Bild Information: Vice Force Golfbag 2.0 in Grey Melange mit Neon Lime (Photo by Vice Golf)

Form und Funktionalität weitergedacht

Vice Force Bag 2.0
 

Das Vice Force Bag 2.0 für 259 Euro soll höchsten Ansprüchen genügen.

Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als wenn angepriesenes Qualitäts-Produkt sein Versprechen nach höchster Qualität nicht halten kann. Beim Bag sind das oft schlecht vernähte Flicken, instabile Standsysteme oder wasserdurchlässige Reißverschlüsse. Das Vice Force Bag 2.0 soll die Erwartungen selbst der anspruchsvollsten Golfer übertreffen sowie Funktion, Design und Komfort für den Golfer maximieren.

Zu den Neuerungen gehört der YKK Aquaseal Doppelreißverschluss (wasserversiegelt) an der Balltasche zum besseren Öffnen und Schließen der Tasche. Ebenfalls neu ist eine Netzunterteilung innerhalb der Balltasche, die zusätzlichen Platz für eine Trinkflasche, Sonnenmilch oder andere Accessoires wie Tees, Stifte, Pitchgabeln bietet, die stets griffbereit verstaut werden können.

Spezifikationen Vice Force Golfbag 2.0

  • 6-fach Aufteilung (7/8 durchgänig)
  • Leergewicht: 2,3 Kilogramm
  • Ultraleichtes Carbonfasergestell mit extra-großen Standfüßen
  • Rückenpolsterung mit extra-weich gepoltsertem, anpassbarem Tragegurt
  • Ergonomischer Griff im Top
  • 100 Prozent Nylon-Material
  • wasserdicht und UV-beständig
  • Velours-gefütterte Seitentasche für Wertgegenstände
  • "Recovery"-Seitentasche für einfachen Zugang zum Boden des Bags
  • zwei Fabrkombinationen: Gray-Melange mit Neon-Lime sowie Black-Melange mit kühlem Grau
  • Preis (UVP): 259 Euro

Erster Eindruck des Vice Force Golfbag 2.0

Wenn die Jungs von Vice Golf in München etwas können, dann stylische Produkte für den Golfplatz zu designen, die Jugendliche und Junggebliebene ihnen aus den Händen reißen wollen. Da stellt das überarbeitete Force 2.0 Bag keine Ausnahme dar. Zusammen mit dem passenden Rucksack (Cache Neongrey oder Cache Black) hat man das perfekte Duo, um auf und abseits des Golfplatzes eine gute Figur zu machen.

Mit knapp 260 Euro ist das Force 2.0 natürlich kein Schnäppchen, ist aber doch günstiger als so manches andere wasserdichte Golfbag auf dem Markt; aber nicht günstiger als alle angeboteten. Am Ende bleibt der Kauf eines Golfbags eine Frage des Geschmacks, bei dem 50 Euro hin oder her ohnehin meist keine Rolle spielen. Wem das hippe Design gefällt und auf der Suche nach einem wasserdichten Golfbag ist, kann mit dem Force 2.0 von Vice Golf wenig falsch machen.

Weitere Informationen zum Force 2.0 finden Sie auf vicegolf.com

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Max Kieffer (Foto: golfsupport.nl/Martin Groebner) verpasst den Sieg in Österreich erst im Stechen Max Kieffer (Foto: golfsupport.nl/Martin Groebner) verpasst den Sieg in Österreich erst im Stechen

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Kieffer erst im Stechen gestoppt

Martin Kaymer belegt bei der Austrian Golf Open Rang drei. Max Kieffer wird e...

weiterlesen
Sechster Titel im US-College-Golf: Helen Kreuzer vom Frankfurter GC (Foto: Andrew Pawling) Sechster Titel im US-College-Golf: Helen Kreuzer vom Frankfurter GC (Foto: Andrew Pawling)

Golf Team Germany

Kreuzer holt sechsten Titel in d...

Helen Kreuzer vom National Team Germany gewinnt in Vero Beach ihren sechsten ...

weiterlesen
Martin Kaymer und Alex Cejka (Photos by Getty Images) Martin Kaymer und Alex Cejka (Photos by Getty Images)

Tour-Vorschau

Kaymer in Austria und Champion C...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit der Austrian Golf Open sowie dem nächsten...

weiterlesen
Tiger Woods (Photo by Newsday LLC / GettyImages) Tiger Woods (Photo by Newsday LLC / GettyImages)

Masters

Historischer Zuschauerschwund

Das 85. Masters erlebt ohne Tiger Woods einen historischen Absturz der TV-Zus...

weiterlesen