Bild Information: In Führung: Michael Ludwig aus Austria (Foto DGV/stebl)

Österreicher Michael Ludwig führt in Hubbelrath

IAM Herren 2016
 

Rundum scheint die Welt in Gewittern und Starkregen unterzugehen, aber in Düsseldorf-Hubbelrath wird den Athleten bei der 77. German International Amateur Championship perfektes Golfwetter geboten.

Düsseldorf – Am zweiten Wettkampftag waren die Temperaturen im Düsseldorfer Osten erträglicher als in der Auftaktrunde. Dafür sahen die Spieler aus 14 Nationen den Platz mitunter ganz anders, denn der Wind hatte aufgefrischt und war durchaus eine Größe im Spiel der Teilnehmer dieser Meisterschaft.

Am Vormittag legte Niklas Jacobi vom gastgebenden GC Hubbelrath einen famosen Start hin. Nach seiner 74 vom Vortag musste der baumlange Spieler nachlegen, um sicher in den Cut zu kommen. Es wurde eine blitzsaubere Runde ohne Bogey. Nach acht Bahnen lag Jacobi schon „drei unter“. Auf der Backnine wackelten die Schläge zwar etwas, aber wenn mal ein Ball nicht optimal lag, konnte der Bundesliga-Spieler immer wieder gut die Situation retten. Nach einem Birdie auf Bahn 13 ging Niklas Jacobi auf -4 und hielt diesen Stand bis zum Ende seiner Runde. „Das war auf der Backnine ein ständiger Kampf“, war Niklas Jacobi erleichtert, als er auf das 18. Grün kam.

Die 67 spült den Hubbelrather im Klassement bis auf Rang 5 nach vorne und war der beste Score des Tages.

Roland Becker, der Trainer der Hubbelrather Mannschaft in der KRAMSKI Deutsche Golf Liga, zog am Abend nach dem Cut ein durchaus positives Fazit aus Sicht des gastgebenden Clubs: „Ich bin zufrieden mit Nicolai von Dellingshausen, Luis Obiols und Julian Baumeister. Die haben in den letzten Tagen ordentliches Golf gespielt. Niklas Jacobi hat heute eine super Runde gespielt, fast fehlerfrei, mit vielen Birdies. Er hat zudem extrem gut geputtet. Dementsprechend freue ich mich auf die nächsten Tage und habe das Gefühl, dass da noch einiges geht.“

Mit dem gleichen Ergebnis wie Jacobi kam Jeremy Paul am Abend von seiner zweiten Runde ins Clubhaus. Der Spieler des GC Mannheim-Viernheim begann mit einem Bogey auf Bahn 10, legte aber sofort ein Birdie nach. Auch auf der Backnine hatte der Youngster, der bei der BMW International Open gemeinsam mit Henrik Stenson bei der Siegerehrung auf der Bühne stand, auch wieder ein Bogey notiert, aber insgesamt genug Birdies auf seine Karte gebracht, so dass er am Samstag vom geteilten 2. Platz ins Finalwochenende starten kann.

„Heute war es sehr gut. Ich habe gut gespielt, mein langes Spiel war sehr sicher und ich habe auch einige Putts gelocht. Ohne kommt eine so gute Runde nicht zustande. Ich fühle mich wohl und hoffe, dass das in den nächsten Tagen noch so weiter geht“, war Jere Paul rundum zufrieden.

