Bild Information: Bei der Team-EM 2019 schneiden die verletzungsgeplagten Herren des Golf Team Germany auf dem achten Rang ab. (Foto: privat)

Platz acht für Deutschland

Team-EM Herren
 

Bei der Team-EM 2019 schneiden die verletzungsgeplagten Herren des Golf Team Germany auf dem achten Rang ab. Neue Europameister sind die Gastgeber aus Schweden.

Mit einer 2 : 3 Niederlage enden die diesjährigen Mannschafts-Europameisterschaften für das Golf Team Germany. Damit muss die deutsche Herren-Mannschaft auch am dritten Matchplay-Spieltag eine bittere Pille schlucken. Aufgrund ihrer Verletzungen haben Matthias Schmid (GC Herzogenaurach) und Alexander Herrmann (Stuttgarter GC Solitude) ihren Vierer abermals erwartungsgemäß nach ein paar gespielten Löchern abbrechen müssen und der Punkt ging an die Gegner aus Spanien. Dann folgten die vier Einzel-Matches.

Auch de Bruyn zwischenzeitig verletzt

In der ersten Einzel-Begegnung verliert Maximilian Herrmann (Stuttgarter GC Solitude) am 18. Loch sehr unglücklich gegen Ignacio Montero. Im zweiten Einzel hat sich zudem Jannik de Bruyn (GC Hösel) direkt auf der ersten Bahn den Rücken blockiert und konnte die ersten fünf Bahnen nur eingeschränkt spielen.

Glücklicherweise war es Physiotherapeut Marc Hohmann möglich, de Bruyn noch auf der laufenden Runde wieder einzurenken. Für einen Sieg war der Zwischenfall allerdings alles andere als förderlich. Am Ende musste der Rheinländer seinen Punkt mit 3&2 seinem Gegner Victor Pastor überlassen.

In den Einzeln auf Augenhöhe

Mit mehr Glück verliefen die beiden weiteren Einzeln. Marc Hammer (GC Mannheim-Viernheim) gewann seinen Punkt gegen Alejandro del Rey am 18. Loch mit 1auf. Und Michael Hirmer (Stuttgarter GC Solitude) spielt ein starkes 3&2 gegen Eduard Rousaud. Lässt man den auch heute abgebrochenen Vierer außer Acht, hat das deutsche Team - wie auch gestern schon - auf Augenhöhe mit seinen starken Gegner mithalten können.

Das Zünglein an der Waage war aber nunmal an beiden Tagen der Vierer, den Matti Schmid und Alexander Herrmann aufgrund ihrer Verletzungen beide Male abbrechen mussten. In Anbetracht der Begleitumstände versucht Bundestrainer Ulli Eckhardt, die Ergebnisse denn auch differenziert zu sehen:

„Die beiden letzen Tage werte ich nicht als Niederlagen in dem Sinne. Wir sind verletzungsbedingt in jede dieser Runden mit einem 0 : 1 Rückstand gegangen, denn es war klar, dass wir die Vierer nicht zu Ende spielen konnten. Die Einzel-Begegnungen haben wir dann jeweils mit 2 : 2 geteilt. Und das gegen sehr starke Gegner. Die Jungs haben alles gegeben und es waren sehr enge Matches.“

Schweden mit Sieg bei der Heim-EM

Am Ende belegt die deutsche Nationalmannschaft den achten Platz. In den weiteren Begegnungen des finalen Spieltags der Mannschaft-Europameisterschaften besiegt Irland Wales mit 3 : 2 und holt sich damit den fünften Platz. Das kleine Finale endet mit einem 4 : 3 Sieg für Schottland und den unterlegenen Dänen bleibt der vierte Platz.

Im Spiel um die Goldmedaille trennen sich die Gastgeber aus Schweden und das Team aus England mit einem 4,5 : 2,5. Schweden holt also bei seiner Heim-Europameisterschaft den Sieg und verschafft sich bei diesem golfsportlichen Saison-Highlight ein wunderschönes Sommermärchen. England hingegen bleibt wie schon im Vorjahr nur der etwas undankbare zweite Rang.

Zu den Ergebnissen der finalen Matchplay-Runde (Deutschland vs. Spanien) Zu den Ergebnissen der Zählspielqualifikation

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Ganz starker Auftritt in Florida: Olivia Cowan (Foto: LET/Tristan Jones) Ganz starker Auftritt in Florida: Olivia Cowan (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Cowan siegt in USA

Olivia Cowan steht bei der Stage II des Qualifying Tournamens zur LPGA Tour a...

weiterlesen
Helen Kreuzer wurde geteilte Erste: Fast der zweite Saisonsieg im zweiten Turnier (Foto: Lynn University) Helen Kreuzer wurde geteilte Erste: Fast der zweite Saisonsieg im zweiten Turnier (Foto: Lynn University)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Kreuzer in USA schon wieder stark

Helen Kreuzer holt im College-Golf fast ihren zweiten Sieg im zweiten Turnier...

weiterlesen
Sieg in der Order of Merit: Hurly Long steigt auf die Challenge Tour auf (Foto: Pro Golf Tour/ef) Sieg in der Order of Merit: Hurly Long steigt auf die Challenge Tour auf (Foto: Pro Golf Tour/ef)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Aufstieg perfekt

Hurly Long und Allen John haben über die Pro Golf Tour den Aufstieg auf die C...

weiterlesen
Mit Platz 2 weiter Europa nun die Nummer 1: Esther Henseleit (Foto: LET/Tristan Jones) Mit Platz 2 weiter Europa nun die Nummer 1: Esther Henseleit (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Henseleit schon wieder ganz vorn...

Zwei Deutsche in der LET in der Top vier: Esther Henseleit wird Zweite, Laura...

weiterlesen
Wie steht's bei den anderen Teams?
Partner des DGV
Partner des DGV