version vs. P790 der ersten Generation

Im Vergleich zum P790 der ersten Generation haben die P790 Ti eine etwas längere Schlägerblatt-Länge (2 mm), eine größere Fläche (2 mm) und ein um 0,5 mm erhöhtes Offset. Die Sohle ist auch etwas breiter mit erhöhtem Bounce für zusätzliche Fehlertoleranz. Die neuen P790 Ti-Eisen sind ab dem 8. November im Handel erhältlich. Sie werden in 4-PW/AW angeboten und sind mit Nippon 950GH NEO Stahlschäften oder Mitsubishis MMT-Graphitschäften in 75 g (S), 65 g (R) und 55 g (A) ausgestattet. Griffe: Golf Pride Tour Velvet 360. Preis (UVP): 3.199 Euro (Stahl), 3,399 Euro (Graphit)

Unterschiede zwischen Players- und Game Improvement Eisen TaylorMade M5 und M6 Driver bieten gigantische Weiten Golf&ich-Duo testet TaylorMade Eisen P7TW von Tiger Woods

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Cobra T-Rail: komplett hohles Eisen-Hybrid-Set (Photo by Cobra Golf) Cobra T-Rail: komplett hohles Eisen-Hybrid-Set (Photo by Cobra Golf)

Ausrüstung

Komplett hohles Eisen-Hybrid-Set

Cobra lanciert mit T-Rail ein "Super Game Improvement"-Set der nächsten Gener...

weiterlesen
Eisen King Forged Tec von Cobra (Photo by Cobra Golf) Eisen King Forged Tec von Cobra (Photo by Cobra Golf)

Eisen

Symbiose aus klassischem Design,...

Neue Eisen King Forged Tec von Cobra in variabler Länge sowie One Length.

weiterlesen
Titleist TruFeel: Kein Golfball fühlt sich weicher an (Photo by Titleist) Titleist TruFeel: Kein Golfball fühlt sich weicher an (Photo by Titleist)

Bälle: Titleist TruFeel

Keiner fühlt sich weicher an

Neue Kernzusammensetzung und Aerodynamik-Technologie des Titleist TruFeel lie...

weiterlesen
TaylorMade Damen-Set Kalea (Photo by TaylorMade Golf) TaylorMade Damen-Set Kalea (Photo by TaylorMade Golf)

TaylorMade Damen-Set K...

Erneuerte Damen-Produktlinie Kalea

TaylorMade präsentiert die neue Generation des Damen-Sets Kalea.

weiterlesen