Bild Information: Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH

Julius Wunsch holt den Titel in der Holledau

5. Youth Challenge Jungen AK 14
 

Von Woche zu Woche hatte er sich zuletzt gesteigert, nun durfte Julius Wunsch erstmals in diesem Jahr die Siegertrophäe einer Youth Challenge des Deutschen Golf Verbands (DGV) entgegennehmen: Beim 5. Turnier der DGV-Serie sicherte sich der Spitzenspieler des GC Chemnitz Wasserschloß Klaffenbach den Titel in der AK14-Konkurrenz. Auf dem Par-72-Platz der Golfanlage Holledau im bayerischen Rudelzhausen lag er nach 36 Löchern mit 9 über Par (78+75) zwei Zähler vor seinen Kontrahenten. 

Am ersten Tag bei äußerst wirdrigen Wetterbedingungen den Score zusammenhalten, in der sonnigen Runde 2 eine Schippe drauflegen: Das war angesagt am Wochenende beim Turnier der AK-14-Jungen auf dem Parcours Weihrerhof in der Holledau; und vor allem Julius Wunsch gelang dies ganz vortrefflich. Als am ersten Turniertag heftige Windböen und Dauerregen über den Platz peitschten, kam er mit einer guten 78er-Runde zurück ins Clubhaus - triefnass, aber glücklich, denn da trennte ihn nur ein Schlag vom Führenden, dem starken Lokalmatador Leopold Hess.

Mit einem Eagle an Bahn 18 hatte Wunsch im ersten Durchgang spät aber unmissverständlch klar gemacht, dass er endlich die Siegertrophäe einer Youth Challenge mit nach Hause nehmen will - eine Woche zuvor in Leipzig hatte er sich nur um einen einzigen Zähler geschlagen und mit Rang 2 zufrieden geben müssen; mit einem Triple-Bogey an der 16 seiner Finalrunde hatte er sich da selbst um den Lohn seiner bis dahin starken Vorstellung gebracht. Und auch bei der Deutschen Meisterschaft im GC Hofgut Praforst hatte er in diesem Monat schon überzeugt, lange vorne mitgespielt und letztlich Rang 5 geteilt.

Birdie an der 18 im Stile eines Champions

Diesmal jedoch spielte der Chemnitzer seine Klasse am Finaltag des Turniers voll aus und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Mit Birdies an den Löchern 10 und 11 übernahm er kurz nach der Hälfte der Schlussrunde die Führung, und schließlich machte er mit einem Birdie an Loch 18 ganz im Stile eines Champions den Triumph perfekt. Mit gesamt 9 über Par (78+75) holte er sich den Titel der AK14-Konkurrenz und seinen ersten Turniersieg auf DGV-Ebene.

"Ich spiele dieses Jahr zum ersten Mal solche Turniere mit und freue mich natürlich riesig über meinen ersten Sieg", so der Champion. "Letzte Woche habe ich meinen klaren Vorsprung noch aus der Hand gegeben - umso schöner ist es, diesmal ganz oben zu stehen."

Die Bedingungen am Samstag empfand auch der Gewinner als "sehr schwierig - da ging es nur darum, das Spiel zusammenzuhalten. Das habe ich ganz gut geschafft". In Runde 2 dann habe er als Zweitplatzierter ohne Druck aufspielen können: "An den wichtigen Bahnen habe ich dann gut gespielt, und am Ende hat es gereicht."   

Leopold Hess notierte am zweiten Turniertag eine 78er-Runde auf seiner Scoreklarte, womit der Spieler des Golf- und Landclub Holledau letztlich den 2. Rang mit Florentin Meller vom GC Neckartal (80+75) teilte - beide spielten 11 über Par und mussten damit Wunsch den Siegerpokal überlassen.

Vor allem beim Putten ist noch Luft

Der freut sich schon auf die nächsten Turniere und weiß auch genau, was er bis dahin noch verbessern muss: "Die Jungs, die schon länger dabei sind als ich, putten viel besser - das muss ich ganz klar sagen. Da muss ich mich noch klar verbessern, und darauf werde ich mich jetzt im Training konzentrieren."

Zwei Wochen hat er Zeit fürs Sondertraining auf dem Grün, denn die 6. und letzte DGV Youth Challenge der Saison 2020 findet vom 13. bis 15. Oktober im GC St. Leon-Rot statt und wird im Rahmen des dortigen SLR Academy Invitational ausgetragen. Dann geht es auch in der AK14 wieder über drei Wertungsrunden und damit 54 Löcher. Und Julius Wunsch zählt dann in jedem Fall zu den Titelanwärtern in der AK 14 - zumal, wenn er das mit dem Putt-Training bis dahin noch gut hinbekommt. Bei seinem Coach, dem PGA Golfprofessional Marcus Brembach, ist er aber auch in dieser Hinsicht zweifellos in besten Händen.

Endergebnis SCORES

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Laurie Canter (Photo by Warren Little/Getty Images) Laurie Canter (Photo by Warren Little/Getty Images)

European Tour

Heisele und Kaymer Top Fünf

Bei der Italian Open schließen gleich mehrere Deutsche mit Top-Resultaten ab.

weiterlesen
Laurie Canter (Photo by Warren Little/Getty Images) Laurie Canter (Photo by Warren Little/Getty Images)

European Tour

Platzrekord und ein Hole-in-One

Laurie Canter schießt eine 60, Scott Jamieson ein Ass. Deutsche im Mittelfeld.

weiterlesen
Max Schmitt (Photo by Warren Little/Getty Images) Max Schmitt (Photo by Warren Little/Getty Images)

European Tour

Caddy hat Corona: Italian Open o...

European Tour schließt Deutschen von Turnier aus, weil dessen Caddy positiv i...

weiterlesen
Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl) Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

T8 für Gabsa

Isi Gabsa hat es auf der Symetra Tour in die Top Ten geschafft. Sophie Hausma...

weiterlesen
Turnierserie für AK 14, 16 & 18
Partner des DGV
Partner des DGV