Bild Information: Rasmus Neergaard-Petersen geht als Leader in die Finalrunde (Foto: DGV/stebl)

Dänemark dominiert

IAM Herren 2018
 

Beste Runde des Tages durch Matthias Schmid    

Dreieich - Am dritten Wettkampftag der 79. German International Amateur Championship gab es an der Spitze des Klassements keine durchgreifende Veränderung. Rasmus Neergaard-Petersen kam ebenso mit einer unscheinbaren 73 (+1) von der Runde wie sein erster Verfolger, Sören Lind. Die beiden Dänen werden am Sonntag um 9.50 Uhr gemeinsam mit Perry Cohen im Leaderflight auf die Finalrunde gehen. Der US-Schweizer holte mit einer 72 einen Zähler gegenüber den beiden Spielern aus Skandinavien auf. Für Spannung dürfte gesorgt sein, denn mit -9, -7 und -5 liegt die Spitze dicht zusammen.

Ebenfalls noch in den Kampf um den Siegerpokal eingreifen könnte der Niederländer Philip Bootsma, der sich mit einer 69 (-3) auf gesamt -4 verbessern konnte.

Gerade noch unter Par stehen die beiden besten Deutschen auf dem geteilten sechsten Platz. Michael Hirmer spielte wieder sehr solide, musste nur ein Bogey notieren, brachte aber auch nur ein Birdie auf seine Karte. Even Par für den Tag reichte, um mit gesamt „eins unter“ im Vorderfeld dieser international stark besetzten IAM zu stehen.

Ebenfalls bei einem Schlag unter Par steht nach drei Runden Lukas Buller. Der Youngster des Frankfurter GC machte seine Scorekarte richtig bunt. Nur auf sechs Bahnen hielt Buller sein Par, mixte ansonsten fleißig durch und kam mit einer 73 (+1) rein.

Bei gesamt +1 findet sich Nicolas Horder noch in der Top Ten wieder. Der junge Münchener lag nach neun Bahnen noch bei +3 für den Tag, zauberte dann aber eine blitzsaubere Backnine auf den anspruchsvollen Parkland Course des GC Neuhof und verbesserte sich mit vier Birdies noch auf eins unter Par.

Beste Runden für den Cut

Die beiden besten Scores des Tages brachten zwei Spieler rein, die bislang noch um den Cut hatten bangen müssen. Lukas Gras vom Osnabrücker GC, der zum 1. August ins Profilager wechseln wird, hatte eine 75 und eine 78 unterschrieben. Erst zum dritten Tag hatte der Norddeutsche sein Team wieder um sich versammelt und prompt klappte es auch mit dem Score. „Heute hat endlich wieder vieles zusammengepasst und es kam zu diesem ordentlichen Score. Ich will mich in Style von meiner Amateurlaufbahn verabschieden“, kommentierte Lukas Gras seine 68 (-4). Fünf Birdies und nur ein Bogey fanden den Weg auf die Scorekarte. Mit nun gesamt +5 geht der Osnabrücker vom geteilten 30. Rang aus  in die Finalrunde.

Insgesamt zwei Schläge mehr in der Wertung hat Matthias Schmid, obwohl er am dritten Tag den besten Score aller noch im Turnier verbliebenen 106 Athleten erzielte. Sehr kurios: Zwei 78er-Runden sorgten für wenig gute Laune bei dem Spieler des GC Herzogenaurach und auch am dritten Tag war nach einem Vierputt, gleichbedeutend mit einem Doppelbogey auf Bahn 4, zunächst eher Frust angesagt. Aber eine Umstellung im Griff beim Putten sorgte für die Befreiung. „Um 180 Grad hat es sich danach gedreht. Es lief sehr gut. Ich habe aggressiv gespielt und mir etliche Birdiechancen erarbeitet. Trotz der 67 war da noch Luft drin“, freute sich der Spieler des National Team Germany, die Kurve noch gekriegt zu haben.

65 im Cut

Der Cut liegt bei 227 Schlägen (+11). 65 Spieler werden am Sonntag ab 8.00 Uhr zur Finalrunde antreten.

Um 16.00 Uhr musste das Spiel wegen Gewitter unterbrochen werden. Die Unterbrechung dauerte zwei Stunden. 

Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Yannik Emmert (2.v.l.) vom Hamburger GC freut sich über die Top-Platzierung (Foto: golfsupport.nl) Yannik Emmert (2.v.l.) vom Hamburger GC freut sich über die Top-Platzierung (Foto: golfsupport.nl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Emmert in Marokko auf Platz zwei

Yannik Emmert erzielt auf der Pro Golf Tour sein bislang bestes Ergebnis. Tho...

weiterlesen
Nick Bachem: erster Sieg auf der PGT (Foto: Pro Golf Tour) Nick Bachem: erster Sieg auf der PGT (Foto: Pro Golf Tour)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Erster Sieg für Bachem auf Pro G...

Nick Bachem holt als Amateur auf der Pro Golf Tour seinen ersten Sieg bei ein...

weiterlesen
Großer Kampf: Jannik de Bruyn holt in Sevilla Silber (Foto: DGV) Großer Kampf: Jannik de Bruyn holt in Sevilla Silber (Foto: DGV)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

De Bruyn holt in Spanien Silber

Jannik de Bruyn hat im Finale der Spanish International nach großem Kampf nur...

weiterlesen
Jannik de Bruyn hätte das Blatt in Spanien fast noch gewendet (Foto: DGV/stebl) Jannik de Bruyn hätte das Blatt in Spanien fast noch gewendet (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

Faszinierende Aufholjagd nicht b...

Jannik de Bruyn hätte sich als erster Deutscher in die beeindruckende Siegerl...

weiterlesen
IAM Herren
Partner des DGV
Partner des DGV