Bild Information: Mia Carlotta Hammerschmid (GC Hubbelrath) verteidigt ihre Führung in der AK 14 erfolgreich - und geht als Führende in den Finaltag. (Foto: DGV/ Tiess)

Fischer und Hammerschmid in Führung

DM Jugend 2021 - AK14 & AK 16 Mädchen
 

Am zweiten Turniertag der DM Mädchen wird die AK 16 vom Münchener GC dominiert. Marie Fischer und Lara Ok halten hier die Top-Platzierungen. In der AK 14 verteidigt Mia Hammerschmid ihre Spitzenposition.

Lübeck-Travemünde. Ein weiterer Tag direkt an der Küste. Ein weiterer Tag, der mit generösen Niederschlägen vorhergesagt war. Und der am Ende erneut glimpflich verlaufen sollte. Früh sind die Spielerinnen der AK 16 an diesem Tag gestartet. Und sie sollten mit richtig starken Ergebnissen zurückkehren.

Die besten Runden konnten Marie-Agnes Fischer und Lara Ok vom Münchener GC verzeichnen. Beide erzielten Scores von 71 Schlägen und blieben damit zwei Zähler unter Par. Fischer, die aus dem ersten Turniertag eine 77 mitgenommen hat und auf dem geteilten siebten Rang übernachtete, steht nun mit 148 Schlägen (+2) an der Spitze der Tabelle. Dabei brauchte die Süddeutsche einige Bahnen, bis sie wirklich in ihr Spiel fand.

Die Grüns - der Schlüssel zum Erfolg

Marie-Agnes Fischer resümiert ihre Runde: „Der Tag heute war ganz gut. Das Wetter war nicht wirklich toll - aber es war machbar. Mein Flight mit Emilia und Olivia war megacool. Auf den ersten Neun lief es im langen Spiel ganz gut, ich habe aber keinen einzigen Putt gelocht und musste sogar zwei Drei-Putts einstecken. Da war ich dann schon ein bisschen sauer, um ehrlich zu sein.

Auf den hinteren Neun habe ich dann nochmal Gas gegeben und versucht Birdies zu spielen. Das hat ganz gut geklappt und ich habe echt viele Putts gelocht. Also - im Großen und Ganzen bin ich echt zufrieden mit meiner Runde.“ Ihre Club-Kollegin Lara Ok steht mit 149 Zählern (+3) auf dem zweiten Rang. Sie konnte sich sogar von einem geteilten 14. Platz in die Spitze spielen.

Die Verfolger sind dicht dran

Hinter den beiden Münchener Spielerinnen steht ein ernstzunehmendes Verfolgerfeld bereit. Ganze vier junge Damen liegen schlaggleich mit 151 Zählern (+5) auf dem geteilten dritten Rang. Eine von ihnen ist Emma Alessia Delwes vom GC Hannover - und bei ihr wäre sogar ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. Sie berichtet: „Heute hatte ich auf den ersten acht Loch schon sehr viele gute Birdie-Chancen, die ich aber leider nicht nutzen konnte.

Als ich dann das erste Bogey an Bahn elf kassiert habe, hab ich beschlossen, etwas aggressiver ranzugehen. An Bahn zwölf konnte ich dann direkt ein Eagle aus drei Metern spielen. Dieser Putt hat mir dann Selbstbewusstsein für die darauf folgenden Putts gegeben. Darauf spielte ich noch zwei Birdies und ging mit drei unter Par an die 18.

Leider ist der Wind bei meinem Schlag aufs Grün nicht so gewesen wie gedacht, weshalb ich noch einen Chip hatte und mir leider mit einem Drei-Putt ein Doublebogey aufschreiben musste. Ich habe die Runde also mit einem Schlag unter Par beendet. Was ich besonders beeindruckend fand war, dass mein ganzer Flight gutes Golf gespielt hatte und wir alle ein Ergebnis unter Par ins Clubhaus brachten.“

Neben Emma Delwes haben auch ihre drei schlaggleichen Mitspielerinnen sowie Marie Fischer und Lara Ok einen negativen Handicap-Index. Für den Finaltag darf also ein hochklassiges Kräftemessen um den diesjährigen Titel der AK 16 erwartet werden. Der Cut liegt in der AK 16 bei 161 Schlägen - genau 27 Teilnehmerinnen werden am Finaltag an den Start gehen.

