Bild Information: Golfball im PING Sigma 2 Fetch Putter (Photo by PING Golf)

In Summe einfach besser

Ping Sigma 2
 

Verstellbarer Schaft und Dual-Durometer Schlagfläche setzen Maßstäbe.

Laut einer Studie von PING verwenden acht von zehn Golfern einen Putter in der falschen Länge und lassen deshalb auf jeder Runde Schläge liegen. "Das ist eine erschreckend hohe Zahl", sagt Ping-Präsident John K. Solheim. Ein zu langer Putter(schaft) führt dazu, dass sich die Augen zu sehr innerhalb des Balls befinden und dadurch die Wahrnehmung getäuscht wird. Das Gegenteil ist der Fall bei einem zu kurzen Putter, führt aber zu einer ebenso falschen Einschätzung der Ausrichtung des Putters.

Nur wenn Schaftlänge und Schwung harmonisieren, kann der Putter ohne Anpassungen bewegt werden und das Optimum auf den Grüns abgerufen werden. "Das Problem lässt sich dank der Sigma 2 Putter für jeden Golfer leicht lösen. Durch die richtige Anpassung der Schaftlänge wird sich die Konstanz beim Putten erheblich verbessern." Was früher nur Fitter vornehmen konnten, will Ping mit einem in der Länge verstellbaren Schaft im Handumdrehen umsetzen können.


Die wichtigsten Fakten zu den Ping Sigma 2 Puttern

  1. Die Länge ist eben doch entscheidend

Der in der Länge verstellbare Schaft ist leicht und einfach anzupassen, wobei sich der dazu nötige Mechanismus unter dem Griff verbirgt. Das Maß kann zwischen 32 und 36 Inches verändert werden, so dass es zur Körperhaltung und dem jeweiligen Putt-Stil passt. Verändert wird die Länge durch eine kleine Vorkehrung am obersten Ende des Griffes. Durch eine volle Drehung erreicht man eine Veränderung der Schaftlänge um minus oder plus 0,25 Inch. Dabei verändert sich nichts an der Ausrichtung des Griffes. "Wir sprechen hier von einer 'unsichtbaren' Technologie", erklärt Solheim. "Aber sobald man die Länge angepasst hat, machen die Ergebnisse auf der Scorekarte schnell klar, wie wirkungsvoll sie ist."

  1. Eine Frage des Gefühls

Das weiche Gefühl der Sigma 2 Putter wird durch die Verwendung eines neuartigen Materials in der Schlagfläche ermöglicht. Dabei ist die vorderste Schicht etwas weicher, um gerade bei den kurzen Putts für die nötige Präzision zu sorgen. Dahinter liegt eine etwas härtere Schicht, die für ein solides Feedback und die nötige Distanzkontrolle bei mittleren und längeren Putts sorgt. Die Tempokontrolle werde außerdem durch das patentierte TR-Schlagflächenmuster verbessert. Dieses variiert in der Tiefe der Linien, damit auch Bälle, die nicht perfekt getroffen sind, eine konstante Ballgeschwindigkeit erreichen.

  1.  Der Trick mit dem Loch

Unter den insgesamt neun Modellen sticht ein neues Modell ganz besonders hervor: der Fetch. Ein Loch in Golfballgröße in der Mitte ermöglicht es, den Ball ohne Bücken vom Gras oder aus dem Loch aufzuheben. Die runde Form - in der Größe des Golflochs - führt außerdem zu einer sehr effizienten Perimeter-Gewichtung. Das Trägheitsmoment (MOI) ist für einen Putter dieser Größe extrem hoch. Der Schlägerkopf mit 365 Gramm soll gerade bei kurzen Putts sehr stabil sein und wenig Fehler zulassen. Das Face-Balanced-Design soll gerade bei Spielern mit wenig Rotation oder einer Tendenz zum Push sehr gut funktionieren.

 

"Die Sigma 2 Putter wurden entwickelt, um unser Putter-Segment durch eine neue Art von Performance zu bereichern“, stellt Solheim fest. "Wie bei all’ unseren Produkten haben wir auch hier das technische Know-how, das wir in unserer fast 60-jährigen Firmengeschichte gesammelt haben, mit den Bedürfnissen des Normalgolfers kombiniert. Für die Sigma 2-Reihe, die sich durch ein besonders weiches Schlaggefühl und gleichzeitig sehr viel Feedback auszeichnet, bedeutet dies, dass wir dem Golfer eine einfache und leicht umzusetzende Technologie zur Anpassung der Schaftlänge an die Hand geben."

