Bild Information: Das Junior Team Germany vor der Start (Foto: DGV/stebl)

Es kribbelt: vor dem Start

Team-EM Jungen
 

Der Saisonhöhepunkt für die Athleten des Golf Team Germany steht an. Die Jungen um Bundestrainer Christoph Herrmann treten gegen 15 Nationen in Frankreich an.

Chantilly/Frankreich – Die Umgebung? Ein Traum! Die Mannschaft? Motiviert bist in die Haarspitzen! Die Betreuer? Fokussiert darauf, das Team auf dem Weg zum Ziel zu unterstützen! Das Turnier? Eine Team-Europameisterschaft!
Die Team-Europameisterschaft der Jungen wird 2019 auf einem Platz ausgetragen, der einen außerordentlichen Ruf hat und allergrößten Respekt genießt. Dieser Ruf rührt nicht zuletzt von einem Turnier, das Jahr für Jahr in Chantilly ausgetragen wird. Benannt nach dem ersten Präsidenten des 1909 gegründeten Clubs, Louis Murat, wird die Internationale Französische Zählspielmeisterschaft nördlich von Paris ausgetragen.
Der britischen Golfplatz-Architekten Tom Simpson entwarf den Course, Henri Balezeaux widmete einen Großteil seines Lebens gerade auch nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs der Verbesserung und Perfektionierung der Anlage und machte den Platz zu dem, was er heute ist. Der Platzrekord steht bei 63 Schlägen.

Old Course Vineuil

Bei dieser Team-EM wird die ursprüngliche Runde gespielt, zu der drei Bahnen des zweiten, später errichteten 18-Loch-Platzes von Chantilly, dem Longe`res Course gehören.
13 Male wurde in Chantilly die French Open ausgetragen. Zahllose große, internationale Turniere wurde hier ausgetragen.
Zunächst stehen zwei Tage Zählspielqualifikation an, bei der fünf der sechs Scores in die Wertung kommen. Aber auch die Streichergebnisse können von Bedeutung sein, wenn zwei Mannschaften nach den Zählspielrunden schlaggleich stehen.
Die besten acht Teams steigen auf in Flight A, also den Flight, der im Matchplay um die Medaillen spielen wird. Solange es um eine Medaille geht, setzt sich das Endergebnis aus zwei Vierern und fünf Einzeln zusammen.

Selbstvertrauen

Das deutsche Team geht mit großem Selbstvertrauen in die Meisterschaft. Als Ziel wird von den Aktiven der Sieg, die Goldmedaille genannt, nachdem es vor einem Jahr hauchdünn nicht zur Medaille gereicht hatte.
Der Benjamin im Team kommt vom Hamburger GC. Tiger Christensen ist erst 15 Jahre alt und betritt mit dieser Team-EM Neuland. Bester Score bislang war eine -6 und zuletzt verpasst der Youngster einen Start bei The Open erst in der letzten Stage der Qualifikation.


Der „Senior“ der Auswahl, die mit dem Jungen-Bundestrainer in Frankreich antritt, ist Frederik Schott. Der Krefelder, der im Düsseldorfer GC zu Hause ist und für seinen Club auch schon in der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi gemeinsam mit Marcel Siem antratt, freut sich auf seine Premiere im Team. Der 18-Jährige Rheinländer, der als tiefste Runde eine -7 in den Büchern stehen hat, hofft darauf, gute Matches zu spielen und dass die Konkurrenz Respekt bekommt, wenn sie gegen das Team in Schwarz-Rot-Gold ran muss: „Mir persönlich bedeutet es sehr viel, dabei zu sein, da ich glaube, dass wir zum einen als Team gut harmonieren, zum anderen jeder seine eigene Kompetenzen mitbringt, die auf diesem Platz von Vorteil sind.“
Auch der amtierende French-Boys-Champion ist 18 Jahre alt und wird seine erste Team-EM bestreiten. Philipp Katich (GC St. Leon-Rot), dessen tiefste Runde bislang eine -7 war, freut sich auf das Grande Finale der Runde: „Auf den Bahnen 15 bis 18 wird es noch mal schön eng, mit schwierigen Grüns. Das finde ich toll. Das Turnier auf einem solchen Platz zu spielen, ist eine große Ehre. Hoffentlich nehmen wir den Pott mit!“
Schon seine zweite Team-EM wird Laurenz Schiergen bestreiten. Der 17-Jährige aus Nordrhein-Westfalen hat seine sportliche Heimat im GC Hummelbachaue. Vom Platz war der Kölner beim Coupe Murat sehr angetan: „Der Platz ist sehr selektiv und auf vielen Löchern ist auch Par ein gutes Ergebnis. Außerdem ist es wichtig, eine gute Taktik für den Platz zu haben.“
Richtig tief geschossen hat zuletzt Jonas Baumgartner. Beim Heimspieltag des GC Hösel in der 1. Bundesliga stellte der 16-Jährige mit -10 einen neuen Platzrekord auf. Die Vorfreude ist bei dem Spieler aus NRW riesig: „Highlight des Platzes sind die teils sehr engen Fairways und die großen, ondulierten Grüns, auf denen viele Fahnenpositionen möglich sind. Es bedeutet mir sehr viel, für das deutsche Team zu spielen. Am Ende möchte ich mit dem Team auf jeden Fall den Sieg holen!“


Felix Krammer, der kurz nach diesen Titelkämpfen seinen 18. Geburtstag feiern wird, ist zum ersten Mal für das deutsche Team bei einer Mannschaftsmeisterschaft dabei. Der Spieler des Münchener GC begann seine Golfkarriere am Margarethenhof über dem Ufer des Tegernsees.
Sein bislang bester Score war eine -5. Der Bayer will für die Mannschaft sein Bestes geben und benennt das Ziel kurz und knackig: „Ich will natürlich gewinnen!“

Eröffnung und erste Runde

Am zweiten Trainingstag wurden die offiziellen Mannschaftsfotos gemacht. Am Abend fand die Eröffnungsfeier statt. Am Dienstag und Mittwoch geht diese Team-EM mit zwei Runden Zählspielqualifikation los, ehe ab Mittwoch in den Matchplay die Emotionen sicher hohe Wellen schlagen werden.

Spanien tritt als Titelverteidiger an. Die Schweiz und Schweden sicherten sich vor einem Jahr in Tschechien Silber und Bronze.

Startzeiten für die erste Runde

7.20 Uhr: Philipp Katich
8.00 Uhr: Jonas Baumgartner
8.40 Uhr: Felix Krammer
11.20 Uhr: Laurenz Schiergen
12.00 Uhr: Frederik Schott
12.40 Uhr: Tiger Christensen

Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Max Kieffer (Foto: golfsupport.nl/Martin Groebner) verpasst den Sieg in Österreich erst im Stechen Max Kieffer (Foto: golfsupport.nl/Martin Groebner) verpasst den Sieg in Österreich erst im Stechen

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Kieffer erst im Stechen gestoppt

Martin Kaymer belegt bei der Austrian Golf Open Rang drei. Max Kieffer wird e...

weiterlesen
Sechster Titel im US-College-Golf: Helen Kreuzer vom Frankfurter GC (Foto: Andrew Pawling) Sechster Titel im US-College-Golf: Helen Kreuzer vom Frankfurter GC (Foto: Andrew Pawling)

Golf Team Germany

Kreuzer holt sechsten Titel in d...

Helen Kreuzer vom National Team Germany gewinnt in Vero Beach ihren sechsten ...

weiterlesen
Sieg im Teamevent: Max Rottluff (re.) vom GC Hubbelrath (Foto: Pressgolf) Sieg im Teamevent: Max Rottluff (re.) vom GC Hubbelrath (Foto: Pressgolf)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Zwei Siege in den USA

Max Rottluff sichert sich bei einem erstmals ausgetragenen Team-Event ein bea...

weiterlesen
Jeremy (i.) und Yannik Paul einträchtig an der Spitze (Foto: privat) Jeremy (i.) und Yannik Paul einträchtig an der Spitze (Foto: privat)

Golf Team Germany

Jeremy Paul siegt mit einer 61  

Jeremy Paul setzt sich mit einer phantastischen Finalrunde in Arizona bei ein...

weiterlesen
Team-EMs
Partner des DGV
Partner des DGV