Bild Information: Brooks Koepka spielt mit den Mizuno JPX 900 Tour Eisen (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Ein Blick in die Tasche des PGA Champion

In the Bag
 

Brooks Koepka verzichtet größtenteils auf einen Ausrüstervertrag.

Er spielt in einer Liga mit Dustin Johnson, Rory McIlroy und Jason Day; und hat mit zweien von ihnen auch einiges gemein. Denn Brooks Koepka war, wie so viele andere auch, vom Ausstieg von Nike Golf aus der Hardware-Branche betroffen. Ohne festen Ausrüstervertrag - der Nike Swoosh findet sich auch weiterhin auf Kappe, Outfit und Schuhen wieder - hatte Koepka freie Wahl bei seiner Bag-Zusammenstellung.

Schnell warf TaylorMade seinen Hut in den Ring für Driver und Fairwayhölzer. Mit Erfolg, denn seit Ende 2016 spielt der muskulöse Amerikaner, der von der Statur ebenso gut Rugby-Spieler oder Baseball-Profi hätte werden können, die 'meistgespielte Drivermarke auf der PGA Tour' und die passenden Fairwayhölzer. Angeblich ohne entgeltliche Vergütung und allein aufgrund der Performance. Wie sehr da Trainings-Kumpel Johnson seine Hände im Spiel hatte, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt. Bei Wedge, Putter und Ball vertraut Koepka dagegen auf Altbewährtes im neuen Gewand. Interessant wird es allerdings bei der Wahl seiner Eisen.

Auf Umwegen zu Eisen von Mizuno

Die amerikanischen Kollegen von MyGolfSpy haben Koepkas Irrweg zu seinem jetzigen Eisensatz, dem JPX 900 Tour von Mizuno, detailliert aufgeschlüsselt und in einer lesenswerten In-Depth-Analyse dargestellt. Kurz gesagt kam Koepka von A, B wollte ihn unbedingt haben, C hat ihn bekommen und nachdem C ausstieg, kam B wieder ins Spiel.

A ist in dieser Geschichte Titleist, mit deren Schlägern Koepka direkt nach seinem Wechsel ins Profilager bis zur Unterzeichnung bei Nike Golf (C) spielte. In dieser Zeit wollte Mizuno (B) sein Angebot auf dem Eisenmarkt ausdünnen und brauchte ein Gesicht für die neu geschaffene JPX 900-Linie; und Koepka erfüllte alle Erwartungen des japanischen Traditionsunternehmens. Nach einer Analyse des Amerikaners kreierte Mizuno die JPX 900 Tour, die perfekt zum Spiel von Koepka passen sollten; ohne dass dieser etwas davon wusste.

Das einzige Problem: Die gestellten Kriterien - jung, modern und aggressiv - passten auch perfekt zum Image von Nike Golf. Der Sportartikelriese winkte mit dem größeren Scheck sowie einem runden Gesamtpaket und Mizuno schaute in die Röhre.

Am 3. August 2016 spielte Nike Golf mit dem NEXIT - dem Rückzug aus der Golfschlägerproduktion - dann allerdings Mizuno in die Karten. Koepka entschied sich in der Offseason zwischen 2016 und 2017 für genau die Schläger, die Mizuno zwei Jahre zuvor für ihn entworfen hatte. Immer noch ohne etwas davon zu wissen. Erst später wurde er auf den Umstand hingewiesen und fand es "cool", dass Mizuno Schläger speziell für ihn entwickelt hatte.

Ums Grün herum vertraut er auf Altbekanntes

Der wichtigste Schläger im Bag von Brooks Koepka war der erste, der nach dem NEXIT Anfang August 2016 ausgewechselt wurde. Mit dem Putter Newport 2 SLT 10 von Scotty Cameron gewann Koepka nicht nur seinen ersten Titel auf der PGA Tour (Waste Management Phoenix Open 2015), auch bei seinen beiden Major-Siegen (US Open 2017 & 2018) war der einfache Blade-Putter aus dem Hause Titleist maßgeblich beteiligt.

Auf bewährte Optik und Haptik vor Nike-Zeiten vertraut Koepka ebenfalls bei den Schlägen aus kurzer Entfernung. Inzwischen sind es aber natürlich die neuesten Modelle von Wedge-Guru Bob Vokey, die siebte Generation der Spin Milled Serie. Ebenfalls keine Experimente eingehen, wollte Koepka beim wichtigsten Ausrüstungsgegenstand. Er wusste aus alten Zeiten, was der Pro V1x für sein Spiel tut und vertraut deswegen auf den meistgespielten Ball auf den internationalen Touren.

Ein Blick in die Tasche von Brooks Koepka (2018): 

  • Driver: TaylorMade M3 460 (9,5 Grad; Schaft: Mitsubishi Diamana White Board D + 70)
  • Holz 3: TaylorMade M2 Tour 2017 (16,5 Grad; Schaft: Mitsubishi Diamana D+ 80TX)
  • Utility-Eisen (3): Nike Vapor Fly Pro (Schaft: Fujikura Pro 95 Tour Spec X)
  • Eisen (4 bis Pitching Wedge): Mizuno JPX 900 Tour (Schaft: True Temper Dynamic Gold Tour Issue X100)
  • Wedges: Titleist Vokey Design SM7 (52-12F, 56-10S, 60-08M; Schaft: True Temper Dynamic Gold Tour Issue S400)
  • Putter: Scotty Cameron Newport 2 SLT 10
  • Ball: Titleist Pro V1x

(Stand: 13. August 2018)

Aller guten Dinge sind drei: Brooks Koepka bezwingt Scott und Woods Premiere nach 29 Jahren: Brooks Koepka gelingt Titelverteidigung bei US Open

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Graeme McDowell (Photo by Getty Images) Graeme McDowell (Photo by Getty Images)

Tour

Weitere Corona-Fälle auf der Tour

PGA Tour hat mit positiven Covid-Tests zu kämpfen, Spieler ziehen Konsequenzen.

weiterlesen
Auftakt mit Ass: Der Koreaner Sung Kang notierte die Auftakt mit Ass: Der Koreaner Sung Kang notierte die

PGA Tour

Auftakt mit Hole-in-One, Schnauz...

PGA Tour läuft wieder: die schönsten Momente beim Restart.

weiterlesen
Justin Rose (Photo by Gerry Images) Justin Rose (Photo by Gerry Images)

Ryder Cup

Ohne Zuschauer? "Könnte intensiv...

Olympiasieger Justin Rose gegen Verlegung auf 2021.

weiterlesen
Brooks Koepka (Photo by GettyImages) Brooks Koepka (Photo by GettyImages)

Karriere in Bildern

Happy Birthday, Mr. Koepka

Brooks Koepka feiert am 9. Mai 2020 seinen 30. Geburtstag.

weiterlesen