Bild Information: Callaway Epic Flash Driver (Photo by Callaway Golf)

Neue Dimension im Epic Flash Driver

Callaway Epic Flash Driver
 

Callaway entwickelt Epic Flash Driver mit künstlicher Intelligenz.

Im Januar 2017 brachte Callaway die Great Big Bertha Driver Epic und Epic Sub Zero auf den Markt. Sie waren mit der "Jailbreak-Technologie" ausgestattet. Im Wesentlichen bestand das Jailbreak-Design aus zwei Titan-Stangen, die parallel hinter der Schlagfläche saßen und von der Krone bis zur Sohle reichten, um die Struktur zu versteifen. Die Stangen trugen dazu bei, dass sich Krone und Sohle nicht zu stark biegen, und dass sich die Schlagfläche stärker biegen lässt, um mehr Energie auf den Golfball zu übertragen. Die beiden Modelle unterschieden sich durch ein verschiebbares Gewicht in der Sohle, um das Standardmodell auf Draw oder Fade einzustellen, und ein festes Gewicht im hinteren Bereich der Sohle beim Sub-Zero-Modell.

Anfang 2018 stellte Callaway schließlich die Driver Rogue und Rogue Sub Zero vor. Die neuen Titan-Stäbe waren im Mittelbereich wie eine Sanduhr dünner, um Gewicht zu sparen, das dann im Schlägerkopf nach hinten, unten verschoben wurde, um den Schwerpunkt zu senken und die Fehlertoleranz zu erhöhen. Diesmal hatten die Schlägerköpfe feste Gewichte in ihren Sohlen - allerdings an verschiedenen Stellen, um unterschiedliche Leistungsvorteile zu erzielen.

Callaway Epic Flash setzt auf künstliche Intelligenz

24 Monate nach der Vorstellund der Original Epic-Driver überrascht Callaway mit einer Kombination aus Altbewährtem und ganz neuen Technologien - vor allem in puncto Schlagfläche. Ähnlich wie bei den überaus erfolgreichen Drivern der letzten Jahre wurden verschiebbare Gewichte (für Draw- und Fade-Einstellung) verbaut und sie verfügen auch über verstellbare Hosel und Jailbreak-Technologie. Das besondere Augenmerk liegt zudem aber auf der komplett neuen Schlagfläche, dem Flash Face, wofür Callaway mehrere Millionen Dollar in Computer-Technik investierte. Das Ergebnis: Die neue Schlagfläche aus 595 C Super Aged Forged Titanium ist rein über künstliche Intelligenz entwickelt worden. 

"Ein herkömmlicher PC bräuchte für die Berechnung der Schlagfläche mehr als 34 Jahre", erklärt Chefentwickler Dr. Allan Hocknell. Damit das Gesamtpaket an Griff, Schaft, Krone, Sohle und Schlagfläche mit all den Finessen besser als je zuvor passe, sei man neue Wege gegangen und habe sich auf einen ziemlich komplexen Prozess eingelassen. Mit Erfolg, meinen nicht nur die Verantwortlichen von Callaway in Carlsbad, Kalifornien, sondern war auch unser erster Eindruck beim Test mit dem TrackMan auf der Range.

"Die interne Abbildung der Flash Face Schlagfläche besteht aus Dutzenden Wellen, die von vorne nach hinten fließen. Die dicksten und dünnsten Bereiche liegen dabei direkt beisammen, der Sweetspot ist sogar die dünnste Stelle", so Hocknell weiter. "Rund 18 Millionen Datenpunkte wurden auf beiden Seiten der Schlagfläche gesammelt." Das Resultat sei laut Studien von Callaway überzeugend, man habe die Ballgeschwindigkeit im Vergleich zum Rogue-Driver um mehr als zwei Kilometer pro Stunde und die Weiten ebenfalls um mehrere Meter steigern können.

Die wichtigsten Fakten zum Callaway Epic Flash Driver

  1. Flash Face-Technologie für schnellere Ballgeschwindigkeit

Die Ingenieure von Callaway verwendeten künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um ein radikal anderes Schlagflächen-Design zu erstellen, um die Ballgeschwindigkeit im mittleren Bereich des Gesichts zu beschleunigen.