Hubbelrath stark vertreten

In der AK 14 konnte Mia Carlotta Hammerschmid (GC Hubbelrath) ihre Führung verteidigen. Mit einer starken 74 kam sie heute von dem herrlichen Platz des Lübeck-Travemünder Golf-Klub. Insgesamt steht die junge Bundesliga-Spielerin nun bei 149 Zählern (+3) und startet mit einer Vier-Schläge-Führung in den Finaltag.

Ihr eigenes Zwischen-Fazit zu ihrem bisherigen Abschneiden ist ein klares Understatement: „Ich hatte zwar ein paar Putts zu viel - aber ansonsten bin ich zufrieden. In den Finaltag gehe ich mit einem guten Gefühl. Ich will eine gute Leistung bringen. Ich bleibe aber bei meinem Ding und versuche mich, auf mein eigenes Spiel konzentrieren.“

Auf dem zweiten Rang steht Lea Geiss vom GC St. Leon-Rot. Auch sie konnte am Moving Day eine 74er Runde unterschreiben. Sie sagt: „Ich war mit der Runde zufrieden. Es waren schwierige Verhältnisse, wegen des Regens und Windes. Ich spiele ja im jüngeren Jahrgang. Ich möchte morgen solide spielen und mir so ein Platz auf dem Treppchen sichern.“ Für das Turnier hat die Kurpfälzerin 153 Schläge (+7) auf dem Konto.

Platz drei nimmt Hammerschmids Mannschafts-Kollegin Lara Rieke ein. Sie spielte an diesem zweiten Turniertag eine 78 (+5) und liegt in der Gesamtwertung sechs Schläge hinter Hammerschmid. Von der 53 Spielerinnen der AK 14 werden 28 den Finaltag spielen. Hier liegt der Cut bei 171 Schlägen.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion) Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rein hamburgischen Stechen für sich und ist neuer Deutscher Meister. (Foto: C&V Sport Promotion)

DM AK 65 Herren 2021

Noldt siegt nach Stechen

Karlheinz Noldt (GC Hamburg Wendlohe) entscheidet die DM AK 65 nach einem rei...

weiterlesen
Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions) Der Leaderflight des zweiten Turniertages (v.l.): Karlheinz Noldt, Norbert Weber und Karl-Friedrich von Stösser. (Foto: C&V Sport Promotions)

DM AK 65 Herren 2021

Doppelspitze nach Tag zwei

Hamburger Trio in Westerholt: nach dem zweiten Tag der DM AK 65 teilt sich Ka...

weiterlesen
Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess) Karlheinz Noldt - hier eine Archivaufnahme - liegt nach dem ersten Tag der DM AK 65 in Führung. (Foto: DGV/ Tiess)

DM AK 65 Herren 2021

Auftakt am Schloss Westerholt

Nach dem ersten Turniertag der DM AK 65 Herren liegt der Hamburger Karlheinz ...

weiterlesen
Die Medaillengewinner der Internationalen und Deutschen Meisterschaften der Golfer mit Behinderungen. (Foto: DGV/ Tiess) Die Medaillengewinner der Internationalen und Deutschen Meisterschaften der Golfer mit Behinderungen. (Foto: DGV/ Tiess)

IAM Golfer mit Behinde...

Internationale Titel für van Hou...

Daphne van Houten kann ihren Titel bei den IAM Golfer mit Behinderungen erfol...

weiterlesen
DM Jugend
Partner des DGV
Partner des DGV