Bild Information: Luca Franck vom GC Mannheim-Viernheim spielte am zweiten Tag eine gute 70er-Runde und führt die AK16-Konkurrenz nach 36 Löchern mit gesamt 5 unter Par und einem Schlag Vorsprung an. Foto: DGV/Matthias Lettenbichler

DM im GC Hofgut Praforst: Enge Kiste bei den großen Jungs

DM Jungen AK 14 und AK 16
 

In der AK 16 zeichnet sich ein höchst spannender Finaltag ab, bei den Jungen der AK 14 dominiert Leo Tiemann auch am zweiten Turniertag die Konkurrenz: Das ist die Zwischenbilanz nach 36 von insgesamt 54 Löchern der Deutschen Meisterschaft 2020 der Jungen im GC Hofgut Praforst in Hünfeld bei Fulda. Während Leo Tiemann vom Osnabrücker GC seine Führung auf nun fünf Schläge ausbauen konnte, schob sich in der AK 16 Luca Franck vom GC Mannheim-Viernheim knapp an die Spitze des Feldes.  

Hünfeld – "Ich habe heute sehr gut abgeschlagen und insgesamt vor allem auch klug gespielt. Vom Tee habe ich jede Bahn getroffen, später keine großen Fehler gemacht und bin dort defensiv gelieben, wo es angebracht war." Ruhig und zugleich auch ein wenig stolz analysierte Luca Franck seine zweite Runde der Deutschen Meisterschaft der AK 16 Jungen im GC Hofgut Praforst - und dazu hatte der 15-Jährige allen Grund: Vier Birdies standen nach 18 Löchern zu Buche, bei zwei Bogeys eine Runde mit 70 Schlägen, womit ihm gemeinsam mit seinem Flight-Kollegen Constantin Mons das beste Resultat des Tages gelang.

Wobei der Verlauf dieser zweiten Turnierrunde für Franck durchaus ungewöhnlich war: Gestartet an der 10, spielte er die Back Nine des Meisterschaftsplatzes des GC Hofgut Praforst nach einem Birdie an der 11 und einem Bogey an der 18 nur Par - um dann auf dem Weg zurück zum Clubhaus anzugreifen. "Normalerweise beginne ich stark und mache meine Birdies eher am Anfang der Runde", so Franck. Diesmal aber lochte er an den Bahnen 1, 7 und 8 ein, seine Löcher 10, 16 und 17 an diesem Tag.

Das zweite Bogey an der 5 fiel damit nicht weiter ins Gewicht. "Der Platz ist sehr trocken und hart, und man muss aufpassen, wohin der Ball springt, denn er kickt nach dem Aufkommen unheimlich hoch", so Franck. Diese Tatsache und der am Nachmittag stärker aufkommende Wind waren in seinen Augen die Ursache dafür, dass es mit den Scores nicht tiefer ging im zweiten Durchgang. "Das war heute schon anspruchsvoll", so der Mannheimer.

"Jetzt will ich Deutscher Meister werden!"

Nach 69 Schlägen am ersten Turniertag und nun der 70er-Runde führt Luca Franck die AK16-Konkurrenz mit einem Schlag Vorsprung vor Constantin Mons vom Hamburger GC an.. Auch der notierte am zweiten Turniertag vier Bogeys und zwei Birdies, unterschrieb bisher zweimal Scorekarten mit 70 Schlägen und liegt mit 4 unter Par einen Zähler vor Tim Wiedemeyer vom Münchener Golf Club (68+73/-3).

Die drei Spitzenreiter schlagen am Sonntag gemeinsam zum letzten und entscheidenden Durchgang ab und sind heiß darauf, sich den silberfarbenen Siegerpokal zu sichern. "Ich hatte mir vorgenommen, hier unter die Top 5 zu kommen. Jetzt aber will ich natürlich gewinnen und Deutscher Meister werden", so Luca Franck.