  1. Jailbreak-Technologie für schnellere Ballgeschwindigkeit

Interne Jailbreak-Stäbe versteifen und stabilisieren Krone und Sohle, wodurch die Schlagfläche stärker belastet wird könne, um die Ballgeschwindigkeit zu erhöhen.

  1. T2C-Triaxial-Carbon-Material für höhere MOI

Ein neues, leichteres dreiachsiges Kohlenstoffgewebe mit dem Namen T2C verfüge über eine engere Bindung. Das Gewicht, das dadurch eingespart wird, wird innerhalb des Kopfs umverteilt, um das MOI für außergewöhnliche Fehlerverzeihung bei außermittigen Schlägen zu erhöhen.

  1. Einstellbare Perimetergewichtung für die Ballflugsteuerung

Das verschiebbare Gewicht von 16 Gramm bietet die Möglichkeit, Draw, Fade oder einen geraden Flug zu fördern. Erstmals ist das Gewicht (12 Gramm) auch im Sub Zero Driver verschiebbar.

  1. High MOI Low Spin Design des Sub Zero

Die fortschrittliche Kopfform und interne Gewichtung soll eine seltene Kombination aus hohem MOI und niedrigem Spin erzeugen, was zu mehr Fehlertoleranz und größeren Weiten führt.

Spezifikationen des Callaway Epic Flash Driver

  • für Damen und Herren
  • für Links- und Rechtshänder
  • Schlägerkopfvolumen: 460 ccm
  • Lofts (Standard): 9, 10,5, 12 Grad
  • Lofts (Sub Zero): 9 und 10,5 Grad
  • Standard-Schäfte: Project X Even Flow Green, Mitsubishi Tensei Blue, Project X HZRDUS Smoke
  • Flex: Ladies (L) bis Extra Stiff (XS)
  • Standardgriff: Golf Pride New Decade Align Green
  • Preis (UVP): 579 Euro
  • erhältlich ab Anfang Februar 2019

Passende Fairway-Hölzer ebenfalls mit Flash Face

Mit einer Bepreisung von 329 Euro gibt es ebenfalls ab Februar 2019 passende Fairway-Hölzer der Epic Flash Serie als Standard (3+, 3, 5, HW, 7, 9 und 11) und Sub Zero (3+, 3 und 5). Erstmals wurden hier ebenfalls die Jailbreak-Technologie (innen zwischen Krone und Sohle) und veränderbare Gewichte im hinteren Bereich der Sohle verbaut. Die Fairway-Hölzer fühlen sich leicht an, die Sub Zero-Modelle sind etwas kleiner und ihre Schlagflächen weisen waagrechte Rillen auf, während die der Standard-Modelle im Look der Driver sind.

Drei kongeniale Bälle von Callaway: ERC Soft, Supersoft 19 und Supersoft Magna Zur Saison 2019 bringt Callaway die Apex 19 Eisen an den Start

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Callaway Mack Daddy CB Wedges (Photo by Callaway Golf) Callaway Mack Daddy CB Wedges (Photo by Callaway Golf)

Mack Daddy CB Wedges

Klarheit im Kurzspiel

Mack Daddy CB Wedges stehen für Fehlerverzeihung, Kontrolle und jede Menge Sp...

weiterlesen
Debut der TSi Driver auf der PGA und European Tour (Photo by Titleist) Debut der TSi Driver auf der PGA und European Tour (Photo by Titleist)

Promotion

Debut der TSi Driver auf PGA und...

Neue Titleist TSi Driver werden auf auf PGA und European Tour gesichtet.

weiterlesen
Driver hinter aufgeteetem Ball (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Driver hinter aufgeteetem Ball (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Kaufberatung

Das ABC beim Driver-Kauf

Wir klären die wichtigsten Fragen rund um den längsten Schläger.

weiterlesen
Callaway Big Bertha B-21 Großfamilie (Photo by Callaway Golf) Callaway Big Bertha B-21 Großfamilie (Photo by Callaway Golf)

Callaway Golf

Neue Big Bertha B-21 Großfamilie

Callaway Golf kündigt die nächste Generation des Klassikers Big Bertha mit Dr...

weiterlesen