In Front liegt Michael Ludwig vom GC Linz - St.Florian. Die Gast aus der Alpenrepublik legte eine blitzsaubere Frontnine vor. Nach Birdies auf den Bahnen 6 und 7 gelang Ludwig zum zweiten Mal hintereinander ein Eagle auf Bahn 8, einem 449 Meter langen Par 5. Auf der Backnine lief es für Michael Ludwig nicht mehr ganz so perfekt, auch wenn er mit einem Birdie startete. Noch zwei Bogeys rutschten auf seine Karte, so dass am Ende eine 68 (-3) steht. Mit seinem soliden Start, einer 70 am ersten Tag, summiert sich der Score des Österreichers auf -4 auf. Damit liegt er alleine in Front, hat aber nur einen Zähler Vorsprung auf drei Spieler, die sich Platz 2 teilen. Neben Jeremy Paul sind dies der Däne Peter Baek, der seiner 71 heute eine 68 folgen ließ und Christian Bräunig aus dem Kader des GC Mannheim-Viernheim. Bräunig hatte zum Auftakt eine 68 vorgelegt und kam am zweiten Tag mit einer 71 (Even Par) von der Runde. Der Spieler, der mit dem National Team Germany bei der Team-Europameisterschaft gespielt hatte, musste kein Bogey notieren, konnte aber vier Birdies auf seine Karte bringen. Dass am Ende doch „nur“ Even Par als Ergebnis stand, ist den beiden Doppelbogeys geschuldet, die Christian Bräunig noch einstreute. Auf Bahn 12 hatte der Viernheimer eine kritische Entscheidung getroffen, als er seinen Schlag aus dem Hang links verzog und den Ball nicht wiederfand. „Auf Bahn 7 habe ich einen dummen Fehler gemacht und zu aggressiv versucht, die Fahne zu attackieren“, war Bräunig selbstkritisch hinsichtlich des zweiten Doppelbogeys, das er kassierte. „Insgesamt bin ich sehr zufrieden, auch wenn heute deutlich mehr drin gewesen wäre. Ich habe aber immer noch eine sehr gute Ausgangslage“, ging der Blick schon wieder zuversichtlich nach vorne.

Michael Hirmer, der nach der erste Runde in Führung lag, ist vor dem Cut mit einer 75 (+4) auf Even Par zurückgefallen und rangiert vor den beiden Finalrunden auf Platz 9.

Hurly Long, der gestern 21 Jahre alt geworden war, hat heute fünf Birdies gespielt, kam aber wieder mit einer 71 (Even Par) vom Platz. Auch Long geht damit von Platz 9 ins Wochenende.

Der Cut liegt nach zwei anstrengenden Runden auf dem anspruchsvollen Ostplatz des GC Hubbelrath bei +7. 66 Athleten haben damit den Sprung ins Wochenende geschafft und gehen am Samstag ab 8.00 Uhr alle von Tee 1 in den Moving Day. Die Leader starten um kurz nach zwölf. High Noon in Hubbelrath.

stebl´

Livescoring

Anhänge

Anzeige
Anzeige

DMM AK 65 2019

Teilnehmende Teams

Hier finden Sie alle teilnehmenden Mannschaften im Überblick.

weiterlesen
Brandon Lawlor holt den Titel des Internationalen Amateurmeisters der Golfer mit Behinderung 2019. (Foto: Herbert Wirtz) Brandon Lawlor holt den Titel des Internationalen Amateurmeisters der Golfer mit Behinderung 2019. (Foto: Herbert Wirtz)

IAM Golfer mit Behinde...

IAM-Titel für van Houten und Law...

Im Kampf um die acht Deutschen Meisterschafts-Titel der Golfer mit Behinderun...

weiterlesen
Jennifer Sräga (GC Augsburg) liegt in der Wertung für den Internationalen Meister der Damen einen Schlag vor der amtierenden Europameisterin. (Foto: DGV/Tiess) Jennifer Sräga (GC Augsburg) liegt in der Wertung für den Internationalen Meister der Damen einen Schlag vor der amtierenden Europameisterin. (Foto: DGV/Tiess)

IAM Golfer mit Behinde...

IAM Golfer mit Behinderung: Sräg...

Nach dem ersten Tag der IAM Golfer mit Behinderung liegt Charles-Henri Quelin...

weiterlesen
Fotolia Fotolia

3. German Int. Disable...

Results

Alle Ergebnisse auf einen Blick.

weiterlesen
IAM Herren 2019
Partner des DGV
Partner des DGV