Bild Information:

Auf der Platte

Expertentipp
 

Marco Burger von HIO Fitting arbeitet in seinem Fitting-Studio mit einer Druckmessplatte. Bei Schwungstudien einiger Top-Amateure ist er auf interessante Ergebnisse gestoßen. Zeit für einen Selbstversuch. 

Das Studium ist beendet. Aber das Lernen hört nie auf. In einer Studie mit der Technischen Universität München hat Marco Burger, einer der zwei Gründer von HIO Fitting, mit Hilfe einer Druckmessplatte mehr als 20 Spitzenspieler in der Schwungbewegung vermessen. Darüber hinaus flossen auch Daten von Tour-Spielern ein, die in den vergangenen Jahren bei der BMW International Open erhoben wurden. 

(Profi-) Golfer wie Max Kramer, Patrick Kopp (beide GC Olching), Max Walz (GC Solitude), Nicolas Inderthal oder Maximilian Lacher (beide Münchener GC) mussten die unterschiedlichsten Flugkurven spielen, während ihre Gewichtsverteilung genau aufgeschlüsselt wurde. Zudem wurde der Schwung gefilmt und die Launch-Monitor-Messdaten (u.a. Ballgeschwindigkeit, Abflugwinkel, Spin-Rate und Weite) festgehalten.

Am Ende stand folgendes Fazit: Gute Spieler haben bei der Gewichtsverteilung ein sehr ähnliches Muster. Burger hat mit Hilfe der gemessenen Daten Referenzwerte erstellt, an denen sich denkbar einfach feststellen lässt, ob und wo der eigene Schwung Probleme bereitet. Das Ergebnis lässt sich sogar auf Tour-Niveau übertragen. Obwohl der Unterschied zwischen gestandenen Profis und exzellenten Amateuren mit Plus-Handicap durchaus groß ist, sind der Gewichtstransfer und die Fußbewegung in den Mustern doch sehr ähnlich.

Im Test: Ab auf die Druckmessplatte

Klingt so, als sollte man mal einen Selbstversuch wagen, denn HIO bietet diese Indoor-Analyse nun auch für "normale Golfer" an. Während die Spitzenspieler unzählige Serien geschlagen haben, muss ich nur ein paar Mal ein Eisen 7 spielen und dazu meine Standard-Flugbahn beschreiben. Anhand der Launch-Monitor-Werte sieht man dann auch schnell, das mein Schlagempfinden mit dem Ergebnis übereinstimmt. 

Ein Standard-Schlag (gut getroffen, typische Flugbahn) wird dann ausgewertet. In meinem Fall spiele ich den Ball mit einem leichten Draw. Der Ball hat dadurch einen leichten Side-Spin. Das Gleiche machen wir dann auch noch mit dem Driver. 

Beschreibung von Marco Burger: Links ist die Downforce-Kurve und rechts der Druckschwerpunkt (roter Punkt) zu sehen. Beide Abbildungen zeigen den Treffmoment. Die Kraft beträgt 894 Newton auf der Platte (linkes Bild). Im Treffmoment ist das Gewicht zu 77% auf dem vorderen Fuß (Bild rechts).

 

 

Bei der Analyse der Gewichtsverteilung wird es interessant. Beim Eisen ist der Gewichtstransfer recht hoch. Das Aufladen nach rechts (77%) und die Schwungbewegung nach links vorne generiert viel Power, was sich an meiner Schlaglänge bemerkbar macht. Die Länge ist kein Problem, dafür aber die Konstanz. Burger sagt: "Du hängst auf den Zehenspitzen." Das heißt, dass sich mein Gewicht im Abschwung zu sehr Richtung Ball verschiebt. Beim Eisen 7 bin ich im Treffmoment zu etwa 90 Prozent auf der linken Zehenspitze, ehe es wieder mehr nach hinten zur Ferse geht. Das ist zwar ein Merkmal vieler guter Spieler, doch bei mir ist es etwas zu extrem. Beim Driver bin ich zu einem gewissen Punkt im Schwung sogar zu 100 Prozent auf der linken Fußspitze. 

Der HIO-Ansatz lautet: neutraler werden, indem ich meinen Schwerpunkt weiter weg vom Ball halte. Denn mein Fehlschlag im Golf ist der flache Hook oder als Kompensation der Push-Slice. Burger beschreibt mein Schwungbild dann sehr klar: Dadurch, dass ich im Treffen das Gewicht etwas zu stark nach vorne verlagere, bleibt wenig Platz für die Hände. Das Resultat: Die Handgelenke schnappen zu, um auszuweichen. Je nach Tagesform, treffe ich daher den Ball gut oder eben nicht so sehr. Mit der Analyse trifft er auf jeden Fall ins Schwarze.

Der Ablauf bei einer Analyse auf der Druckmessplatte.

