Bild Information: Ping Blueprint Eisen (Photo by PING)

Blueprint-Blades von Profis geliebt

Ping Eisen
 

Ping erweitert Portfolio um vierfach geschmiedete Blade-Eisen.

Mit den neuen Blueprint Eisen wendet sich PING an den besseren Spieler, der sportlich unterwegs ist und bei Eisenschlägen Wert legt auf viel Feedback und Flugbahnkontrolle bei dennoch hoher Fehlertoleranz. Die geschmiedeten Blades versprechen ein noch höheres Maß an Präzision und stehen besonders schlank und elegant am Ball. Die Köpfe bestehen aus 8620er Karbon-Stahl und vermitteln Selbstvertrauen mit dem klaren Ziel vor Augen, Ihren Score zu verbessern und ein unvergleichliches Gefühl in die Schläge zu bringen.

"Wie der Name schon sagt, haben wir bei den neuen Eisen einen Blueprint-Ansatz angewendet", sagte John K. Solheim, Präsident von Ping. "Jedes Detail ist äußerst präzise und sorgfältig kalkuliert. Das daraus resultierende Design ist in jeder Hinsicht spektakulär für den Elite-Spieler - Leistung, Gefühl und Aussehen. Es ist ein wahres Eisen für Shotmaker, das mit Präzision und für Präzision gefertigt wurde."

"In diesem Sinne", ergänzt Solheim, "wissen wir, dass das Blueprint-Eisen nicht jedermanns Sache ist. Wir ermutigen Golfer, die sich für die Blueprints interessieren, sich fit zu machen und die Eisen mit anderen zu vergleichen, um die beste Lösung für ihr Spiel zu finden." Um das Warnschild neben dem ersten Abschlag bei Bethpage Black zu paraphrasieren, das wir bei der PGA Championship so oft gesehen haben: "Der Blueprint ist ein extrem schwierig zu spielendes Eisen, das wir nur erfahrenen Golfern empfehlen."

Eine kurze Schlagfläche, wenig Offset und eine schmale Sohlenbreite sorgen dafür, dass Sie jede Fahne souverän angreifen können. Eine maschinell gefertigte Wolfram-Schraube vorne im Toe erhöht das Trägheitsmoment (MOI) für zusätzliche Fehlerverzeihung und sorgt in Kombination mit einem internen Fersengewicht für eine präzise Abstimmung des Schwunggewichts.

Von Profis geliebt

"Ich habe sie sofort nach ihrer Ankunft ins Spiel gebracht", sagt Ping-Profi Tony Finau, aktuell in den Top 15 der OWGR. "Sie sind unglaublich vielseitig und fühlen sich großartig an. Es gibt keinen einzigen Schlag, den ich mit ihnen nicht treffen kann, was mir viel Selbstvertrauen in Drucksituationen gibt. Der Blick auf die Eisen beim Ansprechen ist auch perfekt - Größe und Form gefallen mir sehr."

"Als wir einige Prototypen auf die Tour gebracht haben, haben viele Spieler sie sofort ins Bag genommen und es dauerte nicht lange, bis wir unseren ersten Sieg hatten", fährt Solheim fort. "Aufgrund ihrer Beiträge konnten wir genau das liefern, was sie suchten, und gleichzeitig unser Eisenangebot in eine neue Kategorie erweitern. Wir sind sehr zufrieden mit dem Entwicklungsprozess, den wir durchlaufen haben, und freuen uns darauf, unsere Erkenntnisse auf zukünftige Ping-Produkte anzuwenden."

Vierstufiger Schmiedevorgang

Ein vierstufiges Verfahren für das Schmieden aus einem Stück bietet eine sehr enge Toleranzkontrolle innerhalb der kompakten Bauweise. Der hochfeste Karbon-Stahl 8620 erhöht die Haltbarkeit des Eisens und sorgt für dauerhafte Leistung und Qualität. Mehr als 50 Fertigungsschritte, einschließlich der Bearbeitung der Oberfläche und der Rillen, werden zu 100 Prozent geprüft.

Angenehmer Klang und Gefühl

Die Wahl des 8620er Kohlenstoffstahls in Kombination mit einem Kopfdesign, das die Masse in der Aufprallzone konzentriert, liefert einen angenehmen Klang und ein angenehmes Gefühl. "Das Gefühl ist großartig", berichtet Ping-Profi Louis Oosthuizen, der im vergangenen Herbst als erster Spieler die neuen Eisen in seine Tasche gesteckt und bei den South African Open im Dezember als erster mit ihnen gewonnen hat. "Ich liebe das Feedback und wie reibungslos sie von jeder Lage durch den Rasen gehen. Sie sind wie kein anderes Eisen, das ich jemals getroffen habe. Die workability der Blueprints gibt mir die Kontrolle, alle Schläge mit der Präzision zu treffen, die ich brauche, um Turniere zu gewinnen."

Spezifikationen der Ping Blueprint Eisen

  • Verfügbar: Eisen 2 bis 9, PW, +/- 2 Grad Lie-Winkel
  • Standardgriff: Golf Pride MCC Align Schwarz/Weiß (Std, Mid)
  • Optionale Griffe: Golf Pride Tour Velvet 360 in sechs Größen (Golf Pride Tour Velvet Cord gegen Aufpreis)
  • Schaftoptionen: True Temper Dynamic Gold 120 (S300, X100), Ping AWT 2.0 (R, S, X), True Temper Dynamic Gold 105 (R300, S300), True Temper Dynamic Gold (S300, X100), Projekt X LZ (5,0, 5,5, 6,0, 6,5), True Temper XP95 (R300, S300) , Nippon Pro Modus Tour 105 (S, X), KBS-Tour (R, S, S +, X)
  • Preis (UVP): 260 Euro pro Eisen mit Stahlschaft

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Ping G410 LST Driver mit verstellbarem Gewicht (Photo by PING) Ping G410 LST Driver mit verstellbarem Gewicht (Photo by PING)

Driver

Ping LST-Driver: wenig Spin, vie...

Ping erweitert die G410-Familie um sportlichen LST-Driver.

weiterlesen
Ping G410 Fairwayhölzer, Hybriden und Crossover Eisen (Photo by PING) Ping G410 Fairwayhölzer, Hybriden und Crossover Eisen (Photo by PING)

Ping G410

Die Lückenbüßer

Ping stellt die Fairwayhölzer, Hybriden und Crossover-Eisen G410 vor.

weiterlesen
Ping G410 Plus Driver mit verstellbarem Gewicht (Photo by PING) Ping G410 Plus Driver mit verstellbarem Gewicht (Photo by PING)

Ping G410

Gewichtige Entscheidung

Ping stellt mit dem G410 Plus den ersten Driver mit verstellbaren Gewichten v...

weiterlesen
Callaway Apex 19 Eisen (Photo by Callaway Golf) Callaway Apex 19 Eisen (Photo by Callaway Golf)

Callaway Apex 19 Eisen...

Genialer Wurf mit Apex 19 Eisen

Zur Saison 2019 bringt Callaway die Apex 19 Eisen an den Start.

weiterlesen