Bild Information: Freude bei den Medaillengewinnerinnen der DMM AK 14 der Mädchen. (Foto: GC Ebersberg)

Münchener GC holt sich den Sieg

DMM Mädchen AK 14
 

Entscheidung im Duell mit den Vorjahressiegerinnen fällt am letzten Loch.

Steinhöring, Deutschland - Spannung pur hat der Finaltag der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) der Alterklasse 14 bei den Mädchen geboten. Die Entscheidung um den Titel fiel im GC Ebersberg erst am letzten Loch - zu Gunsten der Mannschaft aus der bayrischen Landeshauptstadt. Ein Schlag trennte schließlich die jubelnden Siegerinnen von den zweitplatzierten Spielerinnen des GC St. Leon-Rot. Die Bronzemedaille sicherte sich das Team des Stuttgarter GC Soliude.

München verkürzt Rückstand und macht Druck

Nachdem die Teams aus St. Leon-Rot im Vorjahr in allen drei Altersklassen bei den Mädchen die Titel gewinnen konnten, hatte sich dieses Mal zumindest die Mannschaft AK 14 im GC Ebersberg mit der Führung nach den Vierern gute Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung erspielt. Fünf Schläge betrug der Vorsprung auf die Konkurrenz aus München.

Der Finaltag entwickelte sich dann auch schnell zum erwarteten Zweikampf um den Sieg bei der DMM. Das Team aus Baden-Württemberg legte gut vor und brachte in Person von Helena Ludwig mit einer 75 (+3) und Lilly Schulz-Hanßen (79/+7) zwei sehr niedrige Scores ins Clubhaus und damit in die Mannschaftswertung ein. Doch München ließ sich nicht beeindrucken und konterte. Solide Pars und wenige Fehler im Spiel der Herausforderinnen sorgten schließlich dafür, dass mit Marie-Agnes Fischer (76/+4), Aline Brede (77/+5) und Sophie Bierstorfer (79/+7) sogar drei Akteurinnen unter der Marke von 80 Schlägen blieben.

Ein Schlag entscheidet über den Sieg

Mit insgesamt 16 Schlägen über Par verbuchten die Mädchen des Münchener GC am Ende in Addition der drei gewerteten Einzel auch das beste mannschaftliche Ergebnis des Tages. Zusammen mit dem Resultat der Vierer vom Vortag stand schließlich eine +31 in der Ergebnisliste. Die Entscheidung fiel also auf der Zielgeraden. Durch einige Bogeys und Doppelbogeys der Titelverteidigerinnen auf den letzten Löchern, schmolz der Vorsprung weiter, so dass mit +32 am Ende der DMM AK 14 der Mädchen tatsächlich ein Schlag über den Sieg entschied.

Die drittplatzierte Mannschaft des Stuttgarter GC Solitude brachte derweil die Bronzemedaille mit einer soliden Leistung und guten Einzelergebnissen nach Hause. Trennte den G&LC Berlin-Wannsee und die Verfolgerinnen aus Stuttgarter nach dem ersten Tag noch ein Schlag, wendete sich das Blatt im Verlauf der Einzel. 43 über Par lautete am Ende das Ergebnis bei den Stuttgarterinnen, +50 waren es bei den jungen Golferinnen vom Wannsee, den Hamburger GC (+60) und GC Hubbelrath (+61) trennte dann ebenfalls wieder nur ein Schlag.

Die Spielerinnen aus Hubbelrath hatten nach den Vierern noch auf dem dritten Platz gelegen, die Medaille schlussendlich nach zu vielen Bogeys im Vergleich zur Konkurrenz aber deutlicher als erwartet verpasst.

Endergebnis DMM AK 14 Mädchen

Anhänge

Anzeige
Anzeige

DMM AK 50

Änderungen im DMM-System

Ab der Saison 2021 werden die Deutschen Mannschaftsmeister in den Altersklass...

weiterlesen
Fotolia Fotolia

Archiv DMM Jugend

Archiv

Die Ergebnisse der vergangenen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) der...

weiterlesen
Paula Schulz-Hanßen holt in Doral den Titel (Foto: privat) Paula Schulz-Hanßen holt in Doral den Titel (Foto: privat)

Golf Team Germany

Schulz-Hanßen holt Titel in den ...

Paula Schulz-Hanßen aus dem Junior Team Germany gewinnt in Florida eines der ...

weiterlesen
Matthias Schmid beim Turnier auf Mauritius (Foto: Arne Bensiek) Matthias Schmid beim Turnier auf Mauritius (Foto: Arne Bensiek)

Golf Team Germany

Aufwärts nur Schritt für Schritt

Matthias Schmid hat ein eindrucksvolles Golfjahr hinter sich: Im Juni gewann ...

weiterlesen
DMM Jugend
Partner des DGV
Partner des DGV