Bild Information: Da kommt Freude auf: Magdalena Maier vom Münchener GC geht von der Pole Position in den Finaltag. Foto: DGV/Kirmaier

Magdalena Maier in der Pole Position

DM Mädchen AK 14/16
 

Es bleibt spannend: Nach zwei Tagen bei der Deutschen Meisterschaft der Mädchen im GC Holledau gibt es eine Doppelführung in der AK 14. In der älteren Altersklasse 16 gibt es eine klare Favoritin fürs Finale am Sonntag, das um 8:50 Uhr startet.

Rudelzhausen/Holledau - Mit einem zufriedenen Lächeln ist sie vom letzten Grün gegangen. Klar, mit einem Birdie zu finishen, ist immer schön. Aber auch insgesamt war Magdalena Maier mit ihrer Runde zufrieden. Die Akteurin aus dem Münchener GC konnte ihre Führung vom Vortag behaupten und geht von der Pole Position aus in den Finaltag der Deutschen Meisterschaft der Mädchen AK 16. Der Golfplatz des GC Holledau liegt ihr. Kein Wunder: Magdalena Maier trainiert beim dortigen Pro Lee Spencer – sie kennt den hügeligen 18-Loch-Kurs im oberbayerischen Landkreis Freising so gut wie kaum eine andere im 46 Spielerinnen großen Teilnehmerfeld.

Es lief aber nicht alles rund bei der Münchnerin. Nach zwei Birdies auf den ersten drei Löchern war noch alles gut. Es sah zunächst so aus, als würde die Favoritin bei leichtem Regen und herbstlichen Bedingungen in der Hallertau richtig tief gehen an diesem zweiten Tag der nationalen Meisterschaften. Doch dann kassierte sie Schlagverluste auf den Bahnen sechs, sieben und zehn. „Da war ich schon ziemlich enttäuscht, konnte mein Spiel aber zusammenhalten und meine Fehler wieder gutmachen.“ Birdies auf den Löchern 11, 14, 15 und 18 katapultierten sie wieder auf Rang eins. Alles wieder gut.

Dass es auf der Golfanlage Holledau schnell nach oben und genauso schnell wieder nach unten gehen kann, das musste Milla-Marlen Sagel schmerzlich miterleben. Lange Zeit hatte die Akteurin aus dem Bielefelder GC deutlich in Front gelegen. Der Vorsprung betrug zwischenzeitlich sogar vier Schläge, aber dann kam die tückische Bahn sechs. Rechts Wasser, links Aus – die bis dato Führende kassierte auf diesem engen Fairway die „9“ und wurde nach hinten durchgereicht. So war der Weg frei für Magdalena Maier, die nach zwei 69er-Runden nun mit gesamt sechs unter Par bereits fünf Schläge Vorsprung auf ihre Verfolger hat. Dahinter teilen sich Finja Wietschorke (72, 71) vom GC Hannover und Lisa Marie Schumacher (70, 73) vom 1. GC Fürth Platz zwei.

In der jüngeren Altersklasse 14, die am zweiten Tag erst mittags ans Tee schreiten musste, gibt es vor dem finalen Sonntag eine Doppelführung. Marie-Agnes Fischer (ebenfalls Münchener GC) gab auf den ersten sechs Löchern richtig Gas und schrieb vier Birdies auf die Scorekarte. „Da ging es mir echt gut, aber am Ende ist mir etwas die Luft ausgegangen“, erzählte die junge Münchnerin. Im Finish kassierte sie noch zwei Bogeys auf den Bahnen 17 und 18 – teilt dennoch Platz eins mit einer Konkurrentin. Lara Ok vom GC St. Leon-Rot schaffte drei Birdies auf den letzten vier Bahnen und schob sich damit im Klassement noch weit nach vorn. Fischer (76, 72) und Ok (75, 73) stehen somit jeweils bei vier über Par und starten als Führende der AK 14 in den Sonntag. Dahinter lauert mit Philipa Gollan (Lübeck-Travemünder GK) eine Favoritin mit gesamt +6. Es bleibt spannend.

Die jeweils 27 Besten aus beiden Altersklassen kämpfen am Sonntag um den Titel Deutsche Meisterin der AK 14 und 16. Der Cut in der AK 16 liegt bei +10, in der AK 14 bei +25. Los geht's im Finale am Sonntag bereits um 8:50 Uhr von Tee 1 (AK 16). Die AK 14 startet um 9 Uhr von Tee 10.

Startzeiten Runde 3 AK 16

Startzeiten Runde 3 AK 14

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Deutscher Meister 2019: die Herren aus dem Stuttgarter GC Solitude. (Foto: stebl) Deutscher Meister 2019: die Herren aus dem Stuttgarter GC Solitude. (Foto: stebl)

Mannschaft des Jahres

Stuttgarts Herren sind im Topf

Tageszeitung nominiert Deutschen Mannschaftsmeister.

weiterlesen
Jannik de Bruyn ist in Sevilla gut gestartet (Foto: DGV/stebl) Jannik de Bruyn ist in Sevilla gut gestartet (Foto: DGV/stebl)

Golf Team Germany

De Bruyn vorne dabei

Der erste Tag der Copa el Rey verläuft in Sevilla für Jannik de Bruyn sehr gut.

weiterlesen
Beste Deutsche in Portugal: Paula Schulz-Hanßen vom GC St. Leon-Rot (Foto: golfsupport.nl) Beste Deutsche in Portugal: Paula Schulz-Hanßen vom GC St. Leon-Rot (Foto: golfsupport.nl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Historisch: alle im Cut

Alle Athletinnen des Junior Team Germany sind in Portugal im Cut. Paula Schul...

weiterlesen
Fotolia Fotolia

Archiv DMM Jugend

Archiv

Die Ergebnisse der vergangenen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) der...

weiterlesen
DM Jugend
Partner des DGV
Partner des DGV