Bild Information: Charlotte Back und Marie-Agnes Fischer neue Deutsche Meister AK 16 und 14 Mädchen im GC Schloss Westerholt (Foto: DGV/sbw)

Meistertitel für Back und Fischer

DM Mädchen AK 14 und 16
 

Charlotte Back und Marie-Agnes Fischer gewinnen mit deutlichem Vorsprung die Deutschen Meisterschaften der Mädchen AK 16 und 14 im GC Schloss Westerholt.

An einem traumhaften Finaltag der Deutschen Meisterschaft im Golf-Club Schloss Westerholt ließen die beiden Favoritinnen Charlotte Back vom GC St. Leon-Rot und Marie-Agnes Fischer vom Münchener GC nichts anbrennen. Beide zogen ihr Spiel ziemlich souverän durch und konnten die über 36 Löcher erspielte Führung sogar noch ausbauen. Zudem gab es noch ein Hole-in-One und einen neuen Platzrekord zu feiern.

"Es fühlt sich ganz toll an", freute sich Charlotte Back, die mit einer Vorgabe von +4,4 als Favoritin die Meisterschaft am Freitag, den 11. September, eröffnen durfte. "Das ist mein erster großer Einzelerfolg. Und auch weil ich gestern Geburtstag hatte, ist das etwas ganz Besonderes."

Mit einer 68er Runde hatte die Gymnasiastin aus Oftersheim bei Heidelberg gleich am ersten Tag die Führung übernommen, diese an ihrem Ehrentag mit einer 72 weiter ausbauen können und in der Schlussrunde mit erneuten 68 Zählern dann das "Geburtstagsgeschenk" mit letztlich sechs Zählern Abstand perfekt gemacht.


"Ich hatte mir vorgenommen, entspannt zu spielen. Und das hat auch ganz gut funktioniert." Lediglich in Runde zwei zeigte sie am 18. Grün Nerven und verschob einen kleinen Putt, kurz bevor sie dann von ihren Eltern überrascht wurde und zu Tränen gerührt war. Die Vorbereitung auf das Finale: "Gestern Abend war ich mit meinen Eltern und Freunden essen und wir haben kein bisschen über Golf gesprochen."

In die dritte Runde sei sie "komisch" gestartet: "Nach Bogey, Birdie, Bogey, Birdie habe ich mich über das erste Par an der Fünf gefreut. Dann habe ich ein paar gute Schläge gemacht, ein paar Putts gelocht - so kam es heute zu den vier unter." Zudem freute sie sich über die Nominierung zur Team-Europameisterschaft bei den Mädchen - ihre nächste Station direkt im Anschluss. "Darauf freue ich mich mega und möchte unbedingt dazu beitragen, dass wir auch Gold holen."

Ein großer Dank ging an den DGV, "für die tolle Ausrichtung und all die Mühen in diesen schwierigen Zeiten." (Livescoring DM Mädchen AK 16)

Kantersieg bei den Mädchen AK 14 für Marie-Agnes Fischer

In der Altersklasse der Mädchen bis 14 Jahre übernahm Marie-Agnes Fischer vom Münchener GC in der zweiten Runde die Führung und baute sie bis auf sagenhafte 13 Zähler Abstand aus. Mit 74, 73 und 71 Schlägen sicherte sie sich den Deutschen Meistertitel. "Das war schon irgendwie eine Erleichterung am Ende. Ich war ein bisschen nervös, aber es war sehr gut, dass ich nach dem Doppel-Bogey von der 13 an den Löchern 15, 16 und 17 drei Birdies hintereinander gespielt habe." Allerdings hatte sie ein klares Ziel schon vor dem Turnier vor Augen: "Ich wollte einfach gewinnen." So geschah es dann auch - mit 13 Zählern Vorsprung zum bislang größten Erfolg ihrer noch jungen Karriere.

Der Erfolg kam nicht von ungefähr für die 14-Jährige aus Regensburg an der Donau: "Wir haben uns drei Wochen auf dieses Turnier vorbereitet. Mit anderen Turnieren, um in den Rhythmus zu kommen. Und wir haben uns genau angeschaut, was für Anforderungen dieser Platz stellt - welche Pitches und Chips - und die einzelnen Entfernungen genau vermessen." (Livescoring DM Mädchen AK 14)

Hole-in-One, Platzrekord und ein bitteres Missgeschick

Neben den neuen Deutschen Meistern gab es weitere Highlights zu beklatschen: Antonia Alefeld - ebenfalls vom Münchener GC - gelang am dritten Loch ein Hole-in-One aus 163 Metern, dass sie zudem mit zwei schönen Birdies einrahmte. "Das war mein erstes Hole-in-One. Der Ball ist genau auf das Loch zugeflogen und der Schlag hatte sich schon gut angefühlt", so die Achte der AK 16 nach einer 71er Runde begeistert. "Ich konnte es gar nicht glauben und habe einfach nur geschrien. Das war ein richtig schöner Moment."

Mit einer richtig schönen 67er Platzrekord-Runde durfte sich Philipa Gollan vom Lübeck-Travemünder Golf-Klub über den zweiten Platz in der Altersklasse der bis 16-Jährigen freuen. Sie zog mit sechs Birdies und nur einem Bogey von Loch 7 an etlichen Konkurrentinnen vorbei. Dritte wurde Emilia von Glahn vom GC Hubbelrath (71+73+72) vor Katharina Anglett (Stuttgarter GC Solitude), der auf einer fast perfekten Runde ein bitteres Missgeschick unterlief: An der 15 spielte sie einen falschen Ball, fand den richtigen dann nicht und musste zurück und mit Schlag fünf vom Tee nochmals nachlegen. Mit einer Neun wurde es am Ende eine Par-Runde zum alleinigen vierten Rang.

Deutsche Meisterschaften parallel auf drei Anlagen

Vom 11. bis 13. September spielten die besten Jugendspieler Deutschlands an den drei Austragungsorten Golf-Club Schloss Westerholt (Mädchen: AK bis 14 und 16 Jahre), Golfclub Hofgut Praforst (Jungen: AK bis 14 und 16 Jahre) sowie Fürstlicher Golfclub Oberschwaben (Mädchen und Jungen: AK bis 18 Jahre) um die Deutschen Meisterschaften. Insgesamt traten rund 300 Nachwuchs-Athleten an und die Events wurden auch als dritte Youth Challenge gewertet. Hier gibt es die Livescorings und alle Infos zu den Turnieren.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl) Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

T8 für Gabsa

Isi Gabsa hat es auf der Symetra Tour in die Top Ten geschafft. Sophie Hausma...

weiterlesen
Alle Sieger der 6. Youth Challenge (Foto: DGV/stebl) Alle Sieger der 6. Youth Challenge (Foto: DGV/stebl)

6. Youth Challenge

Grande Finale

Die Saison 2020 wird mit einem großen Turnier für die Jugend beendet. Das SLR...

weiterlesen
Der GC Essen-Heidhausen startet mit Der GC Essen-Heidhausen startet mit

DGV-Innovationspreis 2020

Kundengewinnung neu gedacht  

Nominierte für den DGV-Innovationspreis 2020 stehen fest.

weiterlesen
Lasse Wiedbrauk lieferte den tiefsten Score der Jungen AK 14 ab (Foto: DGV/stebl) Lasse Wiedbrauk lieferte den tiefsten Score der Jungen AK 14 ab (Foto: DGV/stebl)

6. Youth Challenge

Tiefe Scores

Auch am zweiten Tag macht dichter Nebel unmöglich, das geplante Startschema e...

weiterlesen
DM Jugend
Partner des DGV
Partner des DGV