Dazu muss er in der Finalrunde den Platz und die eigene Aufregung im Griff haben und die Konkurrenten in Schach halten. Ob ihm das gelingt, zeigt sich ab 9:30 Uhr: Dann schlagen die drei Top-Platzierten der Ak16-DM an Tee 1 des GC Hofgut Praforst ab und gehen auf Birdiejagd.

Spannung ist also garantiert bei den großen Jungs, denn nicht nur trennt die Top 3 nur jeweils ein Schlag: Auch dahinter ist das Feld dicht beisammen, und zumindest ein halbes Dutzend weiterer Spieler darf sich noch Hoffnungen auf den Sieg bei der DM 2020 machen.

Die Finalrunde der 28 Spieler, die den Cut (+9) nach 36 Löchern überstanden haben, beginnt am Sonntag um 8:50 Uhr; die Top 15 schlagen dabei an Bahn 1 ab, die zweite Hälfte des Feldes an Tee 10.

Leo Tiemann baut seine Führung aus

Zu einer One-Man-Show könnte das Turnier der AK14 Jungen werden: Leo Tiemann, nach dem ersten Durchgang mit zwei Schlägen Vorsprung an der Spitze des Feldes, baute seine Führung am zweiten Turniertag aus, kam mit einer 71er-Runde ins Clubhaus und ist nun mit 3 unter Par der klare Spitzenreiter und Favorit auf den Titel.

Wie schon in seiner Auftakt-Runde überzeugte der 13-Jährige vom Osnabrücker GC erneut sowohl vom Tee als auch auf den schnellen Grüns des GC Hofgut Praforst. Drei Birdies standen diesmal zwei Bogeys gegenüber, womit ihm zum zweiten Mal in Folge die beste Runde des Tages gelang.

Lohn der starken Vorstellung ist ein Vorsprung von fünf Schlägen auf den nach 36 Löchern Zweitplatzierten, den Münchner Benedikt Schuster. Der unterschrieb bisher zwei 73er-Runden und liegt damit seinerseits vier Schläge vor Marco Stohner (72+78/+6) vom GC St. Leon-Rot.

Bei den AK14-Jungen qualifizierten sich 30 Teilnehmer für die Finalrunde am Sonntag, der Cut lag bei +16. Die Finalrunde beginnt für die AK14 um 8:00 Uhr, die besten 15 Spieler schlagen an Tee 1 ab, die zweite Häftes des Feldes an Abschlag 10.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Team-Europameister der Mädchen (Foto: DGV/stebl) Team-Europameister der Mädchen (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Goldene Woche

Die goldenen Wochen des deutschen Golfsports gehen weiter! Matthias Schmid v...

weiterlesen
Die Sieger der 5. Youth Challenge der Jungen AK 16/18 im GC Augsburg. (Foto: DGV/Kirmaier) Die Sieger der 5. Youth Challenge der Jungen AK 16/18 im GC Augsburg. (Foto: DGV/Kirmaier)

5. Youth Challenge Jun...

Zwei Klassen, drei Sieger

Gleich drei Sieger gibt es bei der 5. Youth Challenge 2020 im GC Augsburg: Wä...

weiterlesen
Verdienter Euroameister: die deutschen Mädchen (Foto: DGV/stebl) Verdienter Euroameister: die deutschen Mädchen (Foto: DGV/stebl)

Team-EM Mädchen

Gold! Mädchen sind Europameister!

Gold! Es ist Gold! Fast ist man in diesem für den deutschen Golfsport so über...

weiterlesen
Julius Wunsch vom GC Chemnitz belegt nach 18 Löchern auch dank eines Eagles an Bahn 18 den 2. Platz auf der Golfanlage Holledau. Foto: DGV/Lettenbichler Julius Wunsch vom GC Chemnitz belegt nach 18 Löchern auch dank eines Eagles an Bahn 18 den 2. Platz auf der Golfanlage Holledau. Foto: DGV/Lettenbichler

5. Youth Challenge 202...

Holledau: Lokalmatador Leopold H...

Mit einer 77er-Runde hat sich Leopold Hess nach dem ersten Tag der 5. Youth C...

weiterlesen
DM Jugend
Partner des DGV
Partner des DGV