Bild Information: Bleibt vorn: Sophie Witt vom GC Hubbelrath (Foto: DGV/Kirmaier)

Die Verfolger machen Druck

DM Mädchen/Jungen AK 18
 

Sophie Witt (Hubbelrath) und Thomas Schmidt (Bergisch Land) haben ihre Führungspositionen bei der DM AK 18 im Waldsee Golf-Resort verteidigt. Die tiefsten Runden des Tages schießen aber andere.

Ist das cool? Oder leichtsinnig? Oder beides? Thomas Schmidt kam gut zehn Minuten vor seiner Startzeit um die Ecke geeilt, puttete noch ein paar Bälle und stand schon am Tee. "Mein Wecker hat um 6.45 Uhr geklingelt, ich habe ihn dann ausgemacht und bin wieder eingeschlafen." So musste der Führende nach Tag eins der Deustchen Meisterschaften AK 18 flink sein, um die Tee Time nicht zu verpassen.

Dass alles etwas schneller gehen musste an diesem herrlichen Samstagmorgen, schien dem Spieler aus dem GC Bergisch Land nicht viel auszumachen. Schmidt schrieb Birdies auf den ersten beiden Bahnen, schob drei weitere auf den Front Nine hinterher und schien der Konkurrenz davonzueilen. Und das, obwohl der Wecker zweimal klingeln musste. Respekt.

Auf den Back Nine schlichen sich dann aber die ersten Fehlerchen ein. Doppelbogeys auf den Bahnen 12 und 15, Oberschwabens Amen Corner hat die aktuelle Nummer eins der DM AK 18 noch nicht so richtig im Griff. Aber Schmidt war im Finish hellwach, lochte einen 25-Meter-Putt über das gesamte Grün der 17 zum Eagle und vergrößerte das Polster wieder etwas. So bleibt er auch vor dem Finaltag auf dem Platz an der Sonne - mit gesamt -9 führt er weiterhin.

Die Verfolger lassen ihn aber nicht davonziehen. Allen voran Niklas Voß vom GC Hubbelrath. Er bewies, dass im Amen Corner von Waldsee einiges möglich ist, notierte nach einem beeindruckenden Stretch mit Birdies auf den Bahnen 13, 14, 15 und 16 am Ende eine 67 und lauert mit nur zwei Schlägen hinter Schmidt auf seine Chance am Sonntag. Dann wollen sich auch die Nationalspieler Tiger Christensen (Hamburger GC Falkenstein) und Wolfgang Glawe (GC Mannheim-Viernheim) rehabilitieren. Sie gingen mit dem Münchener Yannick Malik am Samstag als Erste auf die Runde (siehe Video unten) und rutschten gerade so in den Cut.


Malik dagegen wurde zum Mann des Tages, kletterte mit einer bärenstarken 66 (-6) auf den dritten Rang und darf sich große Hoffnungen auf eine DM-Medaille machen. Malik: "Ich musste in Runde eins bis zur 17 auf mein erstes Birdie warten. Diesmal lief es deutlich besser, ich habe mir die Par-5s gestern noch einmal genauer angeschaut und meine Chancen genutzt. Vor allem, weil der Putter richtig gut lief." Mit gesamt acht Birdies und einem sehr soliden Finish empfahl sich Malik für höhere Aufgaben. Was er sich für die Finalrunde vornimmt? "Gut vorbereiten, wach sein und vor allem Spaß haben."

Zweikampf bei den Mädchen

Den hat auch Emilie Edinger. Die Akteurin des GC St. Leon-Rot genießt die Tage im sonnigen Südwesten der Republik. Edinger spielte mit einer 68 die beste Runde bei den Mädchen und bleibt der Führenden auf den Fersen. "Wir verstehen uns einfach echt gut und freuen uns, wenn der andere einen Putt locht. Das ist ein sehr faires und freundschaftliches Verhältnis. Ich freue mich richtig auf die Finalrunde morgen", erklärt Emilie Edinger.

Auf den ersten neun Löchern habe sie zwar keine Fehler gemacht, "allerdings sind die Putts auch nicht gefallen". Auf den Back Nine erhöhte sie dann aber den Druck. Vor allem ihr Birdie-Birdie-Finish beeindruckte die Konkurrenz. Edinger: "Die Pin-Positions waren heute echt tricky, aber der Platz ist toll." Mit gesamt sechs unter Par liegt die Spielerin aus dem GC St. Leon-Rot nun nur noch einen Schlag hinter der Führenden, Sophie Witt (GC Hubbelrath).

Witt hätte in Runde zwei gerne etwas schneller gespielt, die Gruppen vor ihr hätten ein höheres Tempo aber nicht zugelassen. Die Akteurin aus dem Junior Team Germany kam mit einer 69 ins Ziel und steht aktuell bei gesamt sieben unter Par. "Emilie hat heute einfach besser geputtet, sie hat auf den Back Nine irgendwie alles gelocht", so Witt. Bestes Beispiel sei das Finish gewesen. Witt: "Auf der 18 lagen wir beide zwei Meter am Stock. Sie macht das Birdie, ich eben nicht."

Es sieht also nach einem Zweikampf zwischen Sophie Witt und Emilie Edinger aus. Die Drittplatzierte Finja Wietschorke vom GC Hannover liegt bereits vier Schläge hinter der Zweiten. Der Showdown am Sonntag beginnt um 8.30 Uhr auf dem New Course des Waldsee Golf-Resorts. Die zwei führenden Gruppen werden um 9.40 Uhr (Mädchen) bzw. 10 Uhr (Jungen) von Tee eins abschlagen. Zum Livescoring der Mädchen geht's hier, zu dem der Jungen hier. Am frühen Nachmittag stehen dann die neuen Deutschen Meister der AK 18 des Jahres 2020 fest. Gewinnen werden die, die ihre Nerven im Griff haben und cool bleiben. Mit Leichtsinn wird es bei einer Deutschen Meisterschaft nichts zu holen geben.

Startzeiten Finaltag Mädchen

Startzeiten Finaltag Jungen

Der Gastbeber: das Waldsee Golf-Resort

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH

5. Youth Challenge Jun...

Julius Wunsch holt den Titel in ...

Von Woche zu Woche hatte er sich zuletzt gesteigert, nun durfte Julius Wunsch...

weiterlesen
Maya Obermüller vom Stuttgarter GC Solitude holt den Sieg in der AK 16 und spielt zugleich das beste Ergebnis aller Altersklassen. (Foto: DGV/ Tiess) Maya Obermüller vom Stuttgarter GC Solitude holt den Sieg in der AK 16 und spielt zugleich das beste Ergebnis aller Altersklassen. (Foto: DGV/ Tiess)

Youth Challenge 2020

Maya Obermüller überragend

Maya Obermüller vom GC Mannheim-Viernheim holt sich bei der fünften Youth Cha...

weiterlesen
Die Sieger der 5. Youth Challenge der Jungen AK 16/18 im GC Augsburg. (Foto: DGV/Kirmaier) Die Sieger der 5. Youth Challenge der Jungen AK 16/18 im GC Augsburg. (Foto: DGV/Kirmaier)

5. Youth Challenge Jun...

Zwei Klassen, drei Sieger

Gleich drei Sieger gibt es bei der 5. Youth Challenge 2020 im GC Augsburg: Wä...

weiterlesen
Verdienter Euroameister: die deutschen Mädchen (Foto: DGV/stebl) Verdienter Euroameister: die deutschen Mädchen (Foto: DGV/stebl)

Team-EM Mädchen

Gold! Mädchen sind Europameister!

Gold! Es ist Gold! Fast ist man in diesem für den deutschen Golfsport so über...

weiterlesen
DM Jugend
Partner des DGV
Partner des DGV