1. Messung von einem Eisen und einem Holz
2. Einschätzung der Flugbahn durch Spieler
3. Auswertung der Launch-Monitor-Werte und der SAM-Druckmessplatte
4. Drills für eine Verbesserung
5. Equipment-Empfehlung

Die Infos bekommt man im Anschluss als PDF geschickt. Zudem werden die Übungen noch einmal erklärt. Diese kann man dann mit dem eigenen Trainer oder alleine ausprobieren. Burger legt dabei Wert, dass der Schwung nicht gravierend verändert wird. Es sind eher Nuancen. "Das kostet nicht das ganze Jahr oder wirft das generelle Schwungkonzept durcheinander", sagt er. 

Als Fittingspezialist liegt sein Fokus am Ende der Session auf dem Überprüfen des Equipments. In meinem Fall wäre zum Beispiel ein Schaft, der einen zu hohen Biegepunkt (Kickpoint) hat, eine schlechte Wahl (hier geht es zum Schaft-ABC). Besser ist ein Schaft mit mittigem Biegepunkt. Das deckt sich auch mit dem Material, das ich spiele - ein leichter Stahlschaft mit mittlerem Biegepunkt, aber hartem Flex. Zumindest das Material stimmt. 

Info

Marco Burger und Benny Pfister brachten HIO Fitting 2011 auf den Weg. Marco Burger ist mit einem Handicap von +0,6 der beste Golfer im Team und führt auch meistens das Fitting durch. Er hat einige Jahre in der Long-Drive-Szene mitgemischt, weiß, wie man lange Drives schlägt (sein längster, regulär gemessener Abschlag war 371 Meter lang). Die beiden kennen sich durch das Studium an der TU München. Burger war zudem noch zwei Jahre bei TaylorMade in Herzogenaurach und hat dort bereits Spieler der verschiedenen Profi-Touren gefittet. Die Preise für ein Fitting liegen bei 50 Euro pro Stunde. Gefittet werden auch Putter und Wedges. Für das komplette Set sollte man rund drei Stunden Zeit einplanen.

Equipment-Wissen: ABC der Golfschäfte. HIO Fitting: Schläger nach Maß Zur Webseite von HIO Fitting

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Neues ClubFixx Studio im Mainzer GC von Andreas Nottebaum (Bild: ClubFixx) Neues ClubFixx Studio im Mainzer GC von Andreas Nottebaum (Bild: ClubFixx)

Interview

Clubfixx eröffnet Studio im Main...

Andreas Nottebaum baut neuen Standort im Mainzer Golf Club auf.

weiterlesen
Steve PelisekTitleist 917 Tech-Interview (Photo by Golf.de) Steve PelisekTitleist 917 Tech-Interview (Photo by Golf.de)

Interview

"Ohne Fitting funktioniert der b...

Titleist hat mit den Drivern und Fairwayhölzern der 917er Serie erstmals Schl...

weiterlesen
MAT-T Fitting im TaylorMade Center of Excellence (Photo by Golf.de) MAT-T Fitting im TaylorMade Center of Excellence (Photo by Golf.de)

Expertentipp

MAT-T im CoE: Fitting aus allen ...

Das TaylorMade Center of Excellence in Herzogenaurach bietet mit dem MAT-T Sy...

weiterlesen
Schaftgewicht das A und O für Länge und Präzision (Photo by HoleInOne Fitting) Schaftgewicht das A und O für Länge und Präzision (Photo by HoleInOne Fitting)

Expertentipp

Schaftgewicht ist das A und O

Wenn der Driver nicht funktioniert, hilft meist schon ein passender Schaft.

weiterlesen
Marco Burger | HoleInOne-Fitting

Marco Burger ist mit einem Handicap von +0,1 einer von drei Fittern bei HoleInOne-Fitting in Eichenau (bei München).

Aufgrund seines Studiums der Biomechanik an der TU München analysiert er seit Jahren Amateure wie Profispieler bezüglich ihrer Bewegung und Ausrüstung.

Burger hat einige Jahre in der Longdrive-Szene mitgemischt und war zudem zwei Jahre bei TaylorMade in Herzogenraurach. Dort hat er bereits Spieler verschiedener Profi-Touren gefittet, bevor er sich in München auf sein Masterstudium und Start-Up konzentriert hat.

  • Bachelor in Sport Science (2010)
    • Fokus: Biomechanik
  • Master in Human Factors Engineering (2015)
    • Fokus: Sports Engineering
  • C- und B-Trainerlizenz
  • Custom Fitting Adidas/TaylorMade
  • SAM BalanceLab Instructor
  • SAM PuttLab Instructor
  • Fitter of the Year 2013/2014 (KZG)

Andreas Nottebaum | clubfixx

Andreas Nottebaum ist Geschäftsführer von Clubfixx in Neuss.

In seiner Werkstatt passt er Schläger individuell an, unter anderem für die deutsche Tour-Spielerin Caroline Masson.

Der Fully Qualified Golf Professional blickt auf eine langjährige Erfahrung im Fitting und Vertrieb von Golfschlägern zurück und kennt sich dank seines sportlichen Hintergrunds (Deutscher Meister, National-Kader- und Bundesligaspieler) im Golfbusiness bestens aus.

Stichwortsuche