Spezifikationen Ping Sigma 2 Putter

  • für Damen und Herren
  • für Links- und Rechtshänder
  • 3 Puttertypen, 9 Modelle, 10 Ausführungen
  • Blade-Puttertyp: Anser (Chrom oder Schwarz), ZB 2 (Chrom)
  • Mid-Mallet-Puttertyp: Arna (Schwarz), Kushin C (Chrom)
  • Mallet-Puttertyp: Fetch (Chrom), Tyne (Schwarz), Tyne 4 (Chrom), Wolverine H (Schwarz), Valor (Schwarz)
  • Längenverstellbar von 32 bis 36 Inch
  • Standard-Griff: Ping Pistol Griff in drei Größen (PP60, PP61 und PP62)
  • Preis (UVP): 239 Euro 

Erster Eindruck der Ping Sigma 2 Puttern

Mit wenigen Drehs zur richtigen Putterlänge? Hört sich toll an und macht z.B. auch bei Jugendlichen Sinn, damit der Putter mit den letzten Wachstumsschüben mitwachsen kann. Tatsächlich geht die Veränderung der Putterlänge leicht von der Hand; regelkonform natürlich nicht während der Runde. Allerdings gibt es ein Problem: Ab einer Länge von 35 Inch wirkt der Griff etwas wackelig. Nicht in dem Sinne, dass er gleich abfällt. Sondern vielmehr so, als ob die Mechanik im Inneren im Extremen etwas zu viel Spiel zulässt. Zum Glück sind Putterlängen von 35 Inch und mehr nur selten von Nöten, wodurch das Problem im Regelfall zwischen 32 und 34 Inch nicht auftritt.

Ansonsten ist die Sigma 2 Putterlinie sehr gelungen. Das Feedback im Treffmoment bietet genau das richtige Maß an Feingefühl (bei den kurzen Putts) und Kontrolle über die Schlagfläche (bei den langen Putts), um die Bälle mit Vertrauen im Loch zu versenken. Die angebotenen Varianten sind durchdacht, sodass jeder Golfer - egal, ob er Blade, Mid-Mallet oder Mallet bevorzugt - ein für seinen Geschmack passendes Modell findet.

Highlight der Serie ist natürlich der Fetch. Auch wenn nicht jedem Golfer die Optik gefallen oder die Funktion nutzen wird, ist es ein durchdachtes Design, dass einige Anhänger finden wird. Denn die Möglichkeit, den Ball ohne sich zu bücken vom Grün oder aus dem Loch aufheben zu können, nutzen bereits schon heute zahlreiche Golfer mit den Aufsätzen auf der Rückseite des Griffs. Ping hat das Ganze aber geschickter und deutlich stylischer gelöst.

Klarheit schaffen: Putter-Fitting mit dem SAM PuttLab Kleine Veränderung, große Wirkung: der richtige Puttergriff

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Mode 2020: Experience Collection von Puma Golf (Photo by Puma Golf) Mode 2020: Experience Collection von Puma Golf (Photo by Puma Golf)

Mode

Blumige Hommage an Masters und A...

Mode für die Golfsaison 2020, angefangen mit der floralen Frühjahrskollektion...

weiterlesen
TaylorMade Truss Putter (Photo by TaylorMade Golf) TaylorMade Truss Putter (Photo by TaylorMade Golf)

Putter: TaylorMade Spider

S für Stabilität

TaylorMade erweitert beliebte Putter-Familie Spider um das S-Modell.

weiterlesen
Mode 2020 - frech und bunt (Photo by Ping Golf) Mode 2020 - frech und bunt (Photo by Ping Golf)

Mode

Mode 2020 - frech und bunt

Die Mode für die Golfsaison 2020 verspricht, ein sportlicher Spagat aus bunt,...

weiterlesen
Ping G710 Distanzeisen mit Arccos Smart Griffen (Photo by PING) Ping G710 Distanzeisen mit Arccos Smart Griffen (Photo by PING)

Ping G710 Eisen

Dunkel und dünn

Die Ping G710 Distanzeisen mit Arccos Smart Griffen setzen nicht nur optische...

weiterlesen