Bild Information: Spannung bis ganz zum Schluss. Und am Ende nimmt die deutsche Senioren-Nationalmannschaft Bronze mit nach Hause. (Foto: DGV)

Europäisches Bronze für die Senioren

EMM Senioren 2020
 

An einem unfassbar spannenden Finaltag holt das Team um Kapitän Thomas Hübner den dritten Platz. Neuer Europameister ist Dänemark.

Zugegeben: die Mannschafts-Europameisterschaften sind ein Format, das beinahe schon ein Garant für spannenden Golfsport darstellt. Aber dieses kleine Finale hatte es in der Tat voll und ganz in sich. Das Endergebnis lautete 2:1 zugunsten der Deutschen. Aber dass es tatsächlich zu einem Sieg gegen die gut aufgestellten Belgier reicht, war lange nicht klar.

Birkholz macht frühen Feierabend

Eine souveräne Vorstellung gelang Martin Birkholz (GSV Düsseldorf). Der Rheinländer konnte gegen Fabrice Haussy schon früh in Führung gehen und diesen Vorsprung auch durch die Bank weg verteidigen. Mit 3&2 sicherte der duellstarke „Birke“ den ersten Punkt für Deutschland und schaffte damit einen wichtigen Grundstein für den Sieg. 

Der vorweg spielende Vierer mit Thomas Himmel (GC Feldafing) und Ekkehart Schieffer (Bochumer GC) tat sich da schon schwerer. Nachdem der Start missglückte und an Bahn sechs bereits ein 2down stand, kämpften die Deutschen in der Folge über die gesamte restliche Runde hinweg um das all square. An Bahn 17 lagen sie 1down, konnten dann aber nach einem fantastischen Schlag von Himmel die 18 für sich entscheiden und ihre Gegner Eddy Cuypers/Michael Jones ins Stechen zwingen. 

Zwei Bahnen dahinter spielt Ulrich Schulte (Bochumer GC) gegen Pierre-Yves Roeland. Das über weite Strecken ausgeglichene Match nahm in der Spätphase eine dramatische Wendung, als Utz Schulte die 16. Bahn an den Belgier abtreten musste und damit 1down ging. An Bahn 17 gelang dem Spieler aus dem Ruhrgebiet dann aber ein starkes Birdie und damit der Ausgleich auf all square. An Bahn 18 dann der unfassbar scheinende Höhepunkt der ganzen Partie. 

Schulte holt den entscheidenden Punkt

Schulte schlägt seinen im Fairwaybunker liegenden Ball sensationell an die zirka 70 Meter entfernte Fahne. Nur noch 60 Zentimeter trennen ihn vom Stock. Und während dieses Drama seinen Lauf nahm, unterlag der deutsche Vierer auf dem ersten Extraloch. Es stand also 1:1. 

Doch das Momentum in der entscheidenden Partie - das lag nun bei Utz Schulte. Und der Belgier Roeland, der seinen Ball bereits mit dem zweiten Schlag auf dem Grün hatte und das Loch schon halbwegs sicher glauben konnte, benötigte plötzlich ganze drei Putts, um seinen Ball einzulochen. Schulte hingegen blieb eiskalt und rettete noch das Par.

Die Bahn geht an den Bochumer - und der Sieg der Deutschen steht fest. Nach einer überzeugenden Vorstellung in der Zählspiel-Qualifikation und einem durchweg starken Auftritt in den Lochspielrunden holt das Team um Kapitän Thomas Hübner die wohlverdiente Bronzemedaille. Lediglich die Dänen - die späteren Europameister - sollten bei dieser EMM zu stark sein für die deutsche Auswahl. 

So fällt denn auch das Fazit von Mannschaft-Kapitän Thomas Hübner aus: „Das war ein rundum gelungenes Turnier für uns - mit einem verdientem Sieger und einem dritten Platz für uns, den wir hart erkämpft haben. Alle Teilnehmer waren glücklich, hier gespielt zu haben. Und die Atmosphäre war großartig.“

Deutliche Entscheidung im Spiel um Gold

Marcus Neumann, Sport-Vorstand im Deutschen Golf Verband: „Es waren insgesamt schwierige Voraussetzungen und herausfordernde Rahmenbedingungen für eine Europameisterschaft. Über die letzten Tage hinweg hat sich ein spielstarkes deutsches Team die Bronzemedaille erkämpft und damit untermauert, dass Golfdeutschland nach den überaus erfolgreichen letzten Wochen auch in dieser Altersklasse zur Spitze Europas gehört.“

Ganz so spannend wie im kleinen Finale ging es im Match um Gold übrigens nicht zu. Hier nahmen die starken Dänen ihre italienischen Gegner komplett auseinander. Björn Norgaard, der im Halbfinale gegen Deutschland zum Match-Winner avancierte, brachte seinen Punkt mit 4&3 ins Clubhaus. Kent Tonnesen notierte sogar ein noch deutlicheres 5&4. Mit dem Sieg in der Tasche, wurde der Punkt des noch laufenden Vierers geteilt. 

Italien hatte gegen die Über-Skandinavier heute keine Chance und nimmt Silber mit zurück auf den Apennin.

Zum Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Das Golfodrom im Golfresort Bad Griesbach (Foto: tki) Das Golfodrom im Golfresort Bad Griesbach (Foto: tki)

Corona

Bayern: Kein Golf im Dezember

Der Betrieb und die Nutzung von Sportstätten unter freiem Himmel wird in Baye...

weiterlesen
Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images) Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

Siems Suche und ein historischer...

Marcel Siem fehlt die Konstanz und die European Tour verkündet eine neue Part...

weiterlesen
Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones/LET) Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones/LET)

Ladies European Tour

Fünfstück beste Deutsche im Sais...

Dänin Pedersen gewinnt auch die Andalucía Costa del Sol Open de Espana und ho...

weiterlesen
Emily Kristine Pedersen (Photo by Tristan Jones/LET/flickr) Emily Kristine Pedersen (Photo by Tristan Jones/LET/flickr)

Tops&Flops

Dänisch-tschechische Seriensiege...

Emily Kristine Pedersen und Ondrej Lieser feiern Traumwochen und Justin Rose ...

weiterlesen
Team-EMs
Partner des DGV
Partner